Home » News » Elektromobilität » Tesla ist spitze, VW verliert an Boden: Top 10 Elektroautos 2022 nach Zulassungszahlen

News

Tesla ist spitze, VW verliert an Boden: Top 10 Elektroautos 2022 nach Zulassungszahlen

Tesla Model 3
Tesla Model 3; Quelle: capitalstreet_fx06/pixabay

Elektromobilität. Der Anteil von Elektroautos an den Neuzulassungen ist im Februar erneut gestiegen. Der US-amerikanische Autobauer Tesla steht bei diesem Ranking an der Spitze und sichert sich neben dem ersten auch den dritten Platz. Volkswagen verliert an Boden. Wir stellen euch die Top 10 Elektroautos 2022 vor.

200.512 neu zugelassene Pkw im Februar

Laut Kraftfahrt-Bundesamt wurden im vergangenen Februar 200.512 Pkw neu zugelassen. Das war immerhin 3,2 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Allerdings ist dieser Wert immer noch deutlich unter dem vor der Coronakrise.

Das laut KBA festgestellte Wachstum lässt sich eindeutig auf die steigenden Neuzulassungen bei den Elektroautos zurückführen. Im Vergleich zum Februar 2021 wurden dieses Jahr im Februar 28.306 batteriebetriebene Elektroautos neu zugelassen. Das entspricht einem Plus von 54,9 Prozent. Außerdem bedeutet das, dass jedes siebte Auto in Deutschland, das neu zugelassen wurde, batteriebetrieben ist.

VW schwächelt

Vor allem für VW läuft es nicht gerade blendend. Aufgrund der anhaltenden Produktionsprobleme durch die Chipkrise konnte die Kernmarke des Konzerns seit Jahresbeginn gerade einmal 5.614 Elektroautos neu zulassen. Heute, am 09. März, soll der brandneue VW ID.Buzz enthüllt werden. Der Konzern erhofft sich durch die Beliebtheit des Bullis noch einmal einen Schub im Elektrosegment. Konzernweit kommt VW, zusammen mit den Marken Audi, Porsche und Skoda, auf 10.996 Neuzlassungen. Im Vergleich: Tesla schaffte als Einzelmarke 6.363 Neuzulassungen und Hyundai 4.455 Neuzulassungen.

Vor allem Tesla entpuppte sich im Februar erneut als Gipfelstürmer. Neben des Model 3 an der Spitze der Elektroautos schaffte es auch das Model Y in die Top 3. Und der Wert um das Model Y soll in die Höhe schießen, jetzt, wo die Gigafactory in Grünheide seine Produktionsgenehmigung erhalten hat. Einer der beliebtesten Elektroautos des VW-Konzerns, der VW e-up! oder der Smart ForTwo EQ schafften es nicht ins Ranking der Top 10 Elektroautos 2022. Audi und Mercedes verpassten ebenfalls einen Top 10 Platz. Die Zahlen des e-up! könnten bald wieder enorm steigen. Mitte Februar gab der VW-Konzern bekannt, dass der Kleinst-Elektroflitzer wieder bestellbar ist.

Platz 10: Opel Corsa-e mit 1.753 Neuzulassungen

Der französische Kleinwagen hat vergleichsweise von Januar 2022 zu Februar 2022 jede Menge Boden verloren. Im Vormonat nahm der Kleinwagen im Ranking noch den zweiten Platz der beliebtesten Elektroautos ein. Im Februar reicht es mit 702 Neuzulassungen nur für Platz 10. Insgesamt kommt der Corsa von Januar bis Februar auf 1.753 Neuzulassungen.

Platz 9: BMW i3 mit 1.756 Neuzulassungen

Seit 2013 hat BMW fast eine Viertelmillion i3 verkauft. Ende Januar hat die Marke den Abschied des beliebten und futuristischen Elektroautos angekündigt. Im Juni soll das letzte Fahrzeug vom Band rollen. Fortan setzt das Unternehmen auf den elektrischen Mini, den iX und den i4. Mit 974 Neuzulassungen allein im Februar konnte sich der i3 im Ranking den neunten Platz sichern.

BMW i3 von 2013
BMW i3 von 2013; Quelle: Pressefoto

Platz 8: Hyundai Ioniq 5 mit 1.902 Neuzulassungen

Der Koreaner glänzt mit futuristischem Design und qualitativen Werten. Dank des 800-Volt-Systems, das sonst nur der Mercedes EQS und der Porsche Taycan zu bieten hat, gilt der Ioniq 5 ebenso wie sein Konzernbruder Kia EV6 als Ladekönig. Im Februar bekam das Elektroauto 942 Neuzulassungen.

