ANZEIGE: Home » Magazin » Leasing-Unternehmen: Softwarelösungen für eine klare Übersicht

Leasing-Unternehmen: Softwarelösungen für eine klare Übersicht

425°

Für Leasing-Unternehmen spielt die übersichtliche Steuerung umfangreicher Kontokorrente eine wichtige Rolle. Die Geschäftsverbindung zu Kunden ist gekennzeichnet von der Verrechnung gegenseitiger Zahlungen. Die hohen Anforderungen der entsprechenden Buchhaltung lassen sich mit innovativen Software-Konzepten vereinfachen. Mit einem durchdachten Dashboard erhalten Leasing-Unternehmen nicht nur einen Überblick über ihre aktuellen Finanzen, sondern auch über die Unternehmensentwicklung.

Softwarelösungen im Überblick

Der Markt bietet ein breites Angebot an Softwarelösungen, die sich auf die Aufgaben der Buchhaltung spezialisiert haben. Es existiert sowohl klassische Software als auch internetbasierte Tools auf der Basis Software-as-a-Service. Bei Letzteren handelt es sich um Online-Werkzeug mit den Schwerpunkten auf mehreren Buchhaltungs-Aufgaben. Gute Softwarelösungen beherrschen die Aufgaben Rechnungs-Erstellung sowie verschiedene Formen der Gewinnermittlung (beispielsweise EÜR und GuV). Weiterhin bieten sie ein umfangreiches Dashboard als zentrale Steuerungs- und Kontrolleinheit über die Buchhaltungsaufgaben und Finanzen. Viele Tools sind weiterhin mit einer Schnittstelle verbunden, die eine Anbindung zum Steuerberater ermöglichen. Über Schnittstellen lassen sich auch die Daten via ELSTER an das Finanzamt senden.

Dashboard

Mit einem durchdachten Dashboard erhalten Leasing-Unternehmen einen Überblick über Finanzen und Unternehmensentwicklung. In nahezu allen Produktversionen moderner Buchhaltungssoftware ist das Dashboard enthalten, dass eine Übersicht über Finanzen, Konten und Aufgaben beinhaltet. Das Dashboard trägt auch die Bezeichnung Chef-Übersicht. Dieses stellt die erste und zentrale Anlaufstelle dar. Hier erfahren Unternehmen, was auf buchhalterischer Seite anfällt. Direkt nach der Anmeldung ermöglicht das Tool den Überblick über den gegenwärtigen Kontostand, die Einnahmen, die Ausgaben sowie die Differenz. Daneben bietet das Dashboard Übersicht über buchhalterisch anfallende Aufgaben. Dazu gehören fällige Rechnungen, laufende Zahlungen oder einzuhaltende Fristen.

Die im Dashboard dargestellten Kennzahlen und Aufgaben sind gegliedert in mehrere Übersichten. Dazu gehören die Übersicht Finanzen, die Übersicht Konten sowie die Übersicht Aufgaben. In sämtlichen Übersichten befinden sich kompakte Anzeigen und Grafiken, die das Programm automatisch auf dem aktuellen Stand hält. Die Software kümmert sich darum, das Dashboard mit den je aktuellen Daten zu befüllen.

Zum ersten Test des Dashboards ist es möglich, dass Unternehmen sich für einen Testzugang registrieren. Hiernach können sie 30 Tage lang unverbindlich und ohne Entstehung von Kosten das Dashboard mit seiner Übersicht Finanzen und der Übersicht Konten testen. Die Registrierung erfordert die Angabe der E-Mailadresse. Der Test endet nach Ablauf des Zeitraums von 30 Tagen automatisch, sodass kein Abonnement folgt.

Übersicht über die Finanzen

Die Übersicht Finanzen basiert auf einer virtuellen Gegenüberstellung der geschäftlichen Einnahmen und Ausgaben. Sie beziehen sich auf jeweils ein Geschäftsjahr. Hier gibt es ebenso eine detailliertere Ansicht. Diese ermöglicht Finanzplanung auf Basis von Jahresvergleichen. Auch die Zahllast der Umsatzsteuer ist Gegenstand der Übersicht. Die Übersicht Finanzen verfügt weiterhin über einen Privat-Modus. Nach Aktivierung sorgt er dafür, dass die Übersicht vor den Blicken Dritter geschützt ist, wenn Kunden in der Öffentlichkeit arbeiten.

Übersicht Konten

In der Übersicht Konten befindet sich der aktuelle Kontostand, der sich automatisiert über eine Bank-Schnittstelle synchronisieren lässt. Überdies sind hier nicht zugeordnete Umsätze aufgelistet, die sich über das Dashboard manuell zuordnen lassen. In Kombination mit der Übersicht Finanzen ermöglicht dies eine umfassende Kontrolle und Steuerung der Gelder.

Übersicht über die Ausgaben

Die Übersicht Ausgaben beinhaltet in erster Linie fällige Zahlungen von Kunden, die zeitnah auf dem Konto verbucht werden. Die Übersicht ermöglicht auch die Erstellung von Zahlungserinnerungen. Dies ist insbesondere bei säumigen Kunden wichtig. Die Rubrik offene Ausgaben ermöglicht einen Überblick über die Zahlungen, die vom Unternehmen selbst noch zu leisten sind. Die Software erinnert Nutzer zudem an offene Angebote oder Rechnungen, sofern diese in Form eines Entwurfs hinterlegt sind.

Online-Banking und Anbindung

Für die Live-Synchronisation der Übersichten im Dashboard ist die Buchhaltungs-Software per Schnittstelle an das Online-Banking angebunden. Bei der Bank-Anbindung des Dashboards sind bestimmte Sicherheits-Standards wichtig. Seriöse Anbieter halten sich hierbei an die Vorgaben der DIN ISO 27001. Überdies erfolgt eine regelmäßige Überprüfung durch Wirtschaftsprüfer nach den Prüfungsstandards IDW PS 880.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!