ANZEIGE: Home » Magazin » Typklassen und Regionalklassen bei der Kfz-Versicherung

Typklassen und Regionalklassen bei der Kfz-Versicherung

139°

Bei der Kfz-Versicherung kommt es unter anderem auf die jeweiligen Regionalklassen an. Diese Klassen werden jährlich neu bestimmt. Im Folgenden gehen wir auf diese Regionalklassen ein und informieren Sie über die Veränderungen und Folgen bei der Haftpflicht, der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung. Mit der Online-Kfz-Versicherung von Friday können Sie ihr Auto passend versichern.

Die Regionalklassen

Aufgrund der Regionalklasse wird bestimmt, wie hoch die Versicherungsprämien im folgenden Jahr ausfallen. Diese Klasse spiegelt die Unfall- und Schadensbilanz in den jeweiligen Regionen wider. Über das Internet können Sie sich darüber informieren, wie die Einstufung in ihrer Region ausfällt. Die Prämie ist günstiger, wenn die Klasse niedrig ausfällt. In diese Berechnung fließen zudem weitere Faktoren ein. Für ungefähr 32,8 Millionen Kfz-Haftpflichtversicherte ändert sich im Jahr 2022 nichts. Für 4,2 Millionen werden die Beiträge günstiger. Wo hingehend 5 Millionen Autobesitzer mit teureren Beiträgen rechnen müssen.

Die Typklassen

Unter den Typklassen wird ein Indexwert verstanden. Anhand des Indexwerts werden die Versicherungsprämien für die Kfz-Haftpflichtversicherungen und die Kaskoversicherungen berechnet werden. Die Versicherung fällt teurer aus, wenn die Typklasse des Fahrzeugs hoch ist. Anhand des Schadenbedarfs des jeweiligen Fahrzeugtyp wird die Einordnung in die Klassen entschieden. Aufgrund der verschiedenen Kfz-Versicherungen gibt es für jedes Fahrzeug unterschiedliche Typklassen Einordnungen.

Die Berechnung

Um die Berechnung aufstellen zu können, werden die Schadenbilanzen der Zulassungsbezirke analysiert. Es wird ein Indexwert ermittelt, welcher die jeweiligen Regionalklassen bestimmt. Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung werden die Versicherungsleistungen, die an die geschädigten Dritten gezahlt wurden, analysiert. Die Versicherungsleistungen, die nach selbst verschuldeten Unfällen gezahlt werden, werden bei der Vollkaskoversicherung mit einbezogen. Zu den Teilkaskoschäden zählen Fahrzeugbrände, Glasschäden, Autodiebstähle und Wildunfälle.

Die Änderungen und Folgen

Aufgrund dessen, dass jährlich die Versicherungstypklassen neu bewertet und festgelegt werden, kann es vorkommen, dass das Fahrzeug im nächsten Jahr in eine andere Typklasse rutscht als im Vorjahr. Dies macht sich dann bemerkbar, wenn die Versicherungsprämie gezahlt werden muss. Bei einer höheren Typklassen-Einordnung wirkt sich dies eher negativ aus. Wohingegen sich dies bei einer niedrigen Typklassen-Einordnung eher positiv bemerkbar macht. In dem Fall, dass die KFZ-Versicherung aufgrund der Typklasseneinstufung teurer wird, hat man die Möglichkeit, das außerordentliche Kündigungsrecht in Anspruch zu nehmen. Dieses Sonderkündigungsrecht kann allerdings nur eingesetzt werden, wenn die höheren Beiträge tatsächlich durch die Umstufung zustande kommen. Verbessert sich parallel zur Hochstufung der Typklasse die Regionalklasse des Fahrzeugs, sodass keine höhere Prämie gezahlt werden muss, greift das Sonderkündigungsrecht nicht. Auch können Sie die Kfz-Versicherung unabhängig davon bis Ende November kündigen.

4.2/5 - (10 votes)
Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!