Home » News » Elektromobilität » Polestar und Hertz: Beginn der Auslieferung von 65.000 Elektroautos

News

Polestar und Hertz: Beginn der Auslieferung von 65.000 Elektroautos

Polestar beginnt die Auslieferung an Hertz
Polestar beginnt die Auslieferung an Hertz; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Der schwedische Hersteller Polestar hat mit der Auslieferung von Polestar 2 an Hertz begonnen.

Gegenstand der im April angekündigten Vereinbarung ist eine Auslieferung von insgesamt 65.000 Polestar innerhalb von fünf Jahren an den globalen Autovermieter Hertz. Die Partnerschaft zwischen beiden Parteien gilt als eine der größten Einzelaufträge für Elektroautos, die jemals erteilt wurde, heißt es in einer Pressemeldung des schwedischen Autobauers.

Absatz-Plan: 290.000 Einheiten im Jahr bis 2025

Der schwedische Automobilhersteller hat sich zum Ziel gemacht, den jährlichen Absatz seiner Elektroautos bis 2025 auf etwa 290.000 Einheiten zu steigern. Dieses Wachstum zeichnet sich bereits jetzt ab. Seit Anfang 2022 hat der Hersteller bisher 32.000 Bestellungen vom Polestar 2 entgegengenommen. Das entspricht einem Wachstum um 290 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

„Unsere Partnerschaft mit Hertz ist ein aufregender Meilenstein, der einer beträchtlichen Anzahl potenzieller Neukundinnen und Neukunden die Möglichkeit gibt, zum ersten Mal ein Elektroauto zu erleben – und das wird in einem Polestar sein“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. „Mit mehr als 55.000 Polestar Fahrzeugen, die bereits in unseren 25 Märkten auf der Straße sind, besteht kein Zweifel daran, dass unsere Marke in einem unglaublichen Tempo wächst.“

Polestar 2 BST Edition 270
Polestar 2 BST Edition 270; Quelle: Pressefoto

Hertz erhält zunächst den Polestar 2, das preisgekrönte Elektroauto, das die Position des Herstellers von Premium-Elektroautos begründet hat. Das Fahrzeug hat erst Ende April diverse Upgrades bei Design, Reichweite und Nachhaltigkeit erhalten. Außerdem hat der Autobauer erst kürzlich eine exklusive Sonderedition des Polestar 2 angekündigt, den Polestar 2 BST Edition 270. Von diesem Modell wird es lediglich 270 Einheiten geben. 35 davon für den deutschen Markt. Die Vereinbarung beinhaltet aber auch künftige Polestar-Modelle, wie den Polestar 3. Das vollelektrische SUV feiert seine Weltpremiere im Oktober 2022. Darüber hinaus wird Hertz seine „Dream Fleet“ auch um den Elektro Performance Hybrid Polestar 1 erweitern. Einen exklusiven Polestar1 mit Sammlerwert hat der Hersteller Mitte April in einer besonderen Aktion gegen Street Art getauscht.

„Wir freuen uns, die erste Lieferung von Polestar Modellen in unsere Flotte aufzunehmen, um Hertz Kundinnen und Kunden das elektrische Fahrgefühl näher zu bringen“, sagt Darren Arrington, Executive Vice President, Revenue Management and Fleet Acquisition bei Hertz.


Themen des Beitrags:
HertzPolestar

Jetzt leasen!

Jaguar I-Pace
Für 458,-- €/Monat netto: Jaguar I-Pace EV400S • Gewerbe

SOFORT VERFÜGBAR! Jaguar I-Pace Leasing für 458 (583) Euro im Monat netto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Opel Mokka
Für 439,-- €/Monat brutto: Opel Mokka-e • Gewerbe • Privat

Opel Mokka-e Auto-Abo für 439 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Škoda Enyaq Coupé RS iV
Für 488,-- €/Monat netto: Škoda Enyaq Coupé iV RS • Gewerbe

Škoda Enyaq Coupé iV RS Leasing für 488 (582) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 14,0 kWh l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*