Home » News » Elektromobilität » Tesla passt die Preise für Elektroautos in den USA erneut an

News

Tesla passt die Preise für Elektroautos in den USA erneut an

Tesla Model Y
Tesla Model Y; Quelle: Tyler Casey/unsplash

Elektromobilität. Der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla hat erneut die Preise für seine Elektroautos in den USA angepasst – zum vierten Mal in etwas mehr als einem Monat.

In letzter Zeit ist es schwierig geworden, mit Teslas Preisänderungen mitzukommen. Zu Beginn des Monats hat Tesla drastische Preiskürzungen in seiner gesamten EV-Produktpalette vorgenommen. Das Tesla Model Y hat dabei die größte Preissenkung um bis zu 13.000 Dollar verzeichnet. In Deutschland fiel der Preis für das Model Y um bis zu 9.100 Euro.

Einige Wochen später erhöhte Tesla, der Hersteller gilt laut eines Berichts als wertvollste Automarke der Welt, den Preis des Model Y jedoch wieder um 500 Dollar. CEO Elon Musk deutete an, dass weitere Preiserhöhungen kommen könnten, da Tesla sich an die Nachfrage anpasst, die durch die massiven Preissenkungen geschaffen wurde.

Vergangene Woche hat Tesla den Preis für sein Elektro-SUV bereits wieder angehoben, während der Preis für seine Elektro-Limousine Model 3 weiter gesunken ist. Jetzt, eine Woche später, hat Tesla seinen Online-Konfigurator erneut mit einigen Preisänderungen aktualisiert.

Der Autobauer hat den Preis der Basisversion des Model 3 erneut um 500 Dollar gesenkt. Das Elektroauto startet nun ab 42.990 Dollar.

Tesla Model 3 Preis für die Basisversion (Stand Mitte Februar 2023)
Tesla Model 3 Preis für die Basisversion (Stand Mitte Februar 2023); Quelle: Tesla

Der Preis des Model 3 Performance ist gleich geblieben. Das Model 3 Long Range ist nach wie vor nicht bestellbar. CEO Elon Musk behauptete ursprünglich, Tesla habe aufgrund der hohen Nachfrage keine Bestellungen mehr für die spezifische Ausstattung entgegengenommen. Der Hersteller scheint aber aktuell dabei zu sein, das Model 3 entsprechend seines „Project Highland“ zu aktualisieren, was den Stopp neuer Bestellungen den weiteren Preisverfall eher erklären könnte.

Was das Model Y betrifft, so hat Tesla beschlossen, den Preis für die Performance-Variante mit dem Preisanpassungs-Update des Konfigurators zu erhöhen.

Tesla Model Y Preis in den USA (Stand Mitte Februar 2023)
Tesla Model Y Preis in den USA (Stand Mitte Februar 2023); Quelle: Tesla

Das Model Y Long Range, die Basisversion für Neubestellungen, kostet immer noch dasselbe – ab 54.990 Dollar.

Während das Model Y Long Range die bestellbare Basisausstattung des Elektro-SUV ist, können Käufer:innen das Model Y Standard Range AWD nach wie vor als Bestandsfahrzeug erwerben, sofern verfügbar. Tesla hat auch den Preis dieser Version um 500 Dollar (auf 51.490 Dollar) erhöht.

Preiserhöhungen bei Tesla bedeuten generell, dass der Hersteller eine starke Nachfrage nach einer bestimmten Ausstattung sieht. Trotz der Preisanpassungen gibt Tesla immer noch einen schnellen Liefertermin bis Ende März für ein neues Model Y Performance an. Die Basisversion des Elektro-SUV soll zwischen März und Mai 2023 kommen. Beide möglichen Varianten des Model 3 sollen bis spätestens Ende März ausgeliefert werden.


Themen des Beitrags:
TeslaTesla Model 3Tesla Model Y

Jetzt leasen!

Ora Funky Cat
Für 139,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 139 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 465,-- €/Monat brutto: BMW i4 eDrive35 • Gewerbe • Privat

BMW i4 Leasing ab 465 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 235,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*