Škoda Octavia: Top Leasing-Angebote

9. Mai 2022 Škoda Octavia Combi RS Leasing für 329 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, ca.14 Monate Lieferzeit] Ihr seid auf der Suche nach einem sportlichen Kombi mit ordentlich Power unter der Motorhaube? Dann habe ich das ein schönes Exemplar bei MeinAuto entdeckt!... Verbrauch: innerorts: 9,0 l/100 km • außerorts: 5,0 l/100 km • kombiniert: 6,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 149 g/km CO2* 240°
Mehr
276,47 € netto / 329,-- € brutto
29. März 2022 Škoda Octavia Combi Leasing für 218 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug] Klasse Business-Kombi mit umfangreicher Serienausstattung bei GetYourDrive im Geschäftsleasing entdeckt! Es geht um den Škoda Octavia Combi Tour 2.0 TDI DSG, den ihr für 218... Verbrauch: innerorts: 6,2 l/100 km • außerorts: 3,8 l/100 km • kombiniert: 4,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 118 g/km CO2* 235°
Mehr
218,-- € netto
10. Januar 2022 Škoda Octavia Combi RS Leasing für 145 (332) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug] Ist er die eierlegende Wollmilchsau? Die Rede ist vom Škoda Octavia Combi RS 1,4 TSI iV den es aktuell im Geschäftsleasing bei LeasingMarkt für monatlich 145 Euro... Stromverbrauch: kombiniert: 14,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 330°
Mehr
145,-- € netto
26. Dezember 2021 Škoda Octavia Combi Leasing für 79 (266) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug] Er ist die günstige Alternative zum VW Passat. Den Škoda Octavia Combi Ambition 1,4 TSI DSG IV Hybrid gibt es für 79 Euro im Monat... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 192°
Mehr
79,-- € netto
13. Dezember 2021 Škoda Octavia Combi RS Leasing für 279 (373) Euro im Monat brutto [BAFA, Bestellfahrzeug] Facettenreicher Kombi im sportlichen Design mit effizientem Hybridantrieb bei null-leasing gesichtet! Privatkunden können dort den Škoda Octavia Combi RS 1,4 TSI iV für 279 Euro... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 141°
Mehr
279,-- € brutto
10. Dezember 2021 Škoda Octavia Combi PHEV Leasing für 219 (406) Euro im Monat brutto [BAFA, Bestellfahrzeug] Schicken Familien-Kombi mit effizientem Antrieb bei null-leasing gefunden. Der Anbieter verleast den Škoda Octavia Combi Ambition 1,4 TSI iV Hybrid für 219 Euro im Monat... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 247°
Mehr
219,-- € brutto
6. Dezember 2021 Škoda Octavia Combi PHEV Leasing für 66 (253) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug, 0,5%-Regelung] Klasse Business-Kombi mit sparsamem Hybridantrieb bei LeasingMarkt entdeckt! Es geht um den Škoda Octavia Combi Ambition 1,4 TSI iV, den Geschäftskunden für 66 Euro im... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 470°
Mehr
66,-- € netto / 78,54 € brutto
5. Dezember 2021 PREISUPDATE! Škoda Octavia Combi RS Leasing für 112 (299) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA] Populär, sportlich, teilelektrifiziert, so kommt der Škoda Octavia 1.4 TSI iV DSG RS Combi daher. Null-leasing verleast den Klassenbesten für 112 Euro im Monat brutto... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 148°
Mehr
112,-- € netto
26. November 2021 [BlackFriday] Škoda Octavia Combi Leasing für 129 (317) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug, 0,5%-Regelung] Klasse Business-Kombi mit einem sportlichen Charakter bei LeasingTime im BlackFriday-Leasing entdeckt. Geschäftskunden können den Škoda Octavia Combi iV 1.4 TSI Hybrid RS für 129 Euro... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 190°
Mehr
129,-- € netto
22. November 2021 [Cyberdeals] Škoda Octavia PHEV Leasing für 55 (243) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug] Super günstiges Black-Week-Leasing-Angebot bei null-leasing entdeckt! Dort gibt es den Business-Kombi Škoda Octavia Combi Ambition 1,4 TSI iV im Geschäftsleasing für 55 Euro im Monat... Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2* 247°
Mehr
55,-- € netto

Škoda Octavia

Hinter dem Škoda Octavia verbirgt sich ein Kraftfahrzeug des Autoherstellers Škoda. Es ist in mehreren Baureihen verfügbar und erblickte bereits 1959 das Licht der Welt. Die erste Ausgabe hatte vom Design her nichts mit den Nachfolgern zu tun, war aber tatsächlich der erste Octavia. 1996 folgte dann die eigentlich zweite Generation, allerdings bekam sie den Zusatz „I“ verpasst. Das hat sehr wahrscheinlich daran gelegen, dass es sich um das erste Fahrzeug nach der Übernahme handelte (Volkswagen hat Škoda übernommen) und man einen Neustart hinlegen wollte. Somit war es die erste Generation, die 2004 vom Nachfolger abgelöst wurde. Der Pkw reiht sich übrigens in der Kompaktklasse ein.

