Home » News » Elektromobilität » Tesla kündigt Markteinführung von Model S und Model X in China an

News

Tesla kündigt Markteinführung von Model S und Model X in China an

Tesla Model X
Tesla Model X; Quelle: lobpreis/pixabay

Elektromobilität. Tesla hat die bevorstehende Markteinführung des Tesla Model S und des Tesla Model X in China angekündigt. Am 06. Januar werden die chinesischen Preise für die Premium-Elektroautos bekannt gegeben. Die Auslieferungen sollen in der ersten Hälfte des neuen Jahres erfolgen.

Seitdem Tesla die Produktion der beiden Premium-Elektroautos für eine Auffrischung im Januar 2021 eingestellt hat, sind das Model S und das Model X nicht nach China zurückgekehrt. Zusätzlich haben Schwierigkeiten beim Wiederhochfahren der Produktion nach dem Design-Update dazu geführt, dass der US-amerikanische Autobauer seine Luxusfahrzeuge in den letzten zwei Jahren ausschließlich in Nordamerika ausgeliefert hat. Im November 2022 folgte dann der Europa-Neustart für die Plaid-Versionen.

Im Oktober gab es Anzeichen dafür, dass das Model S und das Model X auch nach China zurückkehren würden, als die Fahrzeuge in neuen chinesischen Regierungsunterlagen auftauchten, die besagten, dass die Fahrzeuge für Steuerbefreiungen in Frage kommen würden.

Tesla gab am 31. Dezember 2022 auf Weibo, einer chinesischen Twitter-ähnlichen Social-Media-Plattform, bekannt, dass es voraussichtlich am 06. Januar 2023 Preise für die Premiumautos Model S und Model X bekannt geben und dann auch mit der Annahme von Bestellungen beginnen werde.

Auf Weibo heißt es: „Model S Plaid und Model X Plaid überraschendes Debüt auf der Auto Show 2022! Den Preis geben die beiden Leistungsmonster offiziell am 06. Januar bekannt. Die Auslieferungen starten im ersten Halbjahr 2023.“

Der chinesische Markt war einst ein wichtiger Markt für Model S und Model X, bevor Tesla die Lieferungen aus seinem Werk in Fremont, Kalifornien, einstellte. Jetzt kommen alle in China verkauften Tesla-Fahrzeuge aus der Gