ANZEIGE: Home » Magazin » Das erste eigene Auto: Darauf sollten Fahranfänger achten

Das erste eigene Auto: Darauf sollten Fahranfänger achten

151°

Den Führerschein in der Tasche zu haben bedeutet, endlich unabhängig zu sein und die Freiheit genießen zu können! Aus diesem Grund muss auch schnellstmöglich das erste eigene Auto her. Dieses zu finden ist allerdings nicht leicht und gerade Fahranfänger sollten einige Kriterien beachten, um kein riesiges Loch in die Haushaltskasse zu reißen. Wir zeigen, worauf es bei dem ersten eigenen Auto ankommt und welche Kosten einkalkuliert werden müssen.

Das richtige Auto finden

Nicht nur das Modell des Fahrzeugs, auch sein Alter ist ausschlaggebend für die laufenden Kosten. Da vor allem Fahranfänger mit hohen Beiträgen für die Kfz-Versicherung rechnen müssen, lohnt es sich, vor dem Kauf die Prämie für das Wunschfahrzeug ermitteln zu lassen.

Vor dem Kauf sollte sich zudem gut überlegt werden, ob es ein Neufahrzeug oder ein Gebrauchter werden soll. Grundsätzlich haben beide ihre Vor- und Nachteile, die abhängig von den eigenen Gegebenheiten sind. Dabei spielen natürlich auch die finanziellen Möglichkeiten eine große Rolle. Während ein Gebrauchtwagen häufig mit den vorhandenen Rücklagen bezahlt werden kann, muss für den Neuwagen ein Kredit aufgenommen werden. Hier lohnt es sich viele Angebote rund ums Auto zu vergleichen, um den besten Anbieter zu finden. Ein neues Modell bietet allerdings den Vorteil, dass in den ersten Jahren manche Reparaturen über die Garantie abgewickelt werden können und die Fahrzeugteile, wie Bremsen noch unverbraucht sind. Während bei einem Gebrauchten wiederum Kratzer oder Dellen weniger schlimm sind, können unter Umständen weitere Kosten für Wartung und Verschleiß anfallen.

Sehr beliebt unter Fahranfängern sind der Ford Fiesta, der VW Golf oder der Polo. Aufgrund ihrer PS-Leistung und der kompakten Größe, sind diese Modelle für die ersten Jahre mit wenig Fahrpraxis sehr gut geeignet.

Weitere Kosten für das erste eigene Auto

Mit der Anschaffung des ersten eigenen Autos ist der erste Schritt in Richtung Unabhängigkeit getan. Allerdings bringt das neue Fahrzeug auch weitere Kosten mit sich, die gedeckt werden müssen. Da viele Fahranfänger sich noch in der Ausbildung befinden und nur wenige oder keine Rücklagen haben, müssen sie die Betriebskosten für das Kfz und eventuell Ausgaben für Reparaturen einkalkulieren.

  • Laufende Betriebskosten

Zu den laufenden Kosten für das Fahrzeug gehört mitunter das Benzin. Die Höhe der Ausgaben ist abhängig von dem eigenen Fahrverhalten und der monatlichen Fahrleistung.

  • Kfz Steuer und Versicherung

Einmal im Jahr wird die Kraftfahrzeugsteuer fällig. Wie hoch diese ausfällt, lässt sich mit diesem Rechner ermitteln.  Zusätzlich müssen die Ausgaben für die Versicherung einberechnet werden. Vor allem für Fahranfänger sind Monatsbeiträge um die 100 Euro und mehr keine Seltenheit. Wie bei der Autoversicherung gespart werden kann, wird in diesem Artikel erklärt.

Das erste eigene Auto ist mit weiteren Ausgaben verbunden. Vor dem Kauf sollte sich also jeder Fahranfänger bewusst werden, ob er neben den Anschaffungskosten auch für die laufenden Ausgaben aufkommen kann.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!