ANZEIGE: Home » Magazin » Was versteht man unter Chiptuning?

Was versteht man unter Chiptuning?

137°

Fahrzeugbesitzer können mit einer simplen Veränderung an der elektronischen Motorsteuerung dafür sorgen, dass die Autos mehr Leistung bekommen, das Wort hierfür heißt Chiptuning. Im Folgenden gehen wir darauf ein, was Chiptuning bedeutet und welche Möglichkeiten Fahrzeugbesitzer dadurch haben.

Automotor
Automotor, Bild: Unplash

Die meisten Automobilhersteller nutzen das vorhandene Leistungspotenzial von den Motoren nicht komplett aus. Diese Lücke nutzt das Chiptuning aus. Durch eine Neuprogrammierung durch das Motorsteuergerät können Fahrzeugbesitzer die relevanten Parameter verändern. Zu diesen Parametern zählen unter anderem die Einspritzung des Kraftstoffs, die Zündzeitpunkte, der Zylinder und der Ladedruck des Turbomotors. Durch die Neuprogrammierung wird die Motorleistung erhöht.

Die Möglichkeiten

Bei dem Chiptuning gibt es die Möglichkeit, dass der Steuerchip ausgetauscht, ein Zusatzgerät eingebaut oder der bereits vorhandene Chip neu programmiert wird. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Möglichkeiten genauer vor.

Der Austausch

Bei älteren Fahrzeugen kann der Speicherchip umprogrammiert werden, daher muss der Chip ausgelötet werden, sodass er durch einen neuen Chip mit modifizierten Daten ersetzt werden kann. Die Kosten richten sich nach dem Arbeitsaufwand und dem Fahrzeugmodell.

Die Neuprogrammierung

Hierbei gibt es die Möglichkeit, dass das Steuergerät, welches bereits im Fahrzeug vorhanden ist, neu programmiert wird. Hierzu werden die Daten aus dem Steuerteil des Autors auf ein passendes Programmiergerät übertragen. Die vorhandene Programmierung wird durch neue Parameter überschrieben und wieder auf das Steuergerät zurückgespielt. Es gibt nachträglich auch die Möglichkeit, dies wieder zurückzusetzen, wodurch man die Werksprogrammierungen auf dem Chip hat.

Die Tunigbox

Neben dem Austauschen und dem Neuprogrammieren gibt es die Möglichkeit, die sogenannte Tuningbox zu nutzen. Hierfür wird ein Zwischenstecker zwischen dem Steuergerät und den Sensoren verbaut. Dadurch werden die Werte so manipuliert und dem Steuergerät wird ein geringer Ladedruck vorgetäuscht, wodurch dieser erhöht wird.

Die Chiptuning-Anbieter

Es gibt einige Anbieter, bei denen Fahrzeugbesitzer Chiptuning durchführen lassen können. Dabei ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass diese seriös sind. Bei bhp Chiptuning finden Sie einen Chiptuninganbieter, welcher mit TÜV-Eintragungen arbeitet. Diese Vorgehensweise finden Sie ebenfalls bei dem seriösen Anbieter Fastlane Tuning. Die oben genannten Chiptuninganbieter achten darauf, dass bei dem Chiptuning keinerlei Schaden am Motor entstehen. Neben dem Einbauen eines Chips gibt es auch die Möglichkeit, das Sportluftfilter und Sportkatalysatoren wie auch stärkere Bremsen nachträglich eingebaut werden können. Durch den Einbau können eine höhere Geschwindigkeit und eine höhere Leistung erreicht werden.

Welche Leistung ist möglich?

Durch das elektrische Tuning kann die Performance des Autos erheblich verbessert werden. Ungefähr 20 Prozent mehr Leistung und mehr Drehmoment erwarten die Fahrzeugbesitzer. Bei manchen Viertaktmotoren gibt es die Möglichkeit, dass bis zu 40 Prozent mehr Leistung und Drehmoment erreicht werden. Bemerkbar macht sich die Verbesserung dadurch, indem man auf das Gaspedal tritt und auch eine höhere Endgeschwindigkeit erreicht wird. Das Chiptuning hat eine weitere positive Auswirkung, denn durch das elektrische Tuning kann man bis zu einem Liter Sprit auf hundert Kilometer sparen.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!