Opel: Top Leasing-Angebote

12. April 2024 🔥 Opel Corsa Leasing für 69 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, Eroberung] Er ist einer der beliebtesten Kleinwagen schlechthin und sieht sich in ständiger Konkurrenz um den Thron mit den Modellen VW Polo und Seat Ibiza. Aktuell... Verbrauch: kombiniert: 5,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 120 g/km CO2* Hitze141°
Mehr
69,-- € netto
11. April 2024 Opel Crossland Leasing für 99 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23] Auch in Fachkreisen scheiden sich die Geister. Ist der Opel Crossland 1.2 DI Turbo 81kW Elegance mehr SUV oder mehr Van? Aktuell könnt ihr das... Verbrauch: innerorts: 5,8 l/100 km • außerorts: 4,1 l/100 km • kombiniert: 4,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 123 g/km CO2* Hitze139°
Mehr
99,-- € brutto

11. April 2024 Opel Astra Leasing für 83 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar] Kann der Opel Astra 1.2 Turbo 81kW Edition der bessere VW Golf sein? Zumindest ist er günstiger. LeasingMarkt haut ihn nämlich für eine monatliche Leasingrate... Verbrauch: kombiniert: 5,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 123 g/km CO2* Hitze146°
Mehr
83,19 € netto
10. April 2024 💥 Opel Mokka Leasing für 71 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar] Liebe Geschäftskunden, bei LeasingMarkt bekommt ihr einen waschechten KRACHER-Deal für nur 71,43 Euro im Monat netto. Es handelt sich um den Opel Mokka 1.2 Turbo... Verbrauch: kombiniert: 5,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 128 g/km CO2* Hitze143°
Mehr
71,43 € netto
9. April 2024 Opel Corsa-e Leasing für 117 Euro im Monat netto [Tageszulassung, 12/23] Er gilt als Elektroauto-Geheimtipp. Bei mobile.de können Geschäftskunden den Diamant Schwarz Metallic lackierten Opel Corsa-e 100kW für eine monatliche Leasingrate von nur 116,81 Euro netto... Stromverbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2* Hitze153°
Mehr
116,81 € netto
8. April 2024 Opel Mokka-e Leasing für 189 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 12/23] Erlebt jetzt bei LeasingMarkt die einzigartige Chance, ein nahezu fabrikneuen Opel Mokka-e 100kW in der Elegance Ausführung, von 2023, mit einer Laufleistung von gerade einmal... Stromverbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2* Hitze153°
Mehr
158,82 € netto / 189,-- € brutto
8. April 2024 Opel Corsa-e Leasing ab 139 Euro im Monat brutto [Neuwagen, LZ 2-6 Wochen] Tauche ein in Elektromobilität von Opel, mit dem Opel Corsa-e 100 kW. Bei carwow könnt ihr den E-Kleinwagen bereits ab 138,50 Euro brutto pro Monat... Stromverbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2* Hitze151°
Mehr
Ab 138,50 € brutto
7. April 2024 Opel Grandland Leasing ab 99 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 01/24] Wollt ihr richtig Geld sparen? Dann schnappt euch ein Fahrzeug mit Tageszulassung, wie zum Beispiel den Opel Grandland 1.2 Turbo 96kW Enjoy von Null-Leasing. Privatkunden... Verbrauch: kombiniert: 5,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 142 g/km CO2* Hitze235°
Mehr
Ab 99,-- € brutto
5. April 2024 🔥 Opel Mokka Leasing ab 169 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar] Liebe Privatkunden, lasst euch diesen HOT-Deal von carwow nicht entgehen! Angeboten wird der Opel Mokka 1.2 Turbo 74kW GS zu einem Preis ab 169 Euro brutto... Verbrauch: kombiniert: 5,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 124 g/km CO2* Hitze146°
Mehr
Ab 169,-- € brutto
5. April 2024 💥 Opel Corsa-e Leasing ab 139 Euro im Monat brutto [im Vorlauf] Begib dich auf eine elektrisierende Reise mit dem Opel Corsa-e 100 kW, einem faszinierenden Elektro-Kleinwagen, der bei LeasingMarkt ab 139 Euro brutto pro Monat erhältlich... Stromverbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2* Hitze137°
Mehr
Ab 139,-- € brutto

Opel – Die Zukunft gehört allen

Heute stellt die Opel Automobile GmbH vorrangig Pkws her, ganz am Anfang war dies aber weder geplant noch vorhersehbar. Die Gründung erfolgte nämlich schon 1862 im sehr kleinen Kreise, ausgehend von September 2017 lag die Mitarbeiterzahl dann bei 37.000. Der deutsche Autobauer wird unter der Führung von Michael Lohscheller geleitet, der Sitz der Marke liegt in Rüsselsheim am Main. 2013 kam Opel auf einen Umsatz von 11,84 Milliarden Euro. Produziert wird natürlich auch in Deutschland, so hat der Konzern sowohl am Unternehmenssitz als auch in Eisenach und in Kaiserslautern Stammwerke. 2014 musste das Werk in Bochum geschlossen werden, außerdem ist die Marke seit August 2017 Teil des französischen Automobilkonzerns Groupe PSA.

