BMW X1 U11

Der BMW X1 U11 ist die dritte Generation des bayerischen Kompakt-SUV und brandneu seit Oktober auf dem Markt erhältlich.

Das Fahrzeug ist erstmals auch als vollelektrisches Auto namens BMW iX1 erhältlich. Der X1 U11 wurde am 01. Juni 2022 auf der Webseite des Herstellers angekündigt und kann seit Oktober desselben Jahres gekauft, geleast oder finanziert werden.

Damit ihr keine heißen Leasingdeals rund um den BMW X1 U11 verpasst, berichten wir hier regelmäßig über Angebote für Privat- und Gewerbekunden.

Designtechnisch kaum Abweichungen

Der brandneue X1 U11 weicht nur geringfügig vom Vorgänger X1 F48 ab. Das SUV ist 4.500 Millimeter lang, 1.845 Millimeter breit und 1.616 bis 1.642 Millimeter hoch. Der Radstand beträgt 2.692 Millimeter. Im Leerzustand kommt der X1 auf ein Gewicht von 1,6 bis 2,1 Kilogramm.

Der Kühlergrill der neuen Generation ist größer, die Linienführung ähnelt dem Vorgänger und dem Active Tourer. Eine leichte Heckwölbung und die Form der Rückleuchten heben die neue Generation vom F48 ab. Erstmals verfügt der X1 über 20-Zoll-Räder. Sichtbare Auspuffendrohre gibt es auch bei den Versionen mit Verbrennungsmotor nicht mehr.

Die Ausstattungen: Basis, xLine und M Sport

Neben der Basisausstattung können Käufer:innen beim X1 U11 noch zwischen den beiden Ausstattungslinien xLine und M Sport wählen. Die Grundausstattung umfasst ein Navigationssystem, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einen Park-Assistent mit Rückfahrkamera und diverse Assistenzsysteme. Auf Wunsch kann ein Driving Assistant dazugebucht werden. Er beinhaltet einen Spurwechselwarner, einen Heckkollisionswarner, einen Querverkehrswarner hinten und einen Ausstiegswarner. Ein adaptives M-Sportfahrwerk kann ebenfalls als Sonderausstattung dazu konfiguriert werden.

Die Rückleuchten sind serienmäßig in LED-Technik ausgeführt. Ein Curved Display-Touchscreen ersetzt das iDrive-System.

Motorisierungen: Alles dabei

Der BMW X1 U11 basiert auf derselben Frontantriebsplattform wie der 2er Active Tourer. Hinsichtlich der Motorisierung ist bei diesem Modell wirklich alles gegeben. Es gibt Otto- und Dieselmotoren mit 48-Volt-Startergenerator (Mildhybrid), einen Plug-In-Hybrid und erstmals die vollelektrische Version BMW iX1, der mit 130 kW Gleichstrom geladen werden kann.

Die Verbrennungsmotoren sind turboaufgeladen und werden serienmäßig mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert. Ein Schaltgetriebe gibt es nicht mehr. Der xDrive23i und der xDrive23d fahren mit 48-Volt-Bordnetz. Der Elektromotor des Plug-In-Hybrid-Modells sitzt an der Hinterachse, der Verbrennungsmotor an der Vorderachse. Die Akkukapazität liegt bei 14 kWh, er kann mit 7,4 kW geladen werden. Beim iX1 werden beide Achsen mit einem Elektromotor angetrieben. Sie werden von einem 64,7-kWh-Akku, der flach im Unterboden eingebaut ist, gespeist. Es sind Vorderrad- oder Allradantrieb erhältlich.

Die Motorisierungen

Otto-/Dieselmotor, Plug-In/Elektro

sDrive18i sDrive20i xDrive23i xDrive25e xDrive30e sDrive18d xDrive20d xDrive23d iX1 xDrive30
Bauzeit seit 10/2022 seit 11/2022 seit 10/2022 seit 11/2022 seit 10/2022 seit 11/2022 seit 10/2022 seit 11/2022
Leistung 136 PS (100 kW) 170 PS (125 kW) 218 PS (160 kW) 245 PS (180 kW) 326 PS (240 kW) 150 PS (110 kW) 163 PS (120 kW) 211 PS (155 kW) 313 PS (230 kW)
Höchstgeschwindigkeit in km/h 208 216 233 190 210 225 180
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in Sekunden 9,2 s 8,3 s 7,1 s 6,8 s 5,7 s 8,9 s 8,6 s 7,4 s 5,6 s

Alle BMW-Modelle in der Übersicht

BMW 1er BMW 2er BMW 3er BMW 4er
BMW 5er BMW 6er BMW 7er BMW 8er
BMW i3 BMW i4 BMW i8 BMW iX3
BMW M2 BMW M3 BMW M4 BMW M5
BMW X2 BMW X3 BMW X4 BMW X5
BMW X6 BMW X7