ANZEIGE: Home » Magazin » Augsburger Start-Up entwickelt Auto E-Bike Hybrid Hopper

Augsburger Start-Up entwickelt Auto E-Bike Hybrid Hopper

196°

Das Augsburger Unternehmen Hopper Mobility hat mit dem Hopper einen Hybrid aus Auto und E-Bike entwickelt, was einen neuen komfortablen Fahrzeugtyp bedeutet. Je nach Stromquelle kann er durch die Kombination aus Tretantrieb und Elektromotor beim CO2-Ausstoß zwischen 97 und 100 Prozent einsparen, die bei einem PKW anfallen würden. Der Kilometerpreis beläuft sich Herstellerangaben zufolge auf maximal zehn Prozent der Kosten eines Kleinwagens.

Wetterfestes Hybridfahrzeug

Die Überdachung und zwei Fronträder sorgen dafür, dass der Fahrer und Beifahrer im Hopper auch bei schlechten Wetter trocken bleiben und der Hopper auf der Straße. Auf dem Vordersitz nimmt der Fahrer Platz und neben ihm auf der Rückbank eine zweite Person oder zwei Kinder. Im Kofferraum passen bis zu 70 Liter Gepäck und bei verschobener Rückbank steigt das Volumen auf 220 Liter.

Die Fahrradzulassung eröffnet dem Fahrer die Möglichkeit den innovativen Hopper auf Radwegen und Strassen zu fahren. Gegenüber traditionellen Lastenfahrrädern bietet das Fahrzeug komfortable bequeme Sitze und eine Steuerung per Lenkrad. Der Wendekreis von weniger als zwei Metern macht den Hopper selbst bei engsten Kurven sehr gelenkig.

Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ist man flinker unterwegs als mit einem Auto, weil Staus und Umwege oft vermieden werden können. Die Parkplatzsuche wird enorm erleichtert und mit einer Akkuladung ergeben sich 60 Kilometer Reichweite, die mit dem zweiten Akkusteckplatz auf 120 km verdoppelt werden kann. An jeder normalen Steckdose lässt sich der Akku aufladen. Mit dem Solarpanel auf dem Dach der erweiterten Variante ist der Hopper den überwiegenden Teil des Jahres unabhängig unterwegs.

Finaler Prototyp

Zur Zeit befindet sich der finale Prototyp des Hopper im Bau, doch Vorbestellungen werden schon angenommen. Laut Hersteller soll der Preis deutlich unterhalb eines günstigsten Elektroautos liegen und eine öffentliche Förderung möglich sein.

Die Gründer von Hopper Mobility bestehen aus Ingenieuren, die umfassendes Know How aus der Automobilbranche aufweisen, Experten aus der Wirtschaft und IT. Das Ziel ist es einen spürbaren Beitrag zur Dekarbonisierung zu leisten und zugleich nach Möglichkeit allen Menschen einen Zugang zu einer individuellen Mobilität zu verhelfen.

Beim Augsburger Start-Up kann der Hopper ab sofort vorbestellt werden.
https://hopper-mobility.com/presse/

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!