Home » News » Allgemein » Tesla: Probleme mit Cybertruck und der Gigafactory Berlin

News

Tesla: Probleme mit Cybertruck und der Gigafactory Berlin

Tesla Cybertruck 2019
Tesla Cybertruck 2019; Quelle: Tesla

Bei der Produktion des ersten Pick-Up-Trucks von Tesla gibt es anscheinend erhebliche Probleme. Der futuristische Cybertruck soll schlecht verarbeitet sein, an manchen Stellen undicht und ein katastrophales Bremsverhalten haben. Dazu soll der ursprünglich angesetzte Preis nicht haltbar sein. Auch aus der deutsche Gigafactory gibt es schlechte Presse für Tesla.

Tesla Cybertruck: Theoretisch genial, in der Praxis nicht umsetzbar?

Der Tesla Cybertruck ist eines der größten Zukunftsprojekte für den amerikanischen Autobauer. In den USA hat der Markt für Pick-Ups ein Volumen von mehr als 100 Milliarden US-Dollar. Daran will auch Elon Musk mit Tesla mitverdienen, weshalb das Unternehmen im Jahr 2019 den Cybertruck vorgestellt hat. Ein markanter Pick-Up, der mit herkömmlichen Traditionen bricht und selbstverständlich vollkommen elektrisch fährt. Die Begeisterung war groß, die Vorschusslorbeeren zahlreich.

Doch mittlerweile gibt es erhebliche Zweifel an der Praxistauglichkeit des Modells. Wie das Handelsblatt aus den Tesla-Files herausliest, gibt es vor allem bei der Qualitätskontrolle erhebliche Mängel. Das Fahrzeug soll zudem einen schlechten Bremsweg haben. Unabhängig von den neuen Entdeckungen scheint nach wie vor unklar, ob der Wagen mit diesem Design auf europäischen Straßen zugelassen werden kann.

Giga Berlin: Wieder Streit um Grundwasser

Weiteres Aufsehen der eher schlechten Art gibt es aus der Gigafactory in Berlin-Brandenburg. Bereits vor dem Bau des Werks gab es großen Widerstand aufgrund des Wassermangels in der Region. Nun werden Vorwürfe laut, wonach die Politik mit Tricks versuche, dem Autobauer mehr Wasser zuzuteilen, als dieser eigentlich haben sollte. Eine Recherche des stern und von RTL legen nahe, das Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dazu in regem Austausch mit Elon Musk stehe und auf „unorthodoxen Wegen“ Wasser für Tesla beschaffe.

Die Gegend ist eine der trockensten in Deutschland und das mangelnde Trinkwasser ist eine Gefahr für die Bevölkerung.

Quellen



Jetzt leasen!

VW ID.3
Für 224,01 €/Monat brutto: Volkswagen ID.3 Pure 52 kWh 125 kW • Privat

🔥 VW ID.3 Leasing für 224 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Renault Zoe
Ab 119,-- €/Monat brutto: Renault Zoe Experience R110/Z.E. 50 • Gewerbe • Privat

Renault Zoe R110 Leasing für 119 Euro im Monat brutto [Gebrauchtwagen]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Renault Zoe
Für 199,-- €/Monat brutto: Renault Zoe Experience R135 • Gewerbe • Privat

Renault Zoe Experience R135 Leasing für 199 Euro im Monat brutto [Gebrauchtwagen]

Verbrauch: kombiniert: 17,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*