Lotus Evija Elektroauto-Hypercar bietet Turbo-Akkuladezeit

145°

Der britische Sportwagenhersteller Lotus Cars hat mit dem Modell Evija das erste vollelektrische Hypercar vorgestellt, der 2.000 PS Leistung bietet und die Latte für Hochleistungs-Elektromotoren höher setzt. Wie das Unternehmen schrieb, handele es sich um das leistungsfähigste Serienauto überhaupt.

Was bietet das Lotus Evija Hypercar?

Der Lotus Evija kostet rund zwei Millionen Euro und das erste Elektroauto des traditionsreichen Autoherstellers aus Hethel in Großbritannien. Das Hypercar soll im Jahr 2020 auf den Markt kommen und nur 130 Stück vom Fließband laufen.

In Zusammenarbeit mit der Firma Williams Advanced Engineering erfolgte die Entwicklung der Antriebstechnik für den Supersportwagen. Der Akkupack mit seinen 70 Kilowattstunden Kapazität ist in der Fahrzeugmitte verbaut worden und liegt hinter den Sitzen. Er versorgt die vier Elektromotoren mit dem erforderlichen Strom. Das verbaute Elektro-System bietet die höchste Energiedichte und geringste Gewicht für ein Straßenfahrzeug.

Leistungsdaten

Der Fahrer kann beim Lotus Ejiva zwischen den Fahrmodi “Stadt”, “Reise”, “Sport”, “Reichweite” und “Rennstrecke” wählen. Innerhalb von drei Sekunden soll der Elektro-Supersportwagen aus dem Stand heraus 100 km/h erreichen und in neun Sekunden auf sagenhafte 300 km/h kommen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt Herstellerangaben bei mehr als 320 Stundenkilometern.

Eine Akkuladung soll nach der WLTP-Norm für bis zu 400 Kilometer Fahrt reichen. Vor allem die Ladezeit beeindruckt, denn dank einer Ladeleistung von 800 Kilowattstunden sei der Akku in neun Minuten wieder voll aufgeladen. Zur Zeit bieten öffentliche Schnell-Ladestationen nur höchstens 350 kW Leistung, weshalb der Akku nach 12 Minuten zu 80 Prozent und in 18 Minuten vollständig geladen sei. Zuhause sollen Kunden den Lotus Evija durch Kooperation mit Partnerfirmen mit Spezial-Ladelösungen aufladen können.

Wie Firmenchef Phil Popham sagte, wäre das Elektroauto ein Wegbereiter für weitere visionäre Modelle. Lotus Cars gehört seit einer Weile zum chinesischen Autokonzern Geely, der schon Polestar, Volvo und weitere europäische Unternehmen der Automobilbranche besitzt.

Quelle:

Lotus Evija: Elektroauto-„Hypercar“ soll sich in 9 Minuten laden lassen


https://media.lotuscars.com/en/news-articles/evija-lotus-unveils-world%E2%80%99s-most-powerful-production-car.html

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!