Home » News » Elektromobilität » Billiges Elektroauto: VW peilt 20.000 Euro an

2027

Billiges Elektroauto: VW peilt 20.000 Euro an

Die Heckansicht der Studie ID.2all
Die Heckansicht der Studie ID.2all, Quelle: VW Newsroom

Volkswagen will weiterhin an einem E-Auto für wenig Geld arbeiten und bald auf den Markt bringen. 2027 soll es so weit sein, vieles ist aber noch unklar. Zuletzt stand VW wegen schlechter Zahlen in den Schlagzeilen. Der Konzern aus Wolfsburg hält aber an seiner Strategie fest und plant ein billiges Elektroauto.

Billiges Elektroauto von VW soll ID.1 heißen

Markenchef Thomas Schäfer teilte am Donnerstag mit, dass der Arbeitstitel ID.1 laute. Auf der digitalen Jahreskonferenz wurde zudem das Jahr 2027 als Ziel für die Marktreife ausgerufen. Darüber berichtete das ZDF.

VW will sein Elektroportfolio nach unten abrunden und ein Massen-Modell schaffen. Mit dem ID.1 soll „bezahlbare Elektromobilität für alle“ geschaffen werden. Ein Jahr vorher, 2026, plant VW den Start des ID.2all. Preislich soll dieser etwas höher, aber unter 25.000 Euro liegen.

Solche Preise sind nur mit sehr hohen Stückzahl realisierbar. Grund dafür sind hohe Batteriekosten, Schäfer beschreibt das Projekt eines billigen Elektroautos als „wirtschaftlich extrem herausfordernd“. Die Arbeit am ID.1 sei aber schon recht weit, ein Design stehe auch schon fest. „Wir sind schon mittendrin, wissen, wie das Auto aussehen muss“, erklärt Schäfer weiter.

VW bleibt bei E-Autos auf Kurs

Bis 2027 soll es elf neue Elektromodelle von VW geben. Eines davon, der ID.7, ist im vergangenen Jahr schon an den Start gegangen. Trotz schwierigen Marktumfelds bleibt Volkswagen seiner Linie treu. Wie wir diese Woche bereits berichteten, stimmen die Zahlen aktuell nicht. Ab jetzt setzt man in Wolfsburg voll auf Elektro, um mit der Konkurrenz von BYD und Tesla mithalten zu können.

BYD hat ebenfalls in dieser Woche ein sehr billiges Elektroauto angekündigt. Mit gerade einmal 12.000 Euro Basispreis ist es günstiger als jeder Verbrenner. Ob der Familienwagen aber auch nach Deutschland und vor allem zu diesem Preis kommen wird, ist fraglich. Bei Tesla stellt sich diese Frage dagegen nicht. Wie Elon Musk am Mittwoch bei einem Besuch in der Gigafactory Berlin-Brandenburg mitteilte, plant das Unternehmen die Produktion eines Massen-Teslas sowie des Tesla Semi in Deutschland. Ein vermeintliches Model 2 wäre ideal für den europäischen Markt und soll ebenfalls nur 20.000 Euro kosten.


Themen des Beitrags:
BYDElektrowendeTeslaVW

Jetzt leasen!

BMW iX3
Ab 325,-- €/Monat netto: BMW iX3 INSPIRING • Gewerbe

BMW iX3 Leasing ab 325 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 7 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,0 - 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 249,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 249 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*