Platz 7: Renault Zoe mit 1.925 Neuzulassungen

Für den einstmals sehr beliebten Elektro-Kleinwagen war der Jahresstart schwer. Nachdem der Renault Zoe im Euro NCAP-Test Ende 2021 mit desaströsen null Sterne abgestraft wurde, bleiben die Neuzulassungen in Deutschland hinter denen der letzten Jahre zurück. Noch 2020 galt der Zoe als beliebtestes Elektroauto Deutschlands. Im Februar konnte der Franzose 1.101 Neuzulassungen verbuchen und sicherte sich damit den siebten Platz. Seit Anfang des Jahres kommt der Zoe auf insgesamt 1.925 Neuzulassungen.

Platz 6: VW ID.4 mit 1.929 Neuzulassungen

Das Elektro-SUV aus dem Hause Volkswagen blieb im vergangenen Jahr in China stark hinter den Erwartungen des Konzerns. Auch europaweit bleibt der Erfolg überschaubar. Die Chipkrise belastete das Unternehmen zuletzt so stark, dass der Konzern seinen Händlern eine Elektroquote auferlegen musste. Diese sorgt dafür, dass zumindest im Februar nun 1.033 Zulassungen erfolgten und damit Platz 6 für das Mittelklasse-SUV bedeutet.

Platz 5: VW ID.3 mit 1.965 Neuzulassungen

Gleiches gilt für den VW ID.3, der als Elektro-Golf gilt. 1.023 neu zugelassene ID.3 im Februar bedeuten eine angezogene Handbremse und bringen dem Fahrzeug den 5. Platz.

Platz 4: Hyundai Kona mit 2.317 Neuzulassungen

Der Koreaner Hyundai Kona schlägt sich prächtig auf dem deutschen Markt. Er schlägt erstmals nicht nur einen sondern gleich zwei VW und sichert sich mit 1.312 Exemplaren im Februar und insgesamt 2.317 Neuzulassungen seit Januar den vierten Platz im Ranking der beliebtesten Elektroautos.

Hyundai Kona Elektro
Hyundai Kona Elektro MY21; Quelle: Pressefoto

Platz 3: Tesla Model Y mit 2.396 Neuzulassungen

Bald werden in Serie und großer Stückzahl die Model Y aus der Gigafactory in Grünheide vom Band rollen. Dann werden sicherlich die Zulassungszahlen in die Höhe schnellen. Aktuell kommt das Model Y aber noch aus China und den USA. Deshalb schwanken die Neuzulassungen immer in Abhängigkeit mit den Schiffslieferungen. Für den Februar konnte der Autobauer den dritten Platz mit 2.254 Neuzulassungen erobern. Von einem US-Portal hat das Model Y erst kürzlich den Titel „Elektroauto des Jahres“ erhalten.

Platz 2: Fiat 500-e mit 2.653 Neuzulassungen

Die italienische Ikone musste den Spitzenplatz unter den deutschen Elektroautos schnell wieder räumen. Dabei hat sich die Neuauflage des Fiat 500-e auch im Februar ordentlich geschlagen. Beinahe jeder zweite Fiat 500 wurde in Deutschland elektrifiziert zugelassen. Das entspricht 1.392 elektrische Neuzulassungen. Unter den traditionellen Autoherstellern ist der 500-e damit weiterhin das erfolgreichste Modell. Nur dem Model 3 muss sich das Fahrzeug geschlagen geben.

Platz 1: Tesla Model 3 mit 3.967 Neuzulassungen

Das Tesla Model 3 hat noch im Januar nur 277 Neuzulassungen gestellt und war damit im Top 10 Ranking der beliebtesten Elektroautos nicht vertreten. Im Februar führte das Fahrzeug diese Liste sogar an. Ganze 3.690-mal wurde das Model 3 im Februar neu zugelassen. Für die deutschen Autohersteller sollte eine Warnung sein, denn die US-Amerikaner dominieren einen wachsenden Markt in Deutschland und haben dabei noch nicht einmal ihre geheime Waffe eingesetzt: Die Inlandsproduktion in Grünheide.



Jetzt leasen!

Citroën ë-C4
Für 112,-- €/Monat netto: Citroën ë-C4 136 Feel • Gewerbe

Citroën ë-C4 Leasing für 112 (362) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 652,57 €/Monat brutto: Tesla Model 3 Standard Range Plus • Gewerbe • Privat

Tesla Model 3 Auto-Abo für 649 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Mazda CX-60
Für 314,01 €/Monat brutto: Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV AWD Prime-Line • Gewerbe • Privat

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV Leasing für 314 (408) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 23 kWh/100 km • kombiniert: 1,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 33 g/km CO2*