Das Auto verkaufen – worauf kommt es an?

149°

Das Problem kennen vor allem Autohalter, die sich ein neues Fahrzeug zulegen möchten: Sie müssen ihr altes Fahrzeug loswerden und möchten dafür logischerweise auch einen möglichst guten Preis erzielen. Die Möglichkeit, das alte Fahrzeug anzutauschen und dadurch weniger für den neuen Wagen zu bezahlen ist also nicht unbedingt in jedem Fall die beste Alternative.

Warum nicht an einen Gebrauchtwagenhändler wenden?

Sehr viel mehr bekommen die Autohalter nämlich unter Umständen, wenn sie sich direkt an einen Gebrauchtwagenhändler wie Autoankauf Berlin Umland wenden. Denn hier haben die Kunden die Gewähr, dass sie einen fairen Preis für ihr Fahrzeug bekommen. Darüber hinaus bieten Gebrauchtwagenhändler aber auch noch weitere Serviceleistungen an. Beispielsweise übernehmen sie vielfach die Abmeldung des Fahrzeuges, ohne dafür einen Aufpreis zu verlangen.

So wird der Wert des Autos fair ermittelt

Wer sein gebrauchtes Fahrzeug verkaufen möchte, sollte zunächst einmal selbst den Wert des Fahrzeuges ermitteln, damit er einen realistischen Eindruck davon hat, wie viel er tatsächlich noch bekommen kann. Für die Wertermittlung muss der Fahrzeughalter übrigens nicht einmal zu einem Fachmann vor Ort fahren, weil dieser Service mittlerweile auch von verschiedenen Plattformen im Internet angeboten wird. Wer sich für die Wertermittlung bei einem Fachmann entscheidet, sollte keinesfalls vergessen, alle dafür wichtigen Unterlagen mitzubringen, also vor allem die Zulassungsbescheinigungen. Aber auch das Serviceheft und eventuelle Reparatur- und Wartungsbelege machen einen guten Eindruck. Positiv auf den Wert eines Fahrzeuges wirkt es sich außerdem aus, wenn es über eine Sonderausstattung verfügt.

Weitere Tipps, die bares Geld wert sind

Wer sich ein gebrauchtes Fahrzeug zulegen möchte, legt in aller Regel mehr Wert auf die Optik als auf die im Auto verwendete Technik. Dieser Faktor wird von vielen Autohaltern aber unterschätzt, insbesondere was den psychologischen Effekt angeht. Denn macht das Auto einen sauberen und gepflegten Eindruck, geht der Käufer in aller Regel davon aus, dass der Vorbesitzer auch hinsichtlich der Wartung die Zügel nicht hat schleifen lassen.

Eine wichtige Rolle beim Verkauf eines Autos spielt insbesondere das Vertrauen. Denn das Auto sollte frei von Mängeln und nicht in einen Unfall verwickelt gewesen sein. Des weiteren besteht auch die Gefahr, dass die Kilometerlaufbahn manipuliert worden sein könnte. Diese Zweifel kann der Verkäufer aber ganz einfach aus dem Weg räumen, indem er den Zustand des Autos von einer neutralen Stelle wie etwa dem TÜV oder der DEKRA prüfen lässt. Die entsprechenden Zertifikate, die von diesen Stellen ausgestellt werden, können übrigens auch für einen Verkauf im Internet genutzt werden.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!