Pick-Up: Top Leasing-Angebote

5. Februar 2024 Ford Ranger Leasing für 374 (416) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 09/24] MeinAuto verleast ein Fahrzeug, das Abenteuerlust mit Komfort kombiniert. Gemeint ist der Ford Ranger 2.0 EcoBlue 151kW DoKa e-4WD Wildtrak At, der für eine monatliche Leasingrate von... Verbrauch: kombiniert: 8,8 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 230 g/km CO2* Hitze188°
Mehr
314,29 € netto / 374,01 € brutto
13. Dezember 2023 🚀 Ford Ranger Wildtrak Auto-Abo für 599 Euro im Monat brutto [Gewinnchance 200 Euro-Tankgutschein] Liebe Privatkunden, mit ein bisschen Glück könnt ihr bei Like2Drive einen 200 Euro wertigen Tankgutschein gewinnen! Anlässlich der kommenden Weihnachtszeit haut Like2Drive nämlich einen GRANATEN-Deal... Verbrauch: kombiniert: 10,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 276 g/km CO2* Hitze151°
Mehr
599,-- € brutto

29. November 2023 Ford Ranger Vario-Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar] Ab ins Gelände! Mit dem Ford Ranger 2.0 EcoBlue 125kW DoKa 4x4 XL bleiben keine Offroad- und Arbeitswünsche offen! Der Pick-up schlechthin ist bei mobile.de... Verbrauch: kombiniert: 8,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 220 g/km CO2* Hitze288°
Mehr
234,50 € brutto
11. November 2023 Ford Ranger Vario-Leasing für 181 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar] Bei Null-Leasing wartet ein Nutzfahrzeug auf seinen Einsatz! Geschäftskunden können zuschlagen und den Ford Ranger 2.0 EcoBlue 125kW DoKa 4x4 XL für 180,72 Euro im... Verbrauch: kombiniert: 8,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 220 g/km CO2* Hitze238°
Mehr
180,72 € netto
7. November 2023 Ford Ranger Kaufdeal für 34.950 Euro brutto [Tageszulassung] Wer auf der Suche nach einem Fahrzeug ist, das Abenteuerlust und Komfort verspricht, der wird vom Ford Ranger 2.0 EcoBlue 125kW DoKa 4x4 XL nicht... Verbrauch: kombiniert: 8,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 223 g/km CO2* Hitze141°
Mehr
1. November 2023 Ford Ranger Raptor Leasing für 575 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar] Schnappt euch jetzt den Ford Ranger Raptor 2.0 EcoBlue e-4WD und holt euch ein Stück amerikanisches Pick-up-Feeling nach Deutschland! Egal, ob ihr privat oder geschäftlich... Verbrauch: kombiniert: 9,8 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 319 g/km CO2* Hitze149°
Mehr
483,19 € netto / 575,-- € brutto
8. Oktober 2023 Ford Ranger Vario-Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar] Selbstbewusst und leistungsstark präsentiert sich der Ford Ranger 2.0 EcoBlue 125kW DoKa 4x4 XL! Der König unter den Pick-ups kann bei mobile.de als Vario-Leasing für... Verbrauch: kombiniert: 8,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 220 g/km CO2* Hitze228°
Mehr
234,50 € brutto
12. September 2023 Ford Ranger Vario-Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar] Abenteuerlust trifft auf Komfort. Angeboten wird er König der Pick-ups, der Ford Ranger 2.0 EcoBlue 125kW DoKa 4x4 XLT. Bei Null-Leasing gibt es den Ford... Verbrauch: kombiniert: 8,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 220 g/km CO2* Hitze321°
Mehr
197,06 € netto / 234,50 € brutto
1. August 2023 🚀 Ford Ranger Wildtrak Auto-Abo für 499 Euro im Monat brutto [20€-Rabatt-Gutschein] Liebe Privatkunden, wir haben eine GRANATE für euch bei All-inclusive Auto-Abo-Anbieter Like2Drive aufgetrieben. Der Anbieter vergibt einen Rabattcode von 20 Euro auf den Ford Ranger... Verbrauch: kombiniert: 10,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 278 g/km CO2* Hitze140°
Mehr
499,-- € brutto
27. Juli 2023 Ford Ranger Leasing für 299 Euro im Monat netto [sofort verfügbar] Erlebe das Abenteuer mit einem sofort verfügbaren Pickup von Tölke+Fischer. Der Anbieter verleast den Ford Ranger 2.0 EcoBlue DoKa XLT zu einem attraktiven Leasingpreis von... Verbrauch: kombiniert: 8,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 194 g/km CO2* Hitze139°
Mehr
299,-- € netto

Pick-up

Als Pick-up wird ein Pkw bezeichnet, der mit einer großen, ebenen Ladefläche ausgestattet ist. Diese ist in der Regel offen und ersetzt den ansonsten an dieser Stelle angebrachten Kofferraum. Doch auch die Bezeichnung selbst verrät schon einiges, denn der Begriff stammt aus den USA und heißt übersetzt „aufnehmen“ oder auch „mitnehmen“. Demnach ist ein Pick-up so konstruiert, dass er ohne Probleme auch größere Gegenstände transportieren kann. Die Verwendung eines solchen Fahrzeugs unterscheidet sich je nach Kontinent. Manchmal findet er eine rein funktionelle Verwendung (zum Beispiel für den Beruf) und manchmal kommt er ausschließlich im privaten Bereich zum Einsatz. Nicht selten ist er aber auch als Statussymbol beliebt, denn im Vergleich zu einem herkömmlichen Auto ist dieser dann doch kräftiger und macht mehr her. Das liegt auch an seinem Aufbau.

Seid Ihr auf der Suche nach Leasing-Angeboten für Pick-ups? Auf Sparneuwagen gibt es immer wieder neue Schnäppchen für diese Transporter nach US-Vorbild.

So ist ein Pick-up aufgebaut

Grundsätzlich kann man sagen, dass es sich um eine Art Geländewagen handelt. Denkt man sich nämlich die Ladefläche weg, dann werden viele Gemeinsamkeiten sichtbar. Das fängt bei der meist erhöhten Bodenfreiheit an, geht über den Radstand und hört bei den größeren Reifen beziehungsweise bei der weicheren Federung auf. Die Erklärung für dieses Konzept ist an die Anfänge des Pick-ups zurückzuführen, denn in seinen Entstehungsländern (Amerika und Australien) wurde dieser unter anderem beim Militär und für die täglichen Transporte von Kleinunternehmern/Farmen eingesetzt. Dabei war die ebene und offene Ladefläche ein Segen, da diese schnelle Transporte im Handumdrehen ermöglichte.

Typisch für einen Pick-up ist auch das abgetrennte Fahrerhaus. Man kann also nicht hinter auf die Ladefläche greifen, außerdem fällt die Fahrgastzelle im Vergleich zu einem Geländewagen eine Spur kleiner aus. Das macht sich bei der Anzahl der Sitze bemerkbar, da es oft nur zwei Stück davon gibt. Am Rahmen sind beide Elemente (also Fahrerhaus und Ladefläche) separat angebracht, bei der Aufhängung entscheiden sich die meisten Hersteller für eine starre Hinterachse (inklusive Blattfederung).

So einfach wird ein Pick-up zum Wohnmobil

Nachdem es die ersten Wohnmobile auf den Markt geschafften haben, sind schon kurz darauf sogenannte Wohnkabinen für Pick-ups entstanden. Diese nehmen nicht nur die Ladefläche ein, sondern gehen auch über das Dach und stehen meist auch hinten noch ein Stück raus. Das Interesse daran ist nach wie vor hoch, denn dank der speziell angepassten Wohnkabine muss man sich nur um ein Kraftfahrzeug kümmern und kann das Ganze auch relativ einfach wieder demontieren. Somit bleibt der Einsatzzweck vielseitig. Besonders interessant ist die Kombination dann, wenn man Urlaub in einem etwas schwierigeren Gelände machen möchte, da man im Notfall einfach in der Kabine schlafen kann. Doch auch bei Weltreisen hat sich das Konzept schon oft bewährt. Im optimalen Fall ist der Pick-up dann auch mit Allrad ausgestattet.

So unterscheiden sich die Modelle zwischen Europa und den USA

Der größte Unterschied ist, dass die europäischen Modelle wesentlich kompakter daherkommen. Außerdem werden kleinere Motoren eingesetzt, da das Thema Effizienz eine höhere Rolle als in den Staaten spielt. Dem Ganzen stehen deutlich bulligere Modelle aus den USA gegenüber, die meist mit leistungsstarken 8-Zylinder-Motoren bestückt sind. Auch ist es meist so, dass die Pick-ups in erster Linie nicht als Nutzfahrzeuge, sondern als Statussymbol eingesetzt werden. Übrigens: Auf dem deutschen Markt tat sich die Karosserieform am Anfang äußerst schwer, doch mittlerweile hat sie viele Anhänger.

Beliebte Pick-ups

Die Anzahl an Pick-ups ist durch die erhöhte Nachfrage immer weiter gestiegen. Zu den beliebtesten Modellen zählen der Ford Ranger, der Nissan Navara, der Mitsubishi L200, der VW Amarok und der Toyota Hilux. Besteht Interesse an einem Pick-up, dann sollte man einen Vergleich nicht scheuen, um das beste Paket zu finden.

Nicht der richtige Fahrzeugtyp? Hier gibt es weitere in der Übersicht

Coupé Kombi Kompaktklasse Limousine
Nutzfahrzeug Pick-up Roadster SUV
Transporter Van Cabriolet