Transporter: Top Leasing-Angebote

14. September 2022 UPDATE! VW Transporter 6.1 Kasten Leasing für 299 Euro im Monat netto [Inzahlungnahme, Neuwagen] Beim Fischer Automobile können Geschäftskunden den VW Transporter 6.1 Kasten 2,0 l TDI SCR für 299 Euro im Monat netto leasen. Das gilt aber nur... Verbrauch: innerorts: 7,4 l/100 km • außerorts: 5,4 l/100 km • kombiniert: 6,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 159 g/km CO2* Hitze192°
Mehr
299,-- € netto
16. März 2021 VW T6.1 Caravelle TDI für 299 Euro brutto im Monat [Bestellfahrzeug, Tageszulassung] Der VW-Bus hat Tradition und Ihr könnt Ihn günstig leasen, ganz gleich ob für private Zwecke oder für Euer Unternehmen. Bei LeasingTime haben wir nämlich... Verbrauch: kombiniert: 6,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 162 g/km CO2* Hitze238°
Mehr
299,69 € brutto
7. November 2020 VW Caddy 2.0 TDI für 79 (120) Euro netto [Sonderzahlung] Bei Plätz bekommen Gewerbekunden momentan Aktionsangebote für das Leasing des VW Caddy. Wir haben uns ein Rechenbeispiel herausgesucht. Das vorliegende Fahrzeug ist ein Diesel mit... Verbrauch: innerorts: 5,8 l/100 km • außerorts: 3,8 l/100 km • kombiniert: 4,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 119 g/km CO2* Hitze194°
Mehr
79,-- € netto
5. November 2020 Citroën Jumpy KaWa Club M BlueHDi 120 S&S für 76 Euro netto [Bestellfahrzeug] Bei LeasingMarkt bekommen Gewerbetreibende derzeit den Jumpy von Citroën im Leasing. Wer also für die Firma einen Kastenwagen bzw. Transporter benötigt, der sollte sich das... Verbrauch: innerorts: 6,1 l/100 km • außerorts: 5,4 l/100 km • kombiniert: 5,7X l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 151 g/km CO2* Hitze185°
Mehr
76,72 € netto
13. Oktober 2020 Citroën Berlingo M PureTech 130 S&S für nur 103 (136) Euro [Bestellfahrzeug] LeasingMarkt hat die Spendierhosen an und bietet Geschäftskunden den Berlingo in einem günstigen Leasingvertrag an. Das Fahrzeug eignet sich prima für beispielsweise Sportvereine oder Kleinunternehmer,... Verbrauch: innerorts: 6 l/100 km • außerorts: 4,7 l/100 km • kombiniert: 5,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 121 g/km CO2* Hitze144°
Mehr
103,45 € netto
20. September 2020 HOT! Renault Trafic Komfort dCi 120 L1H1 2,8t für 66 Euro netto leasen [Bestellfahrzeug] Bei LeasingMarkt erhalten Gewerbetreibende den Renault Trafic in der Komfort-Variante als Diesel (dCi 120) günstig geleast. Der Kastenwagen bietet reichlich Stauraum für Euer Gewerbe. Dabei... Verbrauch: innerorts: 6,3 l/100 km • außerorts: 4,7 l/100 km • kombiniert: 5,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 144 g/km CO2* Hitze145°
Mehr
66,50 € netto
18. September 2020 KRACHER! Citroën Berlingo Live M PTE 110 für 61 Euro netto leasen [Bestellfahrzeug] Bei LeasingMarkt erhalten Gewerbetreibende momentan den Transporter von Citroën zu besonders günstigen Leasing-Konditionen. Bei dem Transporter der Franzosen handelt es sich um einen Benziner in... Verbrauch: innerorts: 6,3 l/100 km • außerorts: 4,8 l/100 km • kombiniert: 5,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 122 g/km CO2* Hitze190°
Mehr
61,21 € netto
18. September 2020 VW Caddy 2,0l TDI für 135 Euro brutto leasen [Bestellfahrzeug, konfigurierbar, nur mit Schwerbehindertenausweis] NullLeasing hält ein weiteres Angebot für den VW Caddy bereit. Bei dieser Leasing-Offerte kommen Fahrer mit Schwerbehindertenausweis zum Zug. Der Transporter bietet ein Schaltgetriebe mit... Verbrauch: innerorts: 5,5 l/100 km • außerorts: 4 l/100 km • kombiniert: 4,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 119 g/km CO2* Hitze137°
Mehr
138,48 € brutto
17. September 2020 VW Caddy 5-Sitzer 2,0l TDI, 75 kW für 199 (237) Euro brutto im Monat leasen [Bestellfahrzeug, frei konfigurierbar] Bei Hahn Automobile bekommt Ihr derzeit den VW Caddy im Leasing-Angebot. Bei dem familienfreundlichen SUV-/Transporter-Mix könnt Ihr bei Bedarf die Ausstattung frei konfigurieren. Es handelt... Verbrauch: kombiniert: 4,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 123 g/km CO2* Hitze151°
Mehr
204,14 € brutto
16. September 2020 T6.1 California Coast mit Aufstelldach für 399 Euro brutto im Monat [Bestellfahrzeug] Bei Hahn Automobile bekommt Ihr aktuell ein besonderes Angebot im Rahmen einer Fahrzeugmesse. Es gilt bis 18. September. Und zwar gibt es für Euch den... Verbrauch: kombiniert: 6,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 176 g/km CO2* Hitze137°
Mehr
409,32 € brutto

