ANZEIGE: Home » Magazin » Top 5 Tips für neue Fahrer

Top 5 Tips für neue Fahrer

153°

Das Autofahren ist eine Kunst für sich und erfordert vor allem für Fahranfänger eine gewisse Erfahrung, die im Verlauf der Zeit wächst.

Ein guter Autofahrer achtet auf den Verkehr, hat die Verkehrslage stets im Blick und nimmt Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer.

Wir beschreiben in unserem Artikel fünf spannende Tipps für neue Fahrer und erklären kurz warum der Einsatz einer Dashcam sinnvoll ist.

1. Spiegel und Fahrersitz korrekt einstellen

Die richtige Einstellung der Rückspiegel und Fahrersitz sind ein entscheidender Faktor, um mit dem Auto sicher auf der Straße unterwegs zu sein.

Der Sitz sollte so eingestellt werden, dass die Pedale leicht erreichbar sind, die Arme und Handgelenke problemlos auf das Lenkrad gelegt werden können. Die Sitzlehne in eine aufrechte Stellung bringen, um bequem sitzen zu können.

Das Heckfenster muss im Innenspiegel vollständig zu sehen und dementsprechend sollte der eingestellt werden. Beim Außenspiegel sollte die Einstellung so erfolgen, dass der Horizont in der Mitte erscheint. Der hintere Türgriff muss sichtbar sein.

2. Rechtzeitig blinken

Im Alltag wird das korrekte Blinken bisweilen vergessen und kann durchaus riskant sein, was schlimmstenfalls in einen Unfall enden kann. Das Blinken spielt eine wichtige Rolle, weshalb daran stets gedacht werden sollte.

In folgenden Situationen sollten Blinker gesetzt werden:

  • Vor dem Abbiegen
  • Beim Verlassen eines Kreisverkehrs
  • Beim Spurwechsel
  • Wenn eine Parklücke verlassen oder eingeparkt wird

Die erwähnten Situationen sind leicht zu merken und das Blinken einfach verinnerlichen.

3. Dashcam verwenden

Der Einsatz einer Dashcam ist in Deutschland erlaubt und die Videoaufnahmen als Beweismittel vor Gericht zulässig. Die Kamera zeichnet jede Fahrt auf und speichert die Videos im internen Speicher auf einer Speicherkarte.

Eine passende Dashcam ist kompakt gebaut, besitzt nur ein paar Knöpfe oder einen Touchscreen, bietet eine Sprachsteuerung und lässt sich einfach montieren.

Im Fahralltag ergibt die Kamera Sinn, weil sie bei einem möglichen Unfall das Geschehen aufgezeichnet hat und das Beweismaterial gerichtlich anerkannt ist.

Die Kosten sind je nach Funktionsumfang und Hersteller mit maximal 330 Euro überschaubar.

4. Ampeln beachten

Die Ampeln regeln den Verkehr und sollten stets im Blick behalten werden. Wenn eine Ampel auf Orange schaltet, wird dies von manchen Autofahrern als eine verlängerte Grünphase angesehen, obwohl dies eine Fehleinschätzung ist und geben dennoch Gas.

Eine orange Ampel darf nur überfahren werden, wenn das Auto beim Bremsvorgang nicht rechtzeitig an der Haltelinie stoppt. Vor diesem Hintergrund sollte die Ampel rechtzeitig beobachtet werden, um die Farbwechsel pünktlich feststellen und richtig handeln zu können.

5. Auf körperlichen und geistigen Zustand achten

Vor jeder Autofahrt auf den persönlichen Zustand achten und nur dann fahren, wenn man ausgeglichen, körperlich und seelisch in guter Verfassung ist.

Wer unter Stress steht, von Müdigkeit geplagt ist oder unter innerlichen Druck steht, dem können schneller Fehler passieren und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Selbstverständlich sind auch Autofahrten möglich, wenn die körperliche wie geistige Verfassung nicht so gut ist, doch dann sollten während der Fahrt öfter Pausen eingelegt werden. Auf diese Weise wird eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer vermieden.

Fazit

Das Autofahren wird unter Berücksichtigung unserer Tipps zu einem Vergnügen und hat eine sichere Fahrweise im Fokus. Die Verwendung einer Dashcam ist für Autofahrer sinnvoll, erlaubt und bewegt sich bezüglich Kosten in einem überschaubaren Rahmen.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!