ANZEIGE: Home » Magazin » Warum sich gerade jetzt ein Neuwagen lohnt

Warum sich gerade jetzt ein Neuwagen lohnt

137°

Ein Auto ist keine Anschaffung fürs Leben, sondern meist nur für ein paar Jahre. Die große Frage, die sich bei jedem neuen Kauf stellt: Soll ich einen Gebrauchten nehmen oder in einen Neuwagen investieren? Gerade heute lohnt sich ein Neuwagen besonders, denn er erfüllt die jüngsten Normen und wird dadurch zu einer Investition in die Zukunft. Für Unternehmer ist dabei das Leasing-Modell besonders interessant, denn es senkt die steuerliche Last. Private Fahrer sind häufig mit einem Kauf besser beraten, es sei denn, sie können ihre jährliche Fahrleistung recht genau einschätzen und der Wagen steht geschützt. Natürlich können auch Angestellte bestimmte Kosten
für ihr Kfz von der Steuer absetzen. Im Zweifelsfall kann man sich von einem Steuerberater unterstützen lassen.

Der größte Vorteil eines gebrauchten Fahrzeugs

Natürlich hat ein gebrauchter Wagen viele Vorteile, wobei als wichtigster der günstigere Preis zu nennen ist. Autos unterliegen einem rasanten Wertverfall, der quasi schon bei der ersten Fahrt beginnt. Einen Gebrauchten, selbst wenn er noch nicht sehr alt ist, bekommt man in der Regel für einige Tausend Euro weniger. Allerdings „steckt man nicht drin“, man kann also als Laie nur schwer einschätzen, in welchem Zustand ein Wagen sich tatsächlich befindet, wenn man ihn besichtigt. Gerade bei einem Kauf von privat gibt es das größte Risiko, denn die Verkäufer wissen oft selbst nicht, was es mit ihrem Wagen auf sich hat.

Der letzte TÜV Bericht gibt zwar Aufschluss, und ein Scheckheft-gepflegter Wagen bringt das wohl kleinste Risiko mit sich, doch es bleibt. Kauft man von privat, dann muss man nicht nur das Geld in einem Betrag auf den Tisch legen, man hat auch keine Garantie. Kauft man beim Händler, kann man auch für einen gebrauchten Wagen eine Garantie bekommen, allerdings ist immer der Gewinn des Verkäufers auf den Preis aufgeschlagen worden. Da lohnt es sich schon eher, zu einem Neuwagen zu greifen.

Heute empfiehlt sich in vielen Fällen ein neues Auto

Bei einem Neuwagen, den man günstig finanzieren oder leasen kann. kann sich Käufer zu 100 % scher sein, dass er die optimale Qualität und die neuste Ausstattung bekommt. Sollte mit dem Wagen etwas nicht stimmen und das fällt in der Garantiezeit von in der Regel zwei Jahren auf, hat der Käufer keine große Mühe mit dem Schaden, sondern lässt ihn einfach über die Garantie regulieren. Das bedeutet schon einmal, dass man zwei Jahre Sicherheit hat, dass man stets ein optimal laufendes Auto hat, das keine ungeplanten Werkstattkosten verursacht. Vorausgesetzt natürlich, man hält sich auch an die Inspektionstermine, lässt den Wagen rechtzeitig in der Werkstatt durchchecken und verursacht den Schaden nicht selbst. Manchmal ist es so, dass man sich an eine Vertragswerkstatt werden muss, die sich auf die jeweilige Automarke spezialisiert hat, aber das sollte in der Regel kein Problem sein.

Der größte Vorteil bei einem Neuwagen ist jedoch, dass man, je nach Modell, auf dem neusten Stand ist, was die aktuellen Vorschriften und Normen betrifft. Damit hat man eine Investition in die Zukunft getätigt, denn die Vorschriften verschärfen sich andauernd, was im Zuge der aktuellen Klimadiskussionen sicher noch anziehen wird. Moderne Wagen sind zudem sparsamer im Verbrauch, was sich im Portemonnaie bemerkbar macht. Wer an morgen denkt, entscheidet sich vielleicht schon heute für ein E-Auto und wird damit zum Vorreiter und Vorbild.

Wenn man das Auto zu Geld machen will

Manchmal weiß man schon, dass man ein Auto nur für eine begrenzte Zeit haben wird, der Verkauf ist quasi schon vorausgeplant. Dann macht sich ein Neuwagen sicher bezahlt, denn vor allem dann, wenn er Scheckheft-gepflegt wurde, lässt sich der beste Preis erzielen. Es kann aber auch einmal sein, dass man in eine finanzielle Schieflage gerät. Auch dann kann das Auto eine große Hilfe sein, um dort wieder herauszukommen! So, wie man auch mit wertvollem Schmuck oder einer Uhr zu einem Pfandleiher gehen kann, funktioniert es in ähnlicher Weise mit dem Auto. Einer der bekanntesten Anbieter hierfür ist Pfando, ein Unternehmen, das vor einigen Jahren in Berlin gegründet wurde, mittlerweile aber in ganz Deutschland Zweigstellen hat.

Das Auto verkaufen und weiter fahren

Da man in der Regel sein Auto jedoch braucht, geht der spezialisierte Anbieter Pfando einen Weg, der für die meisten Verbraucher besonders praktisch ist. Bei Pfando erhält man innerhalb kürzester Zeit eine Auszahlung und kann danach das KfZ trotzdem weiter fahren. Diese Methode ist auch für Unternehmer interessant, die etwa eine hohe Forderung vom Finanzamt stemmen müssen. Klar ist, dass man mit einem wertvollen Wagen einen besonders guten Preis erzielen kann.

Allerdings muss man beachten, dass man einen entsprechenden Vertrag nur dann schließen kann, wenn das Auto einem selbst gehört oder man eine entsprechende Vollmacht hat. Mit einem Leasing-Fahrzeug funktioniert das Prinzip also nicht, genauso wenig, wie ein geleastes Fahrzeug von einem Gerichtsvollzieher gepfändet werden darf.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!