Home » News » Elektromobilität » VW e-up! wird noch bis Ende 2025 gebaut

News

VW e-up! wird noch bis Ende 2025 gebaut

Volkswagen e-up! Style "Plus"
Volkswagen e-up! Style "Plus"; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Volkswagen hat für die Mitte des Jahrzehnts einen modernen elektrischen Kleinwagen angekündigt, der zwischen 20.000 bis 25.000 Euro kosten dürfte. Kürzlich veröffentlichte der Konzern einen aktualisierten Ausblick auf das unter dem Arbeitstitel ID.Life entwickelte Modell. Bis zur Markteinführung 2025 soll der VW e-up! der kleinste Vollstromer in der Modellpalette VWs sein.

Ursprünglich ist der VW up! als Verbrenner konzipiert worden. Dieselbe Technik im elektrifizierten e-up! hat entsprechend zu Kompromissen geführt, die nicht jedem geschmeckt haben. Nachdem aber die Antriebstechnik verbessert und der Preis gesenkt wurde, entpuppte sich der e-up! als echter Verkaufsschlager. Aufgrund der hohen Nachfrage stiegen die Lieferzeiten zuletzt bis zu 16 Monate an. Daraufhin entschied sich Volkswagen dann Ende 2020 für einen Bestellstopp, um die Auftragslast zunächst abzuarbeiten. Mitte Januar 2022 folgte die Ankündigung, der e-up! sei bald wieder bestellbar. Seit Mitte Februar war es dann so weit. Volkswagen nahm wieder Bestellungen zum elektrifizierten Kleinstwagen an.

VW e-up! zum Überbrücken

Um die Zeit bis zum brandneuen VW ID.Life, der voraussichtlich als ID.2 in Serie gehen wird, zu überbrücken, lässt VW den aktuellen Einstiegsstromer e-up! einfach länger im Programm.

„Der e-up! wird noch zweieinhalb Jahre weitergebaut“, kündigte Vertriebsvorständin Hildegard Wortmann laut der Automobilwoche an. „Das Produktionsende ist für Ende 2025 geplant.“ Der unter dem VW ID.3 positionierte neue Kleinwagen ID.2 könne dann nahtlos übernehmen.

VW ID.Life Teaserbild
VW ID.Life Teaserbild; Quelle: Volkswagen

Laut Porsche-Chef Oliver Blume soll der ID.2 in Europa gebaut worden. Eingangs ging das Gerücht rum, der Konzern wolle den ID.2 aus Kostengründen außerhalb Europas bauen lassen. „Das ist nicht korrekt“, dementierte Blume. „Das Fahrzeug ist in der aktuellen Planungsrunde weiterhin zur Fertigung in Europa vorgesehen.“ Bisherigen Angaben zufolge soll es zusammen mit einem sportlichen Cupra-Schwestermodell bei Seat in Spanien gebaut werden.

Darüber hinaus gab Blume einen elektrischen Kleinstwagen-Ausblick in die Zukunft. Er gab an, dass es gegebenenfalls wieder einen Kleinstwagen wie den e-up! von VW geben könnte, den sogenannten ID.1. „Das Fahrzeug ist derzeit noch eine Produktidee“, erwiderte Blume bei der Hauptversammlung auf die Frage eines Aktionärs zum ID.1. Die Idee werde derzeit intensiv diskutiert. „Aber es gibt noch keine Entscheidung dazu.“


Themen des Beitrags:
VW

Jetzt leasen!

Jaguar I-Pace
Für 458,-- €/Monat netto: Jaguar I-Pace EV400S • Gewerbe

SOFORT VERFÜGBAR! Jaguar I-Pace Leasing für 458 (583) Euro im Monat netto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Volkswagen Golf VIII GTI
Für 235,-- €/Monat netto: Volkswagen Golf GTI Clubsport 2.0 TSI OPF DSG • Gewerbe

Letzte Chance! VW Golf GTI Clubsport Leasing ab 235 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: innerorts: 8,4 l/100 km • außerorts: 5,6 l/100 km • kombiniert: 6,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 151 g/km CO2*


Opel Mokka
Für 439,-- €/Monat brutto: Opel Mokka-e • Gewerbe • Privat

Opel Mokka-e Auto-Abo für 439 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*