ANZEIGE: Home » Magazin » Leasing oder Autokredit – was ist besser?

Leasing oder Autokredit – was ist besser?

151°

Wer ein neues Auto braucht und dabei auf einen Neuwagen oder auf einen jungen Gebrauchtwagen zurückgreifen möchte, steht meist vor der Frage, wie das Fahrzeug finanziert werden soll. Nur die wenigsten Menschen haben das Geld, um ein neues Auto bei Abholung komplett zu bezahlen. Für alle anderen gibt es zwei gängige Methoden: KFZ-Leasing oder KFZ-Finanzierung. Natürlich stellt sich hier schnell die Frage, was eigentlich besser ist.

Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, weil beide Methoden klare Vor- und Nachteile haben. Vielmehr gilt es also darauf zu achten, welche Zahlungsmethode sich für den jeweiligen Käufer und dessen Zwecke besser eignet. Nicht außer Acht lassen sollte man außerdem, welche Art des Autokaufs mit dem eigenen finanziellen Status überhaupt möglich ist. Ein stressfreier Autokredit-Vergleich hilft beispielsweise dabei, sich einen ersten Überblick darüber zu verschaffen, ob man ein Auto auf Raten kaufen kann.

Leasing – nicht nur für Geschäftsleute

Leasing war lange der Geschäftswelt vorbehalten. Doch heutzutage können auch Privatpersonen problemlos Autos leasen. Der grundlegende Unterschied zum Autokredit besteht darin, dass das Auto während der Vertragslaufzeit nicht Stück für Stück in das Eigentum des Käufers übergeht. Es bleibt Eigentum des Verkäufers. Zu Vertragsende kann der Käufer das Fahrzeug dann ablösen und für ein Entgelt erwerben. Da vor allem Geschäftsautos schnell an Kilometern zulegen und damit an Wert verlieren, rentiert sich diese Form der Autobeschaffung für Unternehmen mit Fuhrpark sehr gut. Nach zwei oder vier Jahren kann dann ein neues Fahrzeug per Leasing übernommen werden.

Günstige Autofinanzierung – so klappt die Suche

Möchte man ein Auto auf Raten kaufen, geht man entweder direkt mit der Bank des Herstellers oder mit einer beliebigen anderen Bank einen Finanzierungsvertrag ein. In der Regel werden die Konditionen besser, wenn man zu Vertragsbeginn eine höhere Anzahlung leistet. Dies senkt die Restschuld, Laufzeit und Höhe der Raten können dann flexibel angepasst werden. Auf die einzelnen Raten kommen noch Zinsen für die Tilgung darauf, welche mit der Zeit aber stets etwas niedriger werden. Wer einen Autokredit online berechnen lässt, kann die einzelnen Stellschrauben so lange verändern, bis ein für den Käufer realistisches Finanzierungsmodell herauskommt.

Autokredit im Vergleich

Eine Autofinanzierung ist nichts anderes als ein Kredit bei einer Bank. Wer solch einen Vertrag abschließen möchte, kann – Bonität vorausgesetzt – sein neues Fahrzeug über einige Jahre hinweg in moderaten Raten abbezahlen und erhält am Ende den Fahrzeugbrief von der Bank. Zu diesem Zeitpunkt geht das Eigentum am Auto vollständig auf den Käufer über. Wer einen Autokredit mit Schufa beantragen möchte, braucht in der Regel einen Bürgen. Bei günstigeren Modellen mit Kredithöhen unter 10.000 € gibt es auch oft nicht einmal durch einen Schufa-Eintrag Einschränkungen.

Wer einen Autokreditrechner online nutzen möchte, bekommt mit der Berechnung meist sämtliche wichtigen Anhaltspunkte darüber angezeigt, ob der geplante Kredit klappen wird oder nicht. So können dann weitere Überlegungen darüber angestellt werden, ob man den Pkw auf Raten kaufen möchte oder doch eher ein Leasing Modell wählen sollte.

Abstottern oder Leasingvertrag – was ist rentabler?

Dass Leasing für Firmenkunden das Mittel der Wahl ist, wurde eingangs bereits erwähnt. Doch unter welchen Voraussetzungen sollte ein Privatkäufer eher Leasing, unter welchen Voraussetzungen sollte er eher einen Autokredit wählen?

Rentabel können mit einer soliden Berechnung beide Modelle sein. Viele Privatmenschen möchten sich jedoch irgendwann als fester Eigentümer eines Pkws wähnen. Da Leasinglaufzeiten meist nur zwei, maximal vier Jahre gehen, ist die Restablösesumme meist noch sehr hoch, was viele Käufer abschreckt.

Flexibler ist man mit einem Autokredit. Möchte man vor Ende der Finanzierung ein neues Auto kaufen und jenes, das gerade abbezahlt wird, verkaufen, gibt es sehr einfache Umschuldungsprozesse. Auch wenn ein Finanzierungsvertrag mit dem Ziel niedrigerer Raten am Ende einen Ablösebetrag beinhaltet, stellt dies meist kein Problem dar. Am Ende der Laufzeit kann dieser Restbetrag entweder wiederum in Raten aufgeteilt werden oder durch einen Kleinkredit bei einer anderen Bank abgelöst werden. So hat man das Fahrzeug in seinem Eigentum, zahlt jedoch noch eine Weile weiter Raten. Ein Vergleich beider Zahlungsmodelle lohnt sich im Einzelfall immer.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!