Home » News » Elektromobilität » Hertz und Uber kündigen den Einsatz von 25.000 Elektroautos von Tesla und Polestar in Europa an

News

Hertz und Uber kündigen den Einsatz von 25.000 Elektroautos von Tesla und Polestar in Europa an

Hertz kauft 65.000 Polestar 2 für die Mietflotte
Hertz kauft 65.000 Polestar 2 für die Mietflotte; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Hertz und Uber haben vergangenen Dienstag den Einsatz von 25.000 Elektroautos von Tesla und Polestar in Europa angekündigt.

Laut Pressemeldung wollen Hertz und Uber die erfolgreiche Zusammenarbeit in Nordamerika auch auf Europa ausweiten. Die Elektrifizierung der nordamerikanischen Mietwagenflotte wurde unter anderem auch wegen des Kaufs von 175.000 Elektroautos von General Motors begünstigt, der im September 2022 angekündigt wurde. Dazu wird Hertz bis 2025 insgesamt 25.000 Elektroautos der Marken Tesla und Polestar für Uber-Fahrer:innen in europäischen Hauptstädten bereitstellen.

Hertz elektrifiziert seine Flotte

Im Jahr 2020 kündigte Hertz wichtige Anstrengungen zur Elektrifizierung seiner Mietwagenflotte an, angeführt von einem massiven Kauf von 100.000 Tesla Model 3, die 2021 ausgeliefert werden sollten. Kurz darauf gab Hertz bekannt, dass das Unternehmen neben der Aufnahme von Tesla-Fahrzeugen in seine Mietwagenflotte auch einen Vertrag mit Uber abgeschlossen hat. Dieser Vertrag soll Uber-Fahrern den Zugang zu 50.000 Tesla-Fahrzeugen ermöglichen.

Im vergangenen Sommer erfuhren wir dann, dass Uber-Fahrer durch den Deal mit Hertz bereits 15.000 Tesla Model 3 nutzen würden.

Nun hat Hertz bestätigt, dass fast 50.000 Uber-Fahrer über dieses Programm einen Tesla gemietet haben. Aufbauend auf diesem Erfolg arbeitet das Mietwagenunternehmen nun mit Uber zusammen, um Elektroautos nach Europa zu bringen.

Nach dem großen Tesla-Deal zum Kauf von 100.000 Tesla Model 3 fügte Hertz seiner Flotte auch das Elektro-SUV Tesla Model Y und die Elektro-Limousine Polestar 2 hinzu. Bereits im April 2022 kaufte Hertz 65.000 Polestar-Elektroautos. Nur wenige Monate später startete der schwedische Elektroautobauer bereits mit der Auslieferung der ersten Einheiten.

M3, MY und Polestar 2 wichtigste Elektroautos

Die nun aufgetauchte Pressemeldung über die europäische Expansion von Hertz und Uber weist darauf hin, dass sowohl M3 als auch MY und Polestar 2 nach wie vor die wichtigsten Elektroautos sein werden, die im Rahmen des Deals eingesetzt werden.

Dara Khosrowshahi, CEO von Uber, kommentierte die Ankündigung: „Als größte Mobilitätsplattform der Welt wissen wir, dass unsere Wirkung über unsere Technologie hinausgeht. Der Klimawandel ist die dringendste globale Herausforderung, die wir alle gemeinsam angehen müssen – jetzt ist es an der Zeit, zu beschleunigen. Die Ausweitung unserer Partnerschaft mit Hertz auf Europa wird unseren Übergang zu Null-Emissionen erheblich vorantreiben, den Fahrern helfen, die Betriebskosten zu senken und den Stadtverkehr sauberer zu machen. Unser Ziel ist es, bis 2030 eine zu 100 % elektrische Plattform in ganz Europa zu werden.“

Hertz strebt dieselben Ziele wie Uber an. Das Unternehmen will weiterhin ein Zeichen für die Nachhaltigkeit setzen und Elektromobilität zur Verfügung stellen.

„Hertz beschleunigt weiterhin das Streben nach Nachhaltigkeit und unsere Partnerschaft mit Uber bringt dieses Ziel erheblich voran. Indem wir Mitfahrgelegenheiten Elektrofahrzeuge zur Verfügung stellen, tragen wir nicht nur zur Reduzierung der Emissionen in europäischen Städten bei, sondern erweitern auch die Möglichkeiten für die Menschen, die Vorteile der Elektrifizierung zu erleben. Während Hertz in den Aufbau einer der größten Elektrofahrzeugflotten weltweit investiert, wird unsere Uber-Partnerschaft sicherstellen, dass wir in der sich schnell verändernden Mobilitätslandschaft in ganz Europa weiterhin führend sind“, erklärte Stephen Scherr, Chief Executive Officer von Hertz.


Themen des Beitrags:
HertzPolestarTeslaUber

Jetzt leasen!

Kia EV6
Ab 315,46 €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh • Gewerbe • Privat

Kia EV6 Leasing für 315 (423) Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Mercedes-Benz
Für 679,-- €/Monat brutto: Mercedes-Benz EQA 250 • Gewerbe • Privat

Mercedes-Benz EQA Auto-Abo für 679 Euro im Monat brutto [alles inklusvie]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Ford Mustang Mach-E in Ice White
Für 440,-- €/Monat brutto: Ford Mustang Mach-E 98,8 kWh • Gewerbe • Privat

Ford Mustang Mach-E Leasing für 440 (496) Euro im Monat brutto [Neuwagen, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*