Ganz gleich, ob als Limousine oder Kombi, wenn Ihr den Škoda Octavia günstig leasen möchtet, seid Ihr auf Sparneuwagen genau richtig. Ihr findet die passenden Leasing-Angebote auf dieser Website.

Škoda Octavia

Der 1959 auf den Markt gebrachte Octavia entstand eigentlich aus einem Facelift heraus. 1955 kam nämlich der Škoda 440 heraus, der 1959 ein Facelift spendiert bekommen hat. Aufgrund des Fünfjahresplans erfolgte dann auch eine Namensänderung von 440 zu Octavia. Am Erscheinungsbild alleine hätte man den Wechsel wahrscheinlich nicht erkannt, der Konzern musste nämlich 80 Prozent aller Teile übernehmen. Der Fokus lag daher bei der Technik. Bis 1971 hat man den 440 beziehungsweise den Octavia gebaut.

Škoda Octavia I (Typ 1U) – die erste Generation

1991 hat VW Škoda übernommen. Der Octavia war anschließend der erste Wagen der Marke aus dieser Klasse und baute auf der PQ34-Plattform auf. Die Produktion erfolgte von 1996 bis 2010, die zu Beginn auf den Markt gebrachte Limousine kam in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten daher. Im genannten Produktionszeitraum ist übrigens auch schon die Modellpflege enthalten, die das Unternehmen gegen Ende 2000 vollzogen hat. Zu den betroffenen Bereichen zählte unter anderem ein überarbeitetes Armaturenbrett, ein modifiziertes Design des Tachometers und serienmäßig verbaut Klarglasscheinwerfer.

Škoda Octavia II (Typ 1Z) – die zweite Generation

Anfang 2004 erlebte der Nachfolger seine Einführung. Unter der Karosserie verrichtet die PQ35-Plattform ihre Arbeit, die beispielsweise auch im VW Golf V zum Einsatz kommt. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es nicht nur Änderungen an der Karosserie, sondern es gibt auch mehr Bodenfreiheit, die Insassen haben im Fond mehr Platz und es stehen neue Motoren bereit. Nach der Limousine folgte ein Jahr später (2005) der Combi, der mit umgeklappter Rückbank auf ein Volumen von 1.630 Liter kommt. Anfang 2009 veränderte man das Modell in Form eines Facelifts. Käufer konnten sich über größere Außenspiegel, über eine neue Form der Scheinwerfer, über einen verschmälerten Lufteinlass (unten) und über lackierte Seitenschutzleisten freuen. Mit dem Jahrgang 2013 endete die Herstellung aufgrund der Erscheinung des Nachfolgers.

Škoda Octavia III (Typ 5E) – die dritte Generation

Seit Februar 2013 ist der Škoda Octavia in der dritten Ausgabe zu haben. Sein Fundament ist der modulare Querbaukasten von VW, die Produktion des Kombis erfolgte kurz nach der Limousine (seit April 2013). Im Vergleich zum Vorgänger gibt es unter anderem einen Unterschied beim Gewicht, dank dem Verbau verschiedener Stähle sank dieses um 102 Kilogramm. Ab dem Spätsommer des gleichen Jahres standen dann auch die beiden Ausstattungsvarianten RS und Scout bereit. Zum Marktstart der dritten Generation standen übrigens sechs Metallic- und drei Uni-Lackierungen zur Verfügung. Die Vorgehensweise hat sich ebenfalls nicht verändert, was auf die Modellpflege bezogen ist. Ende 2016 kam es nämlich dazu, wobei neben der Frontpartie auch die Rückleuchten eine Überarbeitung spendiert bekommen haben. Die wohl auffälligste Änderung betrifft aber die Frontscheinwerfer, denn diese haben sich zweigeteilt. Auch kann man jetzt auf Wunsch die Onlinedienste „Škoda Connect“ in Anspruch nehmen (wie bereits vom Škoda Kodiaq bekannt).