Manuelles Getriebe: Top Leasing-Angebote

1. März 2024 Opel Crossland Leasing für 99 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 09/23, Loyalisierung] Nur 99 Euro im Monat brutto kostet der sofort verfügbare Opel Crossland 1.2 DI Turbo 81kW Enjoy beim Anbieter LeasingMarkt. Die Tageszulassung wurde im September... Verbrauch: innerorts: 5,8 l/100 km • außerorts: 4,1 l/100 km • kombiniert: 4,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 131 g/km CO2* Hitze147°
Mehr
99,-- € brutto
29. Februar 2024 Hyundai Tucson Leasing für 185 Euro im Monat brutto [im Vorlauf] Privatkunden haben die Chance, ein großes SUV mit cooler Lichtsignatur bei LeasingMarkt zu schnappen! Gemeint ist der Hyundai Tucson 1.6 T-GDI Advantage, der euch nur... Verbrauch: kombiniert: 7,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 159 g/km CO2* Hitze151°
Mehr
185,-- € brutto

29. Februar 2024 Seat Ibiza Leasing für 83 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, Loyalisierung] Auf der Suche nach einem tollen Kleinwagen sind wir bei mobile.de fündig geworden. Dort gibt es den Seat Ibiza 1.0 TSI 85kW Style Edition für... Verbrauch: kombiniert: 5,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 116 g/km CO2* Hitze139°
Mehr
83,19 € netto
29. Februar 2024 💥 Opel Crossland Leasing für 66 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, Raum Dresden] KRACHER-Deal für Kunden im Raum Dresden entdeckt. Mobile.de haut den Opel Crossland 1.2 DI Turbo 81kW Enjoy für nur 66,38 Euro im Monat netto raus.... Verbrauch: innerorts: 6,2 l/100 km • außerorts: 5,6 l/100 km • kombiniert: 5,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 130 g/km CO2* Hitze149°
Mehr
66,38 € netto
29. Februar 2024 💥 Seat Leon ST Leasing für 128 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar] Soll es ein spanischer Kombi im Privatleasing sein? Null-Leasing haut den Seat Leon 1.0 TSI 81kW Style Edition ST für nur 128 Euro im Monat... Verbrauch: kombiniert: 5,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 129 g/km CO2* Hitze141°
Mehr
128,-- € brutto
29. Februar 2024 VW T-Roc Leasing für 199 Euro im Monat brutto [Jahreswagen, 06/23] Einen sofort verfügbaren Jahreswagen inklusive Wartung und Inspektion gibt es aktuell bei Tiemeyer für eine monatliche Leasingrate von 199 Euro brutto. Gemeint ist der VW... Verbrauch: kombiniert: 5,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 133 g/km CO2* Hitze151°
Mehr
199,-- € brutto
29. Februar 2024 Peugeot 3008 Leasing für 159 Euro im Monat brutto [Tageszulassung] Bei carwow könnt ihr ein familienfreundliches SUV für eine monatliche Leasingrate von 159 Euro brutto ergattern. Es handelt sich beim Peugeot 3008 PureTech 130 Allure... Verbrauch: kombiniert: 5,1-5,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 117-118 g/km CO2* Hitze143°
Mehr
159,-- € brutto
28. Februar 2024 Seat Arona Leasing für 82 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar] Auf der Suche nach eine Mini-SUV aus Spanien? Null-Leasing verleast den Seat Arona 1.0 TSI 81kW Style Edition für nur 82 Euro im Monat netto.... Verbrauch: kombiniert: 5,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 120 g/km CO2* Hitze143°
Mehr
82,-- € netto
28. Februar 2024 Opel Mokka Leasing für 129 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 12/23] Der Opel Mokka 1.2 Turbo 74kW Elegance, den es derzeit über LeasingMarkt zu leasen gibt, ist sofort verfügbar! Er ist für eine monatliche Leasingrate von... Verbrauch: kombiniert: 5,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 125 g/km CO2* Hitze153°
Mehr
129,-- € brutto
28. Februar 2024 🔥 Opel Corsa Leasing für 129 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar] Soll es ein Kleinwagen als Zweitwagen sein? Bei mobile.de ist der Opel Corsa 1.2 Direct Injection Turbo 74kW GS als sofort verfügbarer Neuwagen für 129... Verbrauch: kombiniert: 6,8 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 124 g/km CO2* Hitze145°
Mehr
108,40 € netto / 129,-- € brutto

Manuelles Getriebe

Führerscheinbesitzer wissen spätestens seit der Fahrschule, dass man je nach Geschwindigkeit einen anderen Gang einlegen muss. Dieser Vorgang findet entweder automatisch statt (Automatikgetriebe), oder muss vom Fahrer durchgeführt werden. In diesem Fall spricht man von einem manuellen Getriebe (auch Schaltgetriebe genannt), das den meisten so auch bekannt sein wird. Das liegt daran, weil man damit in der Regel seinen Führerschein macht. Aber warum genau benötigt ein Auto ein Getriebe und was sind dessen Aufgaben? Oder warum muss man eigentlich bei jedem Schaltvorgang die Kupplung drücken?

Wir liefern Euch auf Sparneuwagen noch weitere Informationen zum Thema manuelles Getriebe. Aber Ihr findet auf unserer Webseite auch immer wieder neue Leasing-Angebote zu Fahrzeugen, die entsprechend damit ausgestattet sind. Es soll Leute geben, die ein manuelles Getriebe einem Automatik immer vorziehen.

Sinn des manuellen Getriebes

Grundsätzlich würde ein Automotor ohne ein Getriebe nicht funktionieren. Das liegt daran, weil der Motor in Bezug auf die Umdrehungen pro Minute nur eine gewisse Anzahl schafft (und auch nur diese den Motor nicht zusätzlich belasten). Für die Räder ist das allerdings zu wenig, sodass höhere Drehzahlen her müssen. Dafür ist nun das Getriebe dar, welches quasi die eingehende Drehzahl auf eine erforderliche Ausgangsdrehzahl bringt. Das gewünschte Verhältnis gelangt anschließend an die Antriebsachse.

Damit das Ziel der Umwandlung nun bestmöglich erreicht wird, hat das manuelle Getriebe im Durchschnitt fünf Gänge. Diese müssen bei den heutigen Fahrzeugen auch nicht mehr zwingend der Reihenfolge nach eingelegt werden, in der Regel macht man dies aber trotzdem.

So funktioniert das händische Schaltgetriebe

Das Getriebe ist als solches für den Fahrer nicht sichtbar. Es befindet sich nämlich am Unterboden in einem dafür geeigneten Gehäuse. Allerdings ist ein Teil davon zu sehen, denn der Schalthebel im Cockpit ist damit verbunden. Entweder mit einem Gestänge oder mithilfe von Seilzügen. Kommt es nun zu einem Schaltvorgang, dann tritt man zunächst die Kupplung. Anschließend greift man zum Schalthebel und legt den nächsthöheren oder nächstniedrigeren Gang ein. Dieser Prozess verschiebt die parallel waagrechten Wellen, auf denen sich mehrere Zahnräder befinden. Sie sind der Hauptbestandteil des Getriebes und kommen auch bei jeder anderen Art der Gangschaltung zum Einsatz. Letztendlich funktioniert das händische Schaltgetriebe also über mehrere Zahnräder, die auf waagrechten Wellen sitzen und bei einem Schaltvorgang verschoben werden. Die Zahnräder erhalten so eine andere Verteilung der Antriebskraft.

Auch wichtig zu wissen: Die Grundform des Schaltgetriebes besteht aus der Eingangswelle, der Vorgelegewelle und der Ausgangswelle.

Die Aufgabe der Kupplung

Ein fester Bestandteil vom manuellen Getriebe ist die Kupplung. Während man nämlich einen Gang einlegt, muss stets die Kupplung gedrückt werden. Der Grund dafür ist relativ einfach: Bei durchgedrücktem Pedal wird der Motor vom Getriebe getrennt.

Noch besser erklärt: Läuft ein Motor, dann sind die Zahnräder vom Getriebe ineinander verzahnt und würden sich nur mit erhöhtem Krafteinfluss lösen lassen. Dies wäre jedoch alles andere als gesund. Drückt man allerdings das Pedal, dann wird der Energiefluss an das Getriebe unterbrochen und die Zahnräder sind beweglich. Demzufolge ist der Motor im Leerlauf und man kann ohne erhöhtem Kraftaufwand einen Gang einlegen.

Der Unterschied zwischen Automatik- und manuellem Schaltgetriebe

Am Markt der Getriebe bestehen im Grunde genommen zwei Arten. Dies ist einmal das soeben erklärte Schaltgetriebe und einmal das Automatikgetriebe. Der Unterschied zwischen den beiden Systemen ist der, dass der Gangwechsel im ersten Fall vom Fahrer und im zweiten Fall ganz automatisch und ganz ohne Kupplungspedal vom Pkw durchgeführt wird. Die bevorzugte Technik bleibt jedem selbst überlassen, grundsätzlich ist jedoch jüngeren Fahrern die manuelle und älteren Fahrern die automatische Schaltung lieber.