Home » News » Elektromobilität » Toyota bZ4X-Rückruf: Autobauer bietet Autorückkauf an

News

Toyota bZ4X-Rückruf: Autobauer bietet Autorückkauf an

Toyota bZ4X
Toyota bZ4X; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Der größte Autobauer der Welt, Toyota, hat bZ4X-Besitzer:innen einen Brief geschickt, in dem er ihnen die Wahl zwischen einem Leih- und Incentive-Paket oder einem vollständigen Rückkauf des Elektroautos angeboten hat.

Anfang Dezember 2021 zeigte der japanische Hersteller das brandneue Elektro-SUV bZ4X in einer Europapremiere der Öffentlichkeit. Mit dem Fahrzeug startet das Unternehmen den Einstieg in den globalen EV-Markt. Zwei Monate später konnten Interessierte das Fahrzeug dann reservieren. Ende Juni kam dann der Faustschlag für den globalen Player. Toyota musste kurz nach Markteinführung 2.700 bZ4X-Elektroautos zurückrufen. Das Problem: Aufgrund eines lockeren Radbolzens können die Fahrzeuge ein Rad verlieren. Noch heute kämpft das Unternehmen buchstäblich weiterhin damit, dass das Elektroauto seine Räder behält. Die elektrischen Antriebssysteme, also Motor und Batterie, funktionieren einwandfrei und sind nicht Gegenstand des Rückrufs.

Toyota sendet Schreiben an Besitzer:innen

Nun haben Besitzer:innen scheinbar ein Schreiben des Herstellers erhalten, berichtet Electrek, indem detailliert beschrieben wird, was Toyota im Austausch für die Mühen des Rückrufs anbietet. Der Umfang des Angebots scheint zu belegen, dass der Rückruf des bZ4X nicht gut zu laufen scheint.

Im Schreiben von Toyota Motor Sales, USA steht: „Wir haben Sie kürzlich auf einen Sicherheitsrückruf hingewiesen, der Ihren 2023er Toyota bZ4X betrifft, und bitten Sie weiterhin, das Fahrzeug nicht fahren zu lassen, bis eine Abhilfe verfügbar ist. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Abhilfe und werden Sie zukünftig benachrichtigen, sobald diese verfügbar ist.

Bei Toyota hat Ihre Sicherheit höchste Priorität. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, wenden Sie sich bitte an einen autorisierten Toyota-Händler, der die kostenlose Abholung und Lagerung Ihres Fahrzeugs arrangieren wird, bis die Abhilfe verfügbar ist. Außerdem stellen wir Ihnen kostenlos ein Leihfahrzeug zur Verfügung.

Wir legen großen Wert auf das Gästeerlebnis und erkennen die Unannehmlichkeiten an, die diese Situation mit sich bringt. Daher bietet Toyota betroffenen Besitzer:innen bis zum Vorliegen der Abhilfe Folgendes an:

  • Wir stellen Ihnen weiterhin kostenlos ein Leihfahrzeug zur Verfügung und lagern Ihr Fahrzeug ein
  • Erstattung Ihrer beim Betrieb des überlassenen Leihfahrzeugs angefallenen Tankkosten
  • Bereitstellung eines Gesamtguthabens von 5.000 US-Dollar für Zahlungen Ihres Darlehens/Leasings oder Kaufpreises, wenn das Fahrzeug vollständig bezahlt wurde
  • Wir stellen Ihnen bis zum 31. Dezember 2024 zusätzliche Zeit für kostenloses Aufladen an allen öffentlichen Stationen bereit, die EVgo gehören
  • Wir gewähren Ihnen eine Verlängerung der beschränkten Neuwagengarantie Ihres Fahrzeugs basierend auf dem Zeitraum, in dem Ihr Fahrzeug aufgrund des Rückrufs nicht gefahren werden kann (ab dem Ankündigungsdatum des Rückrufs am 23. Juni)

Wenn Sie nicht wie oben beschrieben vorgehen möchten, bietet Toyota alternativ an, Ihr Fahrzeug zurückzukaufen. Die Bedingungen für den Rückkauf können je nach Bundesland und besonderen Umständen variieren. Ein bZ4X-Spezialist wird Sie in den kommenden Tagen kontaktieren, um diese Optionen zu besprechen. Wenn Sie früher mit jemandem sprechen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.“

Außerdem schreibt das Unternehmen, dass es die Unannehmlichkeiten aufrichtig bedauere, die durch den Rückruf entstanden sind.

Aus dem Schreiben geht hervor, dass Toyota noch keine Lösung für das Problem gefunden zu haben scheint. Gleichermaßen ist es dem Autobauer unmöglich einen Zeitplan für die Behebung aufzustellen. Entsprechend hoch ist die Enttäuschung der Käufer:innen, die von einem globalen Player wie Toyota, der jährlich mehr als zehn Millionen Fahrzeuge produziert, erwarten, dass sie ein vergleichsweise lapidares Problem schneller beheben können.

Subaru Solterra EV
Subaru Solterra EV; Quelle: Pressefoto

Der Rückruf betrifft auch den Subaru Solterra, das Schwesterauto des bZ4X. Anders als beim bZ4X ist der Solterra allerdings noch nicht ausgeliefert worden. Fakt ist, aufgrund des aktuell noch kleinen EV-Angebots auf der Welt und der extrem hohen Lieferzeiten könnten die meistens bZ4X-Käufer:innen das Elektroauto aus Japan behalten wollen und so Lieferzeiten von bis zu 18 Monaten umgehen.



Jetzt leasen!

Polestar 2
Für 399,-- €/Monat brutto: Polestar 2 Standard Range Single Motor • Gewerbe • Privat

UPDATE! Polestar 2 Leasing für 399 (649) Euro im Monat brutto [kurzfristig verfügbar, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,7 kWh /100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Škoda Enyaq iV
Für 486,55 €/Monat netto: Škoda Enyaq iV 80x • Gewerbe

Škoda Enyaq iV 80x Leasing für 487 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Hyundai Kona Elektro
Für 449,-- €/Monat brutto: Hyundai Kona Elektro 150kW Prime • Gewerbe • Privat

Hyundai Kona Auto-Abo für 449 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*