Home » News » Business » Tesla: Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar

News

Tesla: Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar

Tesla Model 3
Tesla Model 3; Quelle: capitalstreet_fx06/pixabay

Elektromobilität. Business. Tesla spricht von einem „Jahr des Durchbruchs“: Der US-amerikanische Autobauer vermeldet so viele ausgelieferte Elektroautos wie nie zuvor. Außerdem verbucht Tesla einen Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar.

Normalerweise stellt Teslas Finanzvorstand die Zahlen vor, heißt es im Handelsblatt. Doch gestern Abend erschien der Chef persönlich. Elon Musk führte durch die Telefonkonferenz zum Jahresergebnis 2021. Alle Tesla-Enthusiast:innen, die auf Neuigkeiten bezüglich des Cybertrucks und anderer neuer Modelle gehofft hatten, wurden enttäuscht. Bahnbrechende News gab es nicht zu verkünden. Dafür aber hervorragende Zahlen.

665 Prozent mehr Gewinn als im Vorjahr

Trotz des globalen Halbleitermangels und diverser Lieferkettenprobleme hat Tesla 2021 so viel verdient wie noch nie. Der Konzern um CEO Elon Musk verbuchte einen Nettogewinn von 5,5 Milliarden Dollar (4,9 Milliarden Euro) – und damit 665 Prozent mehr als im Vorjahr.

Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y
Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y; Quelle: Tesla

Insgesamt stiegen die Umsätze auf 53,8 Milliarden Dollar, also um rund 71 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Fast 88 Prozent stammen aus dem Auto-Kerngeschäft. Aufgrund dieser Rekordzahlen bezeichnete Musk 2021 als „Jahr des Durchbruchs“. Weiter sagte er: „Niemand sollte mehr an der Profitabilität von Elektroautos zweifeln.“ Ihre Gewinnmarge liege über denen von Verbrennerfahrzeugen. Seit der Gründung 2003 hatte Tesla lange Zeit rote Zahlen geschrieben. Erstmals 2020 verbuchte der Konzern seinen ersten Jahresgewinn. Inzwischen verdient der Konzern gut. Im vergangenen Quartal, heißt es im Quartalsbericht, stieg der Überschuss im Jahresvergleich auf 2,3 Milliarden Dollar.

Des Weiteren blickt der Elektroautobauer auf eine Rekordzahl von 936.000 ausgelieferten Fahrzeug zurück. Fast doppelt so viel wie 2020. Und die Zahlen sollten 2022 noch weiter steigern. Die Produktion der Model Y in Texas wie auch in Grünheide in Deutschland stehen kurz bevor. Mit dem Cybertruck geht es vorwärts. Erst kürzlich sind Fotos des Elektro-Pickups aus der Gigafactory in Texas erschienen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Außerdem plant Tesla den Safety Score für den Autopilot, der aktuell 12.000 Dollar kostet, für alle einzuführen. Und nicht zu vergessen: Der Roadster ist ebenso ein lang ersehntes Produkt des Autobauers. Bei Suchanfragen gilt er als begehrtestes Fahrzeug überhaupt.

Meinen seinen Zahlen übertraf das Unternehmen die Erwartungen klar. Dennoch reagierte die Aktie nachbörslich zunächst mit deutlichen Kursabschlägen. Des Weiteren warnte der US-amerikanische Autobauer vor anhaltenden Lieferkettenproblemen weltweit. Dies dürfte zur Folge haben, dass die Werke nicht die volle Kapazität erreichen werden.


Themen des Beitrags:
Tesla

Jetzt leasen!

Jaguar I-Pace
Für 458,-- €/Monat netto: Jaguar I-Pace EV400S • Gewerbe

SOFORT VERFÜGBAR! Jaguar I-Pace Leasing für 458 (583) Euro im Monat netto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Ford Kuga Mild-Hybrid
Für 269,-- €/Monat brutto: Ford Kuga 2.5 Duratec PHEV Cool&Connect • Gewerbe • Privat

Ford Kuga Leasing für 269 (363) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, Full-Service, BAFA]

Verbrauch: innerorts: 2,5 l/100 km • außerorts: 1,0 l/100 km • kombiniert: 1,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 29 g/km CO2*


Opel Mokka
Für 439,-- €/Monat brutto: Opel Mokka-e • Gewerbe • Privat

Opel Mokka-e Auto-Abo für 439 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*