Leasing-Angebote für einen Opel findet Ihr auf Sparneuwagen. Unsere Webseite bietet ständig neue Leasing-Schnäppchen für die Fahrzeuge der einstigen Rüsselsheimer Marke.

Alles begann mit der Nähmaschinenherstellung

Philipp Wilhelm Opel war Schlossermeister in Rüsselsheim und hatte mehrere Söhne. Der älteste war Adam Opel, der eine Lehre bei seinem Vater gemacht hat. 1857 ging er dann auf die Gesellenwanderschaft, welche ihn am Ende nach Paris geführt hat. Dort war er in einer Tresorfabrik tätig, wechselte danach aber gemeinsam mit Georg Opel (seinem Bruder) in eine Nähmaschinenfabrik (Journaux & Leblond). Darauf folgt ein erneuter Wechsel, es ging Anfang 1862 in eine andere Nähmaschinenfabrik (Huguenin & Reimann). Im Herbst des gleichen Jahres ging Adam wieder in seine Heimat zurück (Rüsselsheim) und nahm die väterliche Werkstatt für den Bau der allerersten Opel-Nähmaschine in Anspruch. Im Jahr darauf ging es in die Selbstständigkeit, damals war es allerdings noch ein ehemaliger Kuhstall. Das nötige Equipment (wie Nadeln und Greifer) bekam er von seinem Bruder Georg, der in Paris geblieben ist. 1868 konnte die „Nähmaschinenfabrik von Adam Opel“ errichtet werden, dies war aufgrund einer geschlossenen Ehe möglich (Sophie Marie Scheller – eine Gastwirtstochter).

Die Zukunft des Opel-Werkes lag aber nicht bei Nähmaschinen, dies wurde um 1900 deutlich. Ein Brand im Opelwerk, welches 1911 ausgebrochen war, „bestätigte“ diesen Entschluss, sodass ab sofort nur mehr Fahrräder und Motorwagen produziert worden sind. Der Einstieg in den Bau von Autos erfolgte 1898 von Sophie Opel, zu diesem Zeitpunkt war der Gründer des Unternehmens drei Jahre tot. Dieser wollte eigentlich nie in die Pkw-Branche einsteigen, doch die Söhne drängelten ebenfalls zu diesem Schritt. Die Folge war unter anderem die Übernahme von Opel der Anhaltischen Motorwagenfabrik (ebenfalls ein deutscher Autobauer), die Friedrich Lutzmann (ein Hofschlossmeister auf Dessauer) gehörte. Ab diesem Zeitpunkt war die Marke erstmals als „richtiger“ Pkw-Hersteller anzusehen.

Ein Blick in das Sortiment

Der Hersteller bietet in erster Linie Kleinwagen, Modelle aus der Mittelklasse und Nutzfahrzeuge an. In den letzten Jahren stieg aber auch die Anzahl an SUVs. Die nachfolgende Aufstellung soll nun einen kleinen Überblick über die neuere Produktpalette schaffen.

Kleinstwagen: Adam und Karl

Kleinwagen: Corsa (mehrere Varianten verfügbar) und Tigra

Kompaktklasse: Kadett (echte Klassiker), Astra und Ampera

Mittelklasse: Manta (ebenfalls ein Klassiker), Vectra, Insignia und Cascada

Obere Mittelklasse: Rekord, Commodore (beides Legenden) und Omega

Sportwagen: GT und Speedster

Minivan: Meriva und Crossland X

Hochdachkombi: Combo

Kompaktvan: Zafira

SUV: Antara, Mokka, Mokka X und Grandland X

Nutzfahrzeuge: Combo C, Vivaro, Movano B und Combo D

Ein paar Worte zum Logo

Das Opel-Emblem hat 2017 eine Überarbeitung erhalten. Es besteht aus einem Blitz, der von einem Kreis umschlossen wird. Im Vergleich zu den Vorgängern haben sich diese zwei Merkmale nicht verändert, es tritt allerdings zweidimensional auf und ist schlichter geworden. Der Blitz ist laut dem Unternehmen seit 1963 offiziell, davor waren es unter anderem ein Zeppelin und der Schriftzug „Opel“. Ganz am Anfang bestand das Logo aus einem A und O, den Initialen von Adam Opel.

Alle Opel-Modelle in der Übersicht

Opel Adam Opel Ampera Opel Ampera-e Opel Astra
Opel Cascada Opel Combo Opel Corsa Opel Crossland X
Opel Grandland X Opel Insignia Opel Mokka Opel Zafira
Opel Zafira Life Opel Rocks-e