ANZEIGE: Home » Magazin » Hohe Rechnungen vermeiden: Vorkehrungen für Winter und Sommer mit NoLeaky treffen

Hohe Rechnungen vermeiden: Vorkehrungen für Winter und Sommer mit NoLeaky treffen

139°

Nicht nur für die Menschen sind der Sommer und der Winter eine Herausforderung bei der körperlichen Konstitution, auch das geliebte Auto hat in dieser Zeit besonders zu leiden und zu arbeiten. Bei extremen Temperaturen ist das Risiko besonders hoch, dass es irgendwo am eigenen Wagen Schwierigkeiten gibt, sich Teile des Motors nicht mehr so verhalten wie sie sollten und in der Folge Defekte und Schäden entstehen. Besonders ärgerlich wird es dann, wenn es Einzelteile sind, die sich nicht einfach so austauschen oder reparieren lassen und bei einem Besuch in der Werkstatt hohe Rechnungen verursachen. Ausreichende Vorsorge ist hier der Schlüssel.

Die richtigen Vorkehrungen für den Schutz des Wagens treffen

Während der Sommer aufgrund der hohen Temperaturen eine notorische Belastung für den Motor und die Einzelteile von eben jenem darstellt, darf auch der Winter nicht überschätzt werden. Aufgrund der geringen Temperaturen und dem, in der Regel, kalten Start von 0 auf 100 in der Belastung, ist auch hier der Motor ganz besonders im Fokus der Belastungen. Ein gutes Beispiel ist der Zylinderkopf. Wer schon einmal ein Problem mit diesem speziellen Teil hatte, beispielsweise weil er unter hohen Temperaturen einfach gebrochen ist, weiß um den Ärger, der darauf folgt. Da der Motor für die Reparatur komplett zerlegt werden muss, wird die Rechnung der Werkstatt entsprechend aussehen. Gerade bei typischen „Bruchstellen“ im Wagen ist daher eine gute Vorsorge nötig.

Es gibt verschiedene Hilfsmittel, die nicht nur die Zylinderkopfdichtung schützen, sondern auch andere sensible Bereiche im eigenen Wagen. Das Produkt NoLeaky ist dafür ein gutes Beispiel. Das Produkt kann einfach in den Kühlkreislauf oder den Ausgleichsbehälter gegeben werden und sorgt für einen umfassenden Schutz. Da es nicht möglich ist, den Zylinderkopf ohne Demontage zu reparieren, sind solche Lösungen der beste Ansatz, um sich hohe Kosten und eine Menge Ärger mit dem eigenen Auto zu ersparen.

Richtig gerüstet in den extremen Jahreszeiten

Der Einsatz von Hilfsmitteln wie NoLeaky ist eine Möglichkeit, wie man das Auto vor den Einflüssen von außen schützen kann. Generell sollte man sich vornehmen, vor jeder der extremen Jahreszeiten eine entsprechende Vorbereitung vorzunehmen. Nicht nur der Reifenwechsel zwischen den Jahreszeiten ist wichtig, der Wagen sollte auch gut auf die Herausforderungen im Hochsommer und im tiefen Winter vorbereitet sein. Ein regelmäßiger Checkup in der Werkstatt des Vertrauens kann hier schon Wunder wirken. Bei geringen Kosten werden die gängigsten Arbeiten zu vergleichsweise geringen Preisen vorgenommen. Wer einmal das Unglück hatte, dass ein Teil aus den komplexen Bereichen des Motors ausgebaut werden musste, wird wissen, wie hoch die Kosten alternativ werden können, wenn man sich nicht um die Vorsorge kümmert. Hier lässt sich also bares Geld sparen und gleichzeitig erspart man sich den Ärger, plötzlich auf das eigene Auto verzichten zu müssen.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!