Transporter

Als Kleintransporter bezeichnet man kleine Lastkraftwagen, die aufgrund ihres zulässigen Gesamtgewichtes bis 3,5 Tonnen mit dem Führerschein Klasse B gefahren werden dürfen. Die Nutzlast, die ein Transporter besitzt, liegt zwischen 0,5 und 1,5 Tonnen. Ab 3,5 Tonnen sind bei gewerblicher Nutzung ein Fahrtenschreiber Pflicht sowie der Führerschein Klasse C1 (bis 7,5 Tonnen) oder C (bis 12 Tonnen).

Damit ihr keine Leasingdeals rund um einen Transporter mehr verpasst, haben wir hier immer wieder die besten Angebote für euch parat.

Vom dreirädrigen Eil-Lieferwagen bis zum heutigen Kleintransporter

Bis in die Anfänge des Automobilbaus am Ende des 19. Jahrhunderts reicht die Vorgeschichte von leichten Nutzfahrzeugen. Vor dem Zweiten Weltkrieg stellten diverse Autobauer sogenannte Eil-Lieferwagen her, die mit drei Rädern und einer Nutzlast von 200 bis 300 Kilogramm daherkamen. Ein Beispiel dafür war der Framo, der in Sachsen ab 1927 gebaut wurde. Aber auch vierrädrige Kleintransporter wurden vor dem Krieg hergestellt. Auch hier dient die sächsische Automobilmarke Framo mit dem Framo V 500 als Beispiel.

Der erste mit dem VW-Transporter technisch und optisch verwandte Transporter kam ab 1934 mit einem 4-Zylinder-Boxermotor und wurde von Steyr Daimler Puch gefertigt. Der österreichische Hersteller produzierte unter anderem Kleintransporter wie den Lieferwagen Steyr 110 mit 32 PS und 400 Kilogramm Nutzlast. Weitere Modelle der Österreicher waren:

  • Lieferwagen Steyr 210 (35 PS, 400 Kilogramm Nutzlast)
  • Lieferwagen Steyr 150 (35 PS, 750 Kilogramm Nutzlast)
  • Militärversion Steyr 250 (Änderungen zum Kübelwagen nach Anforderungen der Wehrmacht)

Nach dem Krieg wurden die bisher gebräuchlichen Pferdefuhrwerke zunehmend von sogenannten Schnelltransportern verdrängt. Diese Fahrzeuge waren spartanisch ausgestattet und schafften es gerade mal auf eine Leistung von 10 bis 25 kW. Beispielhaft für Schnelltransporter der Nachkriegszeit waren der VW Transporter, der Tempo Matador, der DKW-Schnelllaster oder Framo V 501/2. In Frankreich kam bereits 1947 der Citroën Typ H auf den Markt.

Nach den Anfängen kamen die Automobilbauer hinsichtlich der Nutzfahrzeuge mehr in Schwung. Sie erhielten bessere Motorisierungen und mehr Komfort. Noch mehr als bei Pkws setzten die Hersteller damals markenübergreifend auf Zusammenarbeit. So wurde beispielsweise im Sevel-Werk, dem größten europäischen Werk für Kleintransporter, baugleiche Nutzfahrzeuge von Fiat, Citroën und Peugeot hergestellt.

Heutzutage reicht die Spanne der Nutzung von Transportern von Umzugsfahrzeugen, zu Transportmitteln für Lebensmittel, Pflanzen, Technik oder gar Nutzfahrzeugen für diverse Branchen wie Tischler, Maler und Co. Je größer der Transporter mit entsprechender Nutzlast wird, benötigt es dann unterschiedliche Führerscheinklassen.

Eine klare Abgrenzung gibt es in der heutigen Zeit nicht mehr. Hochdachkombis zählen zu den Nutzfahrzeugen, werden aber meist als Pkw zugelassen. Zu den Kleintransporter gehören aber auch Lieferwagen beziehungsweise Kastenwagen wie der VW Caddy. Inzwischen zählen auch Transporter mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen zu den Kleintransportern, obwohl es sich bei diesen eigentlich um leichte LKW handelt. Diese leichten LKW haben sich im Laufe der Zeit stark den Transportern angenähert. Zahlreiche Typen wie der Mercedes-Benz Sprinter, den es auch als rein elektrische Ausführung gibt, sind in Ausführungen für beide Nutzklassen im Angebot.

Viele Kleintransporter werden auch mit Fahrerkabine und daran anschließenden Aufbauten angeboten. Viele Hersteller bieten auf Basis der Kleintransporter auch einen Kleinbus zur Personenbeförderung an.

Aktuelle Modelle und Größenklassen

Die Übergänge von Lieferwagen-Pkw zu leichten LKW sind mit der Entstehung diverser Modelle verschwommen. Es hat sich eine Unterteilung in kleine, mittlere und große Kleintransporter herauskristallisiert, die allerdings nicht immer klar voneinander abgegrenzt werden können.

Hier zeigen wir euch ein paar der unterteilten Transporter.

Transporter-Beispiele

Klein (z.B. Hochdachkombis) Mittel Groß (über 3,5 t als LKW)
Peugeot Bipper Toyota Dyna/ToyoAce Toyota Dyna/ToyoAce
Peugeot Partner Toyota Proace Peugeot Boxer
Citroën Nemo Peugeot Expert Fiat Ducato
Citroën Berlingo Citroën Jumpy Ram ProMaster
Fiat Fiorino Fiat Scudo Iveco Daily
Fiat Doblò Fiat Talento Opel Movano
Opel Combo D Opel Vivaro Renault Master
Renault Kangoo Chevrolet Express Nissan NV400
Nissan NV200 GMC Savana Mercedes-Benz Sprinter
Mercedes-Benz Citan Mercedes-Benz Vito VW Crafter
VW Caddy Renault Trafic Ford Transit
Ford Transit VW Transporter Hyundai H350
Ford Tourneo Courier Ford E-Serie Citroën Jumper
Ford Transit Connect Ford Transit
Ford Tourneo Connect Ford Transit Custom
Ford Transit Custom Hyundai H-1/H200
Hyundai H-1/H200 StreetScooter Work

Alle Hersteller auf Sparneuwagen.de in der Übersicht

Abarth Alfa Romeo Aston Martin Audi
Bentley BMW Cadillac Citroën
Cupra Dacia DS Automobiles Fiat
Ford Honda Hyundai Infiniti
Jaguar Jeep Kia Lamborghini
Land Rover Lexus Lynk&Co Maserati
Mazda McLaren Mercedes-Benz MG Motor
Mini Mitsubishi Nissan Opel
Peugeot Polestar Porsche Renault
Seat Škoda Smart Suzuki
Tesla Toyota Volkswagen Volvo