ANZEIGE: Home » Magazin » Wie funktioniert eigentlich eine Autoversteigerung?

Wie funktioniert eigentlich eine Autoversteigerung?

137°

Neben dem Autokauf bei einem Händler können Kunden auch bei einer Autoversteigerung ein Fahrzeug erwerben. Oftmals ist dies sogar ein optimierter Prozess für Käufer und Verkäufer, wenn es darum geht, ein Fahrzeug schnell, unkompliziert und zu Bestpreisen zu erwerben oder zu verkaufen. Eine solche Auktion läuft natürlich etwas anders ab als ein herkömmlicher Autoverkauf. Wie genau und was Sie als Autohändler dabei beachten sollten, wie eine Autoversteigerung für Käufer ist und mehr, beleuchten wir in diesem Artikel.

Online-Auktionen machen den Autoverkauf einfacher

Eine Auktion ist unter Händlern eine beliebte Möglichkeit, wenn es um Autozukäufe geht. Gerade im B2B Bereich ist es für den Autoverkäufer oft einfacher, die Fahrzeuge über Online-Auktionsplattformen wie die von adesa.eu/de abzuwickeln. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ein Autoverkauf kann unter Umständen stressig und unübersichtlich sein. Gerade, wenn es sich um den Verkauf größerer Fahrzeugflotten oder mehrerer Dienstfahrzeuge handelt, ist es ratsam, sich als Verkäufer die Unterstützung einer Online-Auktionsplattform zu suchen. Hier wird der Verkauf reibungslos für Sie übernommen und das zu überschaubaren Kosten. Die oben genannte Plattform erhebt beispielsweise keinerlei Gebühren, wenn bei Ihrer Versteigerung kein zufriedenstellender Preis erzielt wird oder wenn Ihre Fahrzeuge nicht verkauft werden.

Viele Käufer an einem Platz

Ein weiterer Vorteil für die Nutzung einer Online-Auktion für den Autoverkauf ist die Reichweite. Denn bei einer solchen Versteigerung sind meist viele Käufer anwesend. Als Verkäufer sparen Sie sich daher Werbekosten und -aufwand und müssen nicht selbst Fahrzeuge anpreisen.  Auch lästigen Papierkram können Sie sich mit einer Online-Auktion sparen. Sie laden einfach alle Details hoch und lassen andere den besten Preis für Ihr Fahrzeug erzielen. So wird Ihr Verkauf optimiert, ohne dass Sie einen Zusatzaufwand haben. Doch wie sehen das die Käufer?

Die Katze im Sack kaufen? Eine Online-Auktion ist für Viele Neuland

Bei einem Fahrzeugverkauf über eine Auktion sind sich Kunden und Käufer oft zunächst unsicher. Schließlich kann das Fahrzeug nicht Probegefahren oder näher besichtigt werden. Dennoch gibt es auch auf Seiten des Käufers einige klare Vorteile, die für den Autokauf über eine Online-Auktion sprechen. Da wäre zunächst die Einfachheit: Ähnlich wie beim Verkauf ist nämlich auch der Autokauf über eine Online-Plattform mit einem umfassenden Serviceangebot verbunden. Online-Plattformen bieten oft Hilfe bei Verträgen, Risikoschutz und mehr für Ihre Käufer und runden so das Kauferlebnis ab. Statt langwieriger Behördengänge ersteigern Sie so im Nu ein Fahrzeug, welches Sie schon bald auch nutzen können.

Wie läuft eine Online-Auktion genau ab?

Bei einem Online-Verkauf wird das Fahrzeug über einen festgelegten Zeitraum angezeigt, nachdem der Verkäufer es hochgeladen hat. Käufer können nun, ganz ähnlich wie es von Online-Auktionen wie eBay und Co. bekannt ist, auf das Fahrzeug bieten. Ist der Auktionszeitraum beendet oder das Höchstgebot für ein Fahrzeug erreicht, wird die Auktion beendet und der rechtliche Teil wird über die Verkaufsplattform abgewickelt.

Ein Fahrzeugverkauf mit Spannung

Ein besonders beliebter Faktor bei Online-Auktionen ist die erhöhte Spannung. Bis zum letzten Klick weiß nämlich weder Verkäufer noch Käufer, was passieren wird. Neben den anderen guten Gründen, die für eine Fahrzeugversteigerung sprechen ist dies ebenfalls ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht wie der Fahrzeugverkauf abgewickelt werden soll.

4.1/5 - (10 votes)
Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!