ANZEIGE: Home » Magazin » Beulen im Blech: So kann man sie ausbessern

Beulen im Blech: So kann man sie ausbessern

145°

Niemand will ihn haben, viel zu oft passiert es jedoch, dass aufgrund einer Unaufmerksamkeit ein kleiner Unfall passiert.
Nur allzu oft zieht dieser einen Blechschaden nach sich und sorgt so für die ästhetisch unliebsamen Begleiterscheinungen dieses Missgeschicks. Nichts und niemand ist unverwundbar und ebenso wenig Fahrzeuge mit Blechkarosserie.
Besonders in urbanen Gebieten mit hohem Verkehrsaufkommen gehören diverse Blechschäden zum Tagesgeschäft von Reparaturwerkstätten. Diese störenden Eindellungen wieder loszuwerden und auszubessern ist in vielen Fällen gar nicht so einfach und benötigt eine ganze Portion handwerkliches Geschick, oder die Experten einer Werkstatt.

Blech und Beulen ausbessern
Blech und Beulen ausbessern, Bild: pixabay

Möglichkeiten zur Reparatur

Beulen am Fahrzeug oder einem anderen Gegenstand sind nicht nur ärgerlich, sondern gehen zum Teil auch richtig ins Geld, da Reparaturen aufwendig und teuer sind. Mit speziellen Verfahren kann man sich hier einige Ausgaben ersparen.

Smart Repair

Ein Mittel, das sich über viele Jahre hinweg bewährt hat, um Blechschäden auszubessern, ist Smart Repair. Diese Technologie zielt vorwiegend auf kleine und mittlere Blechschäden an Fahrzeugen ab. Im Leben eines Fahrzeuges kommt es ab und an vor, dass Dellen, Kratzer oder Schrammen entstehen. Sei es durch einen Unfall, eine Unachtsamkeit oder Extremwetterbedingungen in Form von Hagel.

Beim Erkennen eines solchen Schadens ist schnelles Handeln gefordert, da sich das Ausmaß mit Fortschreiten der Zeit verschlimmern und im schlimmsten Fall sogar Rostschäden nach sich ziehen kann.
Durch Smart Repair lassen sich Beulen herausdrücken, ohne dass es zu Beschädigungen am Lack kommt. Lackieren ist in einigen Fällen ein teurer Spaß. Viele kleine, aber auch größere Reparaturbetriebe sind spezialisiert auf diese Form der Blechverarbeitung.
Insbesondere bei kleinen Schäden ist diese Methode einfach anwendbar und bietet einen Kostenvorteil gegenüber der klassischen Reparatur. Diese Art der Ausbesserung stößt vorwiegend bei größeren Schäden an ihre Grenzen. Hier kann nur die klassische Reparatur Abhilfe schaffen.

Herausziehen unter Verwendung der Klebetechnik

Der Beginn der Selbst-Therapie kann mit der sogenannten Klebetechnik einhergehen, denn auch diese Methode ist für kleine Beulen und Dellen eine geeignete Methode. Die Klebetechnik nutzt zwei physikalische Vorgänge. Zum einen die Adhäsion der verschiedenen Stoffe untereinander und zum anderen die Kohäsion des verfestigten Klebers.
Bei dieser Technik zieht der Anwender mit einer Schraubzwingen-Konstruktion an einem Stempel. Dieser ist mit einem Heißkleber an der eingebeulten Stelle befestigt. Die Delle lässt sich langsam auf schonende Weise herausziehen. Das Verfahren dieser Form der Blechverarbeitung ist schnell und gestaltet sich als preiswert, da keine Demontage von Teilen erforderlich ist. Die Anwendung führt zu keiner Schwächung des Materials durch Gewinde oder Löcher. Weiterhin ist keine Zufuhr von Wärme erforderlich, was sich schonend auf das zu behandelnde Material auswirkt.

Behandlung mit Wärme

Auch die Zufuhr von Wärme kann zum Ausdellen hilfreich sein, denn alter Lack gestaltet sich als besonders spröde. Die kontinuierliche Zufuhr von Wärme ermöglicht, dass sich der Lack der Bewegung des Bleches anpassen kann. Heißes Wasser kann hier durchaus nützlich sein. Es kann in jedem Haushalt mittels Wasserkocher aufgekocht werden, um in diesem Zustand großflächig über die Eindellung gegossen zu werden. Mit ein wenig Glück entspannt sich die eingebeulte Stelle und springt von selbst in ihre ursprüngliche Form zurück. Dieses Prinzip kann auch bei Stoßfängern aus Kunststoff angewandt werden.

Von der Rückseite

Liefern die Versuche nicht ihren gewünschten Erfolg, kann die Eindellung von der Rückseite behoben werden. Die Innenverkleidung muss mit einem professionellen Demontagewerkzeug entfernt werden. Die freigelegte Beule wird anschließend erwärmt. Ist die Schadstelle warm genug, wird sie mit vorsichtigen Schlägen mittels Gummihammer vom Rand beginnend nach Innen bearbeitet.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!