Mazda3: Top Leasing-Angebote

5. August 2022 Mazda3 Leasing für 219 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug] Auf der Suche nach spannenden Deals habe ich den Mazda3 2.0 e-SKYACTIV-G M-Hybrid Selection bei MeinAuto für günstige 219 Euro im Monat brutto gefunden. Der... Verbrauch: innerorts: 6,1 l/100 km • außerorts: 4,3 l/100 km • kombiniert: 5,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 111 g/km CO2* 141°
Mehr
184,03 € netto / 219,-- € brutto
30. April 2022 Mazda3 Leasing für 180 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, 4 Monate Lieferzeit] Ihr seid auf der Suche nach einem sparsamen Fahrzeug? Wie wäre es denn mit dem effizienten Mazda3 2.0 Skyactive-G M-Hybrid, den mobile.de für 180 Euro... Verbrauch: innerorts: 6,2 l/100 km • außerorts: 4,5 l/100 km • kombiniert: 5,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 115 g/km CO2* 151°
Mehr
151,26 € netto / 180,-- € brutto
27. April 2022 Mazda3 Leasing für 169 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug] Kompakten Japaner in der 4. Generation bei MeinAuto als Bestellfahrzeug entdeckt. Es geht um den Mazda3 2.0 e-SKYACTIV-G M-Hybrid 150 in der Ausstattungslinie Homura, den... Verbrauch: innerorts: 6,1 l/100 km • außerorts: 4,3 l/100 km • kombiniert: 5,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 112 g/km CO2* 141°
Mehr
142,02 € netto / 169,-- € brutto
12. Februar 2022 🇨🇭 Mazda 3 Leasing für CHF 328 im Monat brutto [Tageszulassung] Ein Fahrzeug mit Tageszulassung ist so gut wie neu und trotzdem günstiger als ein Neuwagen. Bei LeasingMarkt-CH gibt es den Mazda 3 2.0 e-SKYACTIV-X M-Hybrid... Verbrauch: kombiniert: 5,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 121 g/km CO2* 147°
Mehr
CHF 304,61 netto / CHF 328,06 brutto
16. August 2021 Mazda3 Leasing ab 264 Euro im Monat brutto [Neuwagen] Elegante, Onyxschwarz Metallic farbene Kompaktklasse bei ALD Automotive gesichtet! Liebe Privatkunden, der Mazda3 e-Skyactiv-G 2.0 M Hybrid 150 Selection macht ganz schön was her. Es... Verbrauch: innerorts: 6,2 l/100 km • außerorts: 4,5 l/100 km • kombiniert: 5,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 115 g/km CO2* 137°
Mehr
263,74 € brutto

Mazda3

Als Mazda3 bezeichnet man ein Kraftfahrzeug aus dem japanischen Hause Mazda. Das Modell tritt in Japan als Mazda Axela auf und hat sich in der Kompaktklasse angesiedelt. Derzeit besteht der Pkw aus drei Generationen, das Vorgängermodell davon war der Mazda 323. Im hauseigenen Sortiment liegt er zwischen dem Mazda2 und dem Mazda5, außerdem sind die ersten beiden Generationen davon mit dem Volvo S40/V50 beziehungsweise dem Ford Focus ´04 verwandt. Technisch betrachtet nutzen sie also die gleiche Bodengruppe und viele gemeinsame Bauteile. Erwähnenswert ist auch, dass sich die dreistelligen Modellbezeichnungen erst mit dem 2002 eingeführten Mazda 626-Nachfolger geändert haben, dieser erhielt nämlich den Namen Mazda6. Dies führte man dann auch gleich beim Mazda 323-Nachfolger ein, was ihm zum Mazda3 gemacht hat. Ihn Japan tauschte man „Familia“ gegen „Axela“ aus, ihn Nordamerika wiederum musste „Protegé“ Platz für „Mazda3“ machen.

Leasing-Angebote für Mazdas Kompaktklasse gibt es auf Sparneuwagen immer wieder neu. Entsprechend lohnt sich das Stöbern nach den Schnäppchen für den Mazda3 oder anderen Modellen des japanischen Herstellers.

Mazda3 Typ BK – die erste Generation

Auf der 2003 abgehaltenen IAA (Frankfurt am Main) stellte der japanische Autohersteller den ersten Mazda3 vor. Das mit dem Zusatz „Sport“ benannte Modell erschien zu Beginn als Schrägheck mit fünf Türen, eine viertürige Stufenhecklimousine kam im Februar 2004 nach. Beide Fahrzeuge nutzen die C1-Plattform von Ford und wurden ab Mitte 2003 in Japan produziert (Mazda-Werk Hōfu). Die Abmessungen belaufen sich auf 4,41 Meter bei der Länge, 1,75 Meter bei der Breite und 1,46 Meter bei der Höhe.

In Sachen Ausstattungslinien gab es neben dem Basispaket „Comfort“ noch „Exclusive“ und „Top“. Letzteres war die gehobenste Ausstattung und somit auch am teuersten. Mit Juni 2005 folgte ein Sondermodell, das als „Active“ den Weg zu den Händlern fand. Es baute auf die Exclusive-Ausstattung auf, bekam aber zusätzlich noch einen Bordcomputer, Leichtmetallfelgen in 16 Zoll, Nebelleuchten, eine Klimaanlage und eine Metallic-Lackierung spendiert. Im Oktober 2007 hat Mazda leichte Änderungen an der Ausstattung und an den Preisen vorgenommen, beispielsweise fiel beim Active-Modell die Metallic-Lackierung raus, wurde dafür aber durch eine Sitzheizung und durch Xenon-Scheinwerfer ersetzt. Des Weiteren stellte man den „Active Plus“ vor.

Im Juli 2016 entschied sich der Hersteller für ein Facelift, welches unter anderem mit einem neuen Sechsgang-Getriebe daherkam. Auch die Front und das Heck wurden leicht überarbeitet, dazu kamen ein schlüsselloses Zugangssystem und eine effizientere Geräuschdämmung. Produziert wurde der erste Mazda3 bis 2009.

Mazda3 Typ BL – die zweite Generation

Die zweite Ausgabe gab es ab April 2009 zu haben. Das viertürige Stufenheckmodell wurde auf der Los Angeles Auto Show im November vorgestellt, die Schrägheckversion mit fünf Türen folgte einen Monat später auf der Bologna Motor Show. Die Grundform des Vorgängers wurde beibehalten, trotzdem ist eine Anlehnung der Optik an den Madza6 GH nicht zu verleugnen. Zum Beispiel ist es jetzt ein einteiliger Kühlergrill und es gibt neue Lichtkanten. Die Ausmaße sind nur minimal gestiegen und betragen jetzt 4,46 Meter (Länge), 1,75 Meter (Breite) und 1,47 Meter (Höhe).

Mit 15. Oktober 2011 durfte sich der europäische Markt auf eine Modellpflege freuen. Die neue Version wurde unter anderem mit geänderten Stoßfängern ausgestattet. Gebaut wurde der im Euro-NCAP-Crashtest mit fünf Sternen ausgezeichnete Wagen bis 2013, der Antrieb unter der Haube bestand aus einem Otto- oder Dieselmotor.

Mazda3 Typ BM/BN – die dritte Generation

Der dritte Mazda3 hat seinen Vorgänger im Herbst 2013 abgelöst. Die Weltpremiere fand in mehreren Metropolen gleichzeitig statt, zu nennen sind Sankt Petersburg, London, New York, Melbourne und Istanbul. Den Anfang machte das Schrägheck (fünf Türen) am 18. Oktober 2013, die Stufenhecklimousine folgte mit 14. Februar 2014. Neben äußerlichen Anpassungen weisen auch die Motoren andere Leistungsstärken auf.

Im Februar 2017 zeigte die Marke einen überarbeiten Mazda3 mit der neuen internen Bezeichnung „BN“.