Home » News » Elektromobilität » Preisverfall für Elektroautos zieht höhere Leasingraten nach sich

News

Preisverfall für Elektroautos zieht höhere Leasingraten nach sich

Volkswagen ID.Familie
Volkswagen ID.Familie; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Nachdem zuletzt die staatliche BAFA-Umweltprämie für Elektroautos endete, werden viele Neuwagen inzwischen mit hohen Rabatten angeboten. Der zunehmende Preisverfall ziehe höhere Leasingraten nach sich.

In einer Studie des Bochumer Center Automotive Research (CAR), über die Zeit.de berichtete, erklärte der Experte Ferdinand Dudenhöffer, dass aufgrund des Preisverfalls bei Elektroautos vor allem höhere Leasingraten für besagte Fahrzeuge fällig würden. Firmen berechneten bereits jetzt die unsicheren Restwerte der Rückläufer in den kommenden Jahren ein.

53 Elektro-Modelle ausgewertet

Im Durchschnitt könnten Käufer:innen von Elektroautos mit 16 Prozent Rabatt rechnen, ergab die Untersuchung von 53 Elektro-Modellen verschiedenster Hersteller. Den höchsten Rabatt mit 44 Prozent gebe es derzeit beim Discount-Stromer Dacia Spring. Chinesische Hersteller, die wie die Great-Wall-Gruppe um die Marken Ora und Wey oder Omoda, auf den europäischen Markt drängen, lockten mit 20 bis 30 Prozent Rabatt. Volkswagen hingegen schreibe für seine ID.Familie bis zu 19 Prozent Nachlass aus.

Der Grund dafür sei das nachlassende Interesse an Elektroautos nach dem Wegfall der staatlichen Kaufprämie, heißt es weiter. „Den Autobauern bleibt nur die Wahr, in diesen Rabattwettbewerb einzusteigen oder die Elektroautos einzumotten“, berichtete Dudenhöffer.

Sinkende Restwerte erhöhen die Leasingraten

Anhand der Marken Volkswagen und Opel macht CAR deutlich, dass dieses Phänomen nicht aufs Leasing zutrifft. In der Studie hat CAR die Raten konzernunabhängiger Anbieter ausgewertet. Ein elektrischer VW ID.3 koste im Barkauf nach Abzug aller Rabatte derzeit rund zwölf Prozent mehr als ein VW Tiguan mit Benzinmotor. Im Leasing mit einer Laufzeit von 48 Monaten seien dagegen unterm Strich 23 Prozent mehr fällig. Noch deutlicher wird es hingegen beim Opel Corsa. Der Barpreis für die Elektroversion liege knapp 70 Prozent über dem des Benziner-Modells. Beim Leasing mit 48 Monaten Laufzeit seien es dagegen 142 Prozent Aufpreis.

Leasinganbieter rechneten scheinbar mit einem hohen Wertverlust der Gebrauchtwagen und setzten vor allem bei langen Laufzeiten höhere Raten an.

„Das Elektroauto ist seit den staatlichen Prämien-Kürzungen für Leasinggesellschaften, Vermieter, Firmenkunden zum Problem geworden“, so Dudenhöffers Fazit. „Der Wertverlust beim späteren Verkauf als Gebrauchtwagen ist zum Teil dramatisch. Es scheint, je höher die Rabatte, umso größer der Vertrauensverlust und die Furcht vor einem Wertverlust.“



Jetzt leasen!

Peugeot 208
Für 69,-- €/Monat netto: Peugeot 208 PureTech 75 Active • Gewerbe

🔥 Peugeot 208 Leasing für 69 Euro im Monat netto [vorkonfiguriert]

Verbrauch: kombiniert: 5,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 116 g/km CO2*


Fiat 500 und Fiat 500X Più Dolcevita
Für 127,-- €/Monat brutto: Fiat 500e 23,8 kWh • Privat

💥 Fiat 500e Leasing für 127 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 13,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen T-Roc R
Für 157,-- €/Monat netto: VW T-Roc 1.0 TSI OPF • Gewerbe

VW T-Roc Leasing für 157 (198) Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Verbrauch: kombiniert: 5,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 128 g/km CO2*