ANZEIGE: Home » Magazin » Abenteuer Offroad: Mit dem Ranger in die Wildnis abtauchen

Abenteuer Offroad: Mit dem Ranger in die Wildnis abtauchen

151°

Wer sich für einen Ford Ranger entscheidet, macht das in der Regel nicht einfach nur für den Komfort oder für den Platz, den der Wagen bietet. Es ist vor allem die unausgesprochene Möglichkeit, ein Abenteuer mit dem Wagen zu erleben. Es sind nicht die Straßen, auf denen das Auto seine ganzen Möglichkeiten entfaltet, sondern vor allem die Strecken abseits des Asphalts. Wer beispielsweise einen Trip in die Natur plant, ist hier mit dem richtigen Equipment und der passenden Planung gut vorbereitet. Während der Wagen bereits in der Basis-Ausstattung gute Ergebnisse liefert, lässt sich mit dem richtigen Zubehör noch mehr erreichen.

Ford Ranger Pickup rot

Den Trip in die Wildnis planen – worauf ist zu achten?

Gerade in der heutigen Zeit ist es für viele Menschen eine nette Abwechslung, einfach mal die Hektik der Stadt hinter sich zu lassen und sich auf den Weg ins Grüne zu machen um einige Tage abseits von Trubel und dauerhafter Erreichbarkeit zu verbringen. Seien es nun die Berge, der Schwarzwald oder die endlosen Weiten der Wildnis in Schweden – Sehnsuchtsorte dieser Art gibt es in Deutschland und in Europa zu finden. Der Trip will aber gut organisiert sein, denn man wäre überrascht, was für Herausforderungen die Wildnis so mit sich bringen kann, die man sich vor allem als Stadtbewohner so nicht vorstellt.

Mit dem Ranger hat man auch hier eine gute Basis zur Verfügung. Dank der ungemeinen Fläche für den Transport lassen sich Zelte, Vorräte und technisches Equipment ohne Mühe auch einmal durch ganz Deutschland in den schwedischen Norden transportieren. Besonders die Spezialeditionen des Rangers entwickeln sich da zum Traum von jedem, der in irgendeiner Form Lust auf ein Abenteuer in der Wildnis hat. Ausreichend Vorräte, eine getestete Unterkunft in Form von Zelten und natürlich eine Reiseapotheke sollten aber vorhanden sein, damit das Abenteuer nicht abgebrochen werden muss, weil man zurück in die Zivilisation fährt.

Der richtige Ranger für die eigene Abenteuerlust

Wie bereits erwähnt ist auch das Basismodell des Rangers durchaus in einem Zustand, der den einen oder anderen Trip in die Wildnis erlaubt. Allerdings bieten die verschiedenen Ford Ranger Modelle da noch ein bisschen mehr Spielraum für die Verwirklichung der eigenen Wünsche. Sie sind nicht nur für unterschiedliche Arbeiten und Funktionsweisen ausgelegt, sie bieten einfach mehr Komfort und hier und da das richtige Equipment, um auch fernab der befestigten Straßen noch ein sicheres Fahrerlebnis zu haben. Das gilt natürlich auch dann, wenn man den eigenen Wagen mit den richtigen Addons aufwertet. Ob nun AllTerrain OWL Reifen oder ein Hardtop für die Ladefläche – die Möglichkeiten, den Ranger zur mobilen Basisstation für den eigenen Urlaub in der Wildnis aufzurüsten, sind schier unbegrenzt.

Alles in allem ist der Ford Ranger also der Traum für jeden Fahrer, der sich nicht nur Sicherheit und Komfort im Straßenverkehr wünscht, sondern darüber hinaus nach einer Möglichkeit ist, den Wunsch nach dem einen oder anderen Abenteuer zu verwirklichen. Egal ob gebraucht oder neu und egal welches Modell – das könnte genau das richtige Auto für die eigenen Wünsche sein.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!