Home » News » Elektromobilität » BYD: Rabatte bis zu 17.000 Euro in Deutschland

News

BYD: Rabatte bis zu 17.000 Euro in Deutschland

BYD Atto-3
BYD Atto-3; Quelle: Pressefoto

Die Preisschlacht auf dem Markt für Elektroautos geht weiter. Nachdem Tesla erst letzte Woche die deutschen Preise für sein Model Y gesenkt hat, bietet nun auch der chinesische Konkurrent BYD Rabatte in Deutschland an. Das günstigste E-Auto der Marke ist bereits für unter 30.000 Euro zu bekommen.

Preisnachlasse nehmen Fahrt auf

Sämtliche Modelle des Herstellers profitieren aktuell davon, dass BYD Rabatte in Deutschland abzieht. Die große Offensive der chinesischen Autohersteller geht damit weiter. Der BYD Dolphin macht den Anfang und ist ab 3.000 Euro billiger geworden. Am anderen Ende der Aktion wird der Han Executive mit 17.255 Euro Nachlass deutlich günstiger. Der BYD Atto 3 sinkt erstmals unter die 30.000 Euro-Marke.

BYD Atto 3
BYD Atto 3; Quelle: guteRate

Das will Giga herausgefunden haben, die Preise sind allerdings noch nicht im Konfigurator angepasst worden. Laut der Quelle sind sowohl Privat- als auch gewerbliche Kunden Ziel der BYD-Rabatte. Die Aktion ist vorerst bis zum 31. März 2024 begrenzt. Bis Ende März muss der Bestelleingang erfolgen, mit der Zulassung haben Kunden bis zum 30. Juni 2024 Zeit.

Mit der Aktion setzt BYD ein erneutes Zeichen auf dem umkämpften Markt für Elektroautos. Mit solch aggressiven Rabatten will der chinesische Hersteller die Marktführerschaft von Tesla beenden. Deutsche Hersteller spielen dagegen ihr eigenes Spiel: Statt günstige Elektroautos zu produzieren, legen VW, BMW und Mercedes-Benz den Fokus auf exklusive Fahrzeuge mit hohen Margen.

BYD: Rabatte gegen schwächelnden Markt

Der Markt für E-Autos ist seit wenigen Wochen in einer schwierigen Phase. Grund für die zurückgehende Nachfrage ist das Auslaufen des BAFA-Umweltbonus. Einige Hersteller wollen Kunden locken, indem sie die Prämie in Höhe von 3.000 bzw. 4.500 Euro übernehmen, dagegen will BYD Rabatte darüber hinaus gewähren. Während die Chinesen ihren Umsatz enorm steigern konnten und Volkswagen in China als jahrzehntelange Nummer Eins verdrängt haben, müssen die Wolfsburger ihre Elektrostrategie neu ausrichten.

BYD Atto 3, BYD Dolphin und BYD Seal
BYD Atto 3, BYD Dolphin und BYD Seal; Quelle: Pressefoto

Schon jetzt bietet BYD mit dem Atto, dem Seal, dem Han und dem Dolphin ein breites Angebot für den deutschen Markt und will in Zukunft noch präsenter werden. Aktuell werden chinesische Hersteller und Fertiger aber durch Konflikte im Nahen Osten und damit verbundenen Lieferengpässen ausgebremst. BYD hat darum entschlossen, eigene Frachter zu nutzen, um eine Abhängigkeit zu verhindern.

Quellen


Themen des Beitrags:
BYDElektrowendeTesla

Jetzt leasen!

BMW iX3
Ab 325,-- €/Monat netto: BMW iX3 INSPIRING • Gewerbe

BMW iX3 Leasing ab 325 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 7 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,0 - 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 249,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 249 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*