ANZEIGE: Home » Magazin » Solex-Mofas technisch und optisch in Schuss halten: Zubehör & Ersatzteile finden sich online

Solex-Mofas technisch und optisch in Schuss halten: Zubehör & Ersatzteile finden sich online

151°

Das Vélosolex verfügt seit Jahrzehnten über eine große Fangemeinde. Der erste Prototyp des französischen Herstellers Solex erschien bereits in den 1940er Jahren, er produzierte die beliebten Mofas bis 1988. Heute sorgen Unternehmen wie die Pariser Cible-Gruppe für den Fortbestand des Vélosolex.

Seinen damaligen großen Erfolg verdankt es seiner Robustheit und Einfachheit. Darüber hinaus verlockte es mit einem minimalen Eigengewicht von 28 Kilogramm, günstigem Anschaffungspreis und geringem Kraftstoffverbrauch.

Außergewöhnliche Rarität: Vélosolex-Oldtimer

Ihre außergewöhnliche Langlebigkeit sorgt dafür, dass wir heute noch dem einen oder anderen Oldtimer auf unseren Straßen begegnen. In Deutschland gibt es seit dem Jahr 2016 sogar einen eigenen Fanclub. Er nennt sich Vélosolex-Freunde Heidelberg, unter anderem unternehmen die Mitglieder gemeinsame Ausfahrten und Reparaturen.

Dass Letztere nicht auszuschließen sind, versteht sich von selbst. Schließlich besteht der „Fuhrpark“ teilweise aus jahrzehntealten Solex-Modellen.

Sie erhalten eine liebevolle Pflege, sowohl im technischen als auch optischen Bereich. Nachgebaute und Original-Ersatzteile sowie zahlreiches Zubehör für die altbekannten Solex-Mofas halten einige Händler noch immer bereit, darunter www.mofakult.ch/solex. Wir können somit davon ausgehen, dass die eindrucksvollen Oldtimer-Solex so schnell nicht aussterben werden.

Eigenwartung und Reparatur

Ganz gleich, ob man sich einen schicken Neuwagen least oder ein altbewährtes Vélosolex kauft, die regelmäßige Wartung ist das A und O für die Langlebigkeit sowie Funktionstüchtigkeit eines Fahrzeuges.

Solex-Mofas bieten den Vorteil, dass sie sehr einfach gebaut sind. Mit ein wenig technischem Verständnis lassen sich etwaige Reparaturen selbst ausführen. Wer die benötigten Ersatzteile oder auch Zubehör, beispielsweise zum Frisieren, online bestellt, hält sie in der Regel nach ein bis drei Tagen in den Händen.

Beachten sollte man in jedem Fall die Informationen der Shops, für welche Mofa-Marken die Produkte geeignet sind. So lassen sich zeitraubende Fehlbestellungen vermeiden.

Gelungene Velosolex-Restaurierung

Ein interessantes Beispiel für die erfolgreiche Restaurierung eines Mofas aus den 1960er Jahren veröffentlichte eine Autozeitschrift im Jahr 2019. Es handelte sich dabei um ein Vélosolex 3800 mit kaputten Reifen, verrosteten Blechen und sogenanntem Kolbenfresser.

Die Redaktionsmitarbeiter ließen sich jedoch von dem Zustand des Solex-Mofas nicht abhalten und zerlegten es in weniger als 20 Minuten in seine Einzelteile. Nach näherer Inaugenscheinnahme stellten sie eine umfangreiche Bestellliste an dringend notwendigen Ersatzteilen und Zubehör zusammen.

Grundsätzlich wurde zugunsten der Originalität auf altes Material Wert gelegt, vor allem für die sichtbaren Bereiche des Vélosolex. Dafür nahmen die Bastler gerne in Kauf, diese optisch etwas aufzufrischen. Alle Teile, die nur verschmutzt, nicht aber beschädigt waren, wurden gründlich gereinigt.

Für die Online-Bestellung der Ersatzteile, die von Schläuchen über Reifen bis zu Kolben und Zylinder reichten, erhielten sie eine Rechnung über knapp 650 Euro. Die Ausgabe lohnte sich: Am Ende hielten die engagierten Hobbymechaniker einen wunderschönen Oldtimer in den Händen und auch die erste Probefahrt enttäuschte nicht.

Empfehlenswerter Vorrat an Ersatzteilen und Zubehör für das Solex-Mofa

Unabhängig davon, ob man eine ältere oder jüngere Version eines Vélosolex in der Garage stehen hat, es empfiehlt sich, ein paar Ersatzteile sowie eine kleine Auswahl an Zubehör jederzeit zur Hand zu haben. Eine Zündkerze kostet zum Beispiel nicht viel und ist auch noch nach Jahrzehnten in der Schublade voll funktionstüchtig.

Wer in der Nähe keine Tankstelle mit traditioneller, kleiner Zapfsäule hat, die ein spezielles Benzin-Öl-Gemisch für Mofas beinhaltet, sollte auch stets das entsprechende 2-Takt-Öl zu Hause haben. Gleiches gilt für Ersatzschläuche, Glühbirnen für Scheinwerfer, Rücklicht und Blinker. Damit das Solex-Mofa stets in attraktivem Glanz erstrahlt, hält man bestenfalls eine Politur für Chrom- und Aluminiumteile bereit.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!