Jeep: Top Leasing-Angebote

27. April 2022 Jeep Renegade Leasing für 149 Euro im Monat netto [Tageszulassung, sofort verfügbar] Mit einem Fahrzeug mit Tageszulassung spart ihr einiges an Geld. Beim Autohaus König könnt ihr den Jeep Renegade Night Eagle MY22 1.0 T-GDI I3 mit... Verbrauch: innerorts: 6,9 l/100 km • außerorts: 4,8 l/100 km • kombiniert: 5,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 128 g/km CO2* 188°
Mehr
149,-- € netto
27. April 2022 🔥 Jeep Compass Leasing für 330 (518) Euro im Monat netto [Lagerwagen, BAFA] Wie wäre es denn mit einem sofort verfügbaren Lagerwagen von Jeep? Es geht um den Jeep Compass 4xe 1.3l T4 PHEV als Hot-Deal, den Geschäftskunden... Verbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km • kombiniert: 2,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 46 g/km CO2* 153°
Mehr
330,25 € netto
21. April 2022 Jeep Wrangler 4xe Leasing für 599 (677) Euro im Monat brutto [Vorführwagen] Der Jeep Wrangler ist ein Abenteuerfahrzeug! Mit ihm könnt ihr über Stock und Stein fahren und es macht ihm nichts aus. Beim Autohaus König könnt ihr... Verbrauch: kombiniert: 3,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 79 g/km CO2* 147°
Mehr
503,36 € netto / 599,-- € brutto
29. März 2022 KRACHER! Jeep Compass Leasing für 199 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug] Schaut euch diesen Leasing-Kracher von guteRate an! Dort gibt es den Jeep Compass Hybrid 1.3l T4-PHEV Limited 4WD als Bestellfahrzeug für 199 Euro im Monat... Verbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km • kombiniert: 2,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 46 g/km CO2* 534°
Mehr
167,23 € netto / 199,-- € brutto
28. März 2022 HOT! Jeep Compass Leasing für 279 Euro im Monat brutto [Neuwagen] Den hybridisierten Geländewagen Jeep Compass 1.3 T4-PHEV 4xe Limited könnt ihr für 279 Euro im Monat brutto bei null-leasing ergattern. Der Jeep ist bereits konfiguriert... Verbrauch: kombiniert: 16,3 kWh/100 km • kombiniert: 1,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 47 g/km CO2* 147°
Mehr
234,45 € netto / 279,-- € brutto
23. März 2022 Jeep Compass Leasing für 297 (453) Euro im Monat brutto [BAFA, Bestellfahrzeug] Der Jeep Compass 4xe Trailhawk Plug-in-Hybrid vereint die besten Eigenschaften eines Geländewagens und die eines Plug-in-Hybrid. Bei LeasingMarkt könnt ihr den hybridisierten Jeep Compass für... Verbrauch: kombiniert: 1,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 45 g/km CO2* 145°
Mehr
249,22 € netto / 296,57 € brutto
10. März 2022 UPDATE! Jeep Compass Auto-Abo für 489 Euro im Monat brutto [Alles inklusive – außer Tanken] Er ist ein absoluter Bestseller unter den SUVs. Bei FINN können Privatkunden den Jeep Compass 1.3 Turbo T4 Limited für 489 Euro im Monat brutto... Verbrauch: kombiniert: 6,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 147 g/km CO2* 147°
Mehr
488,99 € brutto
2. Februar 2022 Jeep Renegade 4XE Leasing für 269 Euro im Monat brutto [Vorführwagen, inkl. 2 Jahre Wartung] 4x4 Geländewagen mit Plug-in-Hybridantrieb als Vorführwagen beim Autohaus König gesichtet. Das Autohaus verleast den Jeep Renegade 4XE S Plug-in-Hybrid als Vorführwagen an Privat- und Geschäftskunden... Verbrauch: kombiniert: 9 kWh/100 km • kombiniert: 2.1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 48 g/km CO2* 139°
Mehr
226,05 € netto / 269,-- € brutto
9. Januar 2022 Jeep Renegade 4XE Leasing für 269 Euro im Monat brutto [Vorführwagen, 3 Monatsraten geschenkt!] Habt ihr bereits von der Neujahrsaktion vom Autohaus König gehört? Dort bekommt ihr auf ausgewählte Fahrzeug die ersten drei Leasingraten geschenkt! In diesem Deal geht... Verbrauch: kombiniert: 9 kWh/100 km • kombiniert: 2.1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 48 g/km CO2* 137°
Mehr
226,05 € netto / 269,-- € brutto
7. Januar 2022 Jeep Wrangler 4×4 Leasing für 449 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 3 Monatsraten geschenkt!] Zum Start ins neue Jahr gibt es beim Autohaus König eine interessante Aktion. Der Anbieter schenkt euch die ersten drei Monatsraten von ausgewählten Fahrzeugen. Diese... Verbrauch: innerorts: 12,8 l/100 km • außerorts: 8,4 l/100 km • kombiniert: 10,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 228 g/km CO2* 150°
Mehr
377,31 € netto / 449,-- € brutto

Jeep

Hinter Jeep verbirgt sich eine US-amerikanische Automarke, die 1941 mehr oder weniger offiziell gegründet wurde. Sie gehört heute dem Unternehmen „Fiat Chrysler Automobiles“ an und hat mit „Chrysler Group LLC“ einen direkten Mutterkonzern. Der Fahrzeughersteller baut ausschließlich Geländewagen, außerdem wurde „Jeep“ in Europa relativ schnell zu einem Gattungsnamen. Da es sich aber um keine Handelsmarke handelt, dürfen auch geländetaugliche Fahrzeuge der Konkurrenz (auf den europäischen Raum bezogen) so bezeichnet werden. Anders sieht es in den USA aus, hier verbindet man die Automarke automatisch mit „SUV“ (Sport Utility Vehicle). Der Sitz des Konzerns liegt übrigens in Toledo (US-Bundesstaat Ohio).

Wenn Ihr einen Jeep günstig leasen wollt, dann findet Ihr auf Sparneuwagen passende Leasing-Schnäppchen.

Die Herkunft des Begriffs

Man muss leider zugeben, dass die Wortherkunft „Jeep“ nicht eindeutig geklärt ist. Stattdessen gibt es mehrere Mythen, die sich im Wahrscheinlichkeits-Ranking unterschiedlich hoch einordnen. Eine Theorie ist, dass die Abkürzung „GP“ (also „General Purpose“ für „Allzweck“) als Herleitung diente. Andere wiederum glauben, dass der Ursprung in einem Werkscode von Ford liegt, der ebenfalls auf „GP“ hörte (G für „government-use“ und P für einen 80 Zoll großen Radstand). Die wohl wahrscheinlichste Erklärung ist aber, dass es mit dem Comicstrip „Popeye“ zu tun hat. Darin gibt es nämlich eine Figur beziehungsweise ein hundeähnliches Fabelwesen, das den Namen „Eugene the Jeep“ trug. Nichts Besonderes, jedoch hatte es die Eigenschaft überall aufzutauchen. Es konnte beispielsweise durch Wände gehen, fliegen und Bäume besteigen. Außerdem rettete es Popeye regelmäßig aus gefährlichen beziehungsweise misslichen Situationen. Soldaten sollen nun so begeistert vom Fahrzeug gewesen sein, dass sie es mit den Merkmalen des Fabelwesens in Verbindung brachten und ihn „Jeep“ genannt haben. Es gibt zwar keine offizielle Bestätigung für die Richtigkeit, doch im Wahrscheinlichkeits-Ranking liegt diese Ursprungserklärung auf dem ersten Platz.

Die Anfangsgeschichte der Marke

Der Name Jeep ist erstmals im Februar 1941 von Irving Red Hausmann publik gemacht worden. Er war Chef-Testfahrer bei Willys-Overland (damals ein US-amerikanischer Autoproduzent) und hat im besagten Monat „seinen“ Jeep den Pressevertretern – oder besser gesagt der Presse allgemein – vorgestellt. Dies tat er eindrucksvoll, denn er wählte das Capitol in Washington aus, um auf dessen Treppen hochzufahren. Nachdem er wieder am unteren Ende der Treppe angekommen war, wurde Hausmann von einem Zuschauer auf den Pkw angesprochen. Er fragte ihn, um welches Auto es sich hier eigentlich handelte. Die Antwort vom Chef-Testfahrer kam prompt und lautete „It´s a Jeep“. Ab diesem Zeitpunkt war der Name nicht nur in den Medien vertreten, sondern auch das Militär gab grünes Licht und erkannte Jeep als offizielle Bezeichnung an.

Die zivile Vermarktung dauerte allerdings noch bis Juli 1945, auch wenn Willys-Overland schon während des zweiten Weltkriegs mit der Planung begonnen hat. Dann aber rollte der CJ-2A (CJ für „Civilian Jeep“) von den Bändern und der erste Jeep für die breite Masse war geboren. Im Vergleich zu den militärischen Versionen gab es keine Gewichtsvorgaben oder Ähnliches zu berücksichtigen, was zu einem optimierten Motor und zu einem verbesserten Antriebsstrang führte. Die CJ-Baureihe hatte bis 1987 Bestand.

Das Logo

Ein Modell der Marke Jeep erkannt man nicht nur am gleichnamigen und recht unspektakulären Logo, sondern vor allem der Kühlergrill mit seinen vertikalen Schlitzen hat sich über die Jahre hinweg zu einem echten Erkennungsmerkmal gemausert. Die älteren Jeeps haben noch neun Stück davon integriert, bei den neueren Modellen sind es nur mehr sieben Stück. Sie reihen sich relativ dominant zwischen den zwei Frontscheinwerfern ein.

Alle Jeep-Modelle in der Übersicht

Jeep Cherokee Jeep Compass Jeep Gladiator Jeep Grand Cherokee
Jeep Renegade Jeep Wrangler