ANZEIGE: Home » Magazin » Fahrzeuggetriebe: Aufbau und Funktion

Fahrzeuggetriebe: Aufbau und Funktion

153°

Für ein Auto ist neben dem Motor das Getriebe wichtig, ohne Motor und Getriebe ist es nicht möglich, dass das Auto fährt. Das Fahrzeuggetriebe sorgt neben dem Fahren auch für ein effektives Fahren. Um die Drehzahl niedrig zu halten, muss der Fahrer die Gänge wechseln. Durch das Getriebe werden die Drehmomente des Motors auf die Autoreifen übertragen. Mit dem Fahrzeuggetriebe werden neben den Drehmomenten, auch die Geschwindigkeit und die Beschleunigung des Autos kontrolliert und beeinflusst. Das Getriebe lässt sich relativ einfach erklären, es besteht aus unterschiedlichen Zahnrädern, welche in verschiedenen Größen vorhanden sind. Im Getriebe werden pro Gang ein Paar Zahnräder verbaut. Das Betätigen der Kupplung trennt die Verbindung zwischen dem Motor und dem Getriebe. Bei diesem Vorgang ist dem Fahrer möglich den Gang zu wechseln, das heißt er schaltet auf ein anderes Paar Zahnräder.

Unterschiede

Bei Fahrzeugen wird zwischen zwei Getrieben unterschieden, dem Automatikgetriebe und dem Schaltgetriebe. Ein manuelles Schaltgetriebe wird mit einem Schaltknüppel gesteuert. Verbunden ist der Schaltknüppel durch einen Seilzug mit dem Getriebe. Eine Besonderheit bei den Automatikgetrieben ist, dass der Autofahrer nicht mehr händisch die Gänge wechselt. Eine automatisierte Steuerungssoftware übernimmt das Wechseln der Gänge. In welchen Gang die Software schaltet, entscheidet sich auf Grund mehrerer Faktoren. Diese Faktoren sind die aktuelle Geschwindigkeit und der benötigte Aufwand. Der Kraftaufwand ist unterschiedlich hoch, bei dem Hinauffahren eines Berges ist der Kraftaufwand höher als bei einer geraden Straße. Stop and Go Verkehr ist mit einem Automatikgetriebe um einiges angenehmer. Die automatischen Schaltgetriebe sind immer beliebter bei Autobesitzern oder Autokäufern. Die Automatikfahrzeuge sind in der Anschaffung teurer als die manuellen Fahrzeuge, haben im Gegenzug einen geringeren Spritverbrauch. Schaltfehler treten bei einem automatischen Schaltgetriebe nicht auf, dies erhöht die Lebensdauer des Motors und des Getriebes.

Mögliche Schäden

Das Getriebe im Fahrzeug ist sehr kostspielig. Das Fehler oder Schäden am Fahrzeuggetriebe auftreten ist eher selten, trotzdem kommt dies ab und zu vor. Dies kann vorkommen, wenn das Getriebe durch einen Unfall beschädigt wurde, oder es wurden keine regelmäßigen Wartungen durchgeführt. Regelmäßige Wartungen umschließen nicht nur den Wechsel des Motor- Öls, sondern ebenfalls das Wechseln des Getriebeöls. Autofahrer mit einer forschen oder ruppigen Fahrweise nutzen das Getriebe schneller ab, sodass ein Austausch notwendig wird. Bei dem Auftreten von Schäden muss das Fahrzeug umgehend in der selbst ausgewählten Werkstatt überprüft werden. Die Werkstatt sollte bei Schäden wie folgt aufgesucht werden.

  • der Gang lässt sich nur schwer oder gar nicht einlegen
  • wenn der Gang nach dem Einlegen sofort wieder rausspringt
  • der Fahrer hört ein „klackerndes“ Geräusch
  • fühlt sich das Autofahren an, als würde man über Wackersteine fahren
  • das Fahrzeug verliert Getriebeöl (erkennbar an Ölflecken an den Parkflächen)
  • die Gangschaltung hakt

 

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!