Home » Magazin » Aral erweitert Anzahl der Ladepunkte deutlich

Aral erweitert Anzahl der Ladepunkte deutlich

141°

Die Tankstellenkette Aral plant bis Jahresende 2021 bundesweit 500 Ladepunkte an mehr als 120 Tankstellen aufzubauen. Die ultraschnellen E-Ladesäulen werden unter den neuen Namen “Aral pulse” vermarktet. Wie Aral-Vorstand Patrick Wendeler erklärte, nehme das E-Angebot Fahrt auf und werde die Zahl der Ladepunkte in diesem Jahr verfünffachen. Die Zeit sei vor dem Hintergrund einer steigenden Nachfrage nach Elektroautos reif für einen beschleunigten Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Seine Aktivitäten in der Elektromobilität führt das Unternehmen ab sofort unter den einheitlichen Namen “Aral pulse” und unterstreicht Konzernangaben zufolge die Bedeutung der Elektroautoladung für das zukünftige Geschäft des Tankstellenbetreibers. Die neue Marke stehe das Engagement der Firma, in der Elektrifizierung des Verkehrs mitzuwirken und zu forcieren. Die Ladesäulen erhalten das neue “Aral pulse” Logo in Form eines blauen sich bewegenden Elektrons.

Rund 100 Ladepunkte an 25 Tankstellen sind bis Ende Februar 2021 aktiv geschaltet und werden 100 Prozent Ökostrom liefern. Je nach Standort liegt die Ladeleistung bei 300 bis 350 Kilowatt. Entsprechend der verbauten Akkutechnik in dem Elektroauto kann der Akku in nur zehn Minuten für 350 km Reichweite aufgeladen werden, was einer Fahrt von Bochum nach Hamburg entspricht, wie Aral in seiner Pressemitteilung schreibt.

Die bundesweite Verfügbarkeit von E-Ladesäulen verschiedener Unternehmen wird die Elektromobilität in Deutschland vorantreiben. Für einen wachsenden Erfolg der Elektroautos sorgt auch die steigende Reichweite, die sinkenden Preise und staatliche Förderprogramme.

Quelle:
https://www.aral.de/de/global/retail/presse/pressemeldungen/aral-beschleunigt-ausbau-von-ultraschnellladesaeulen.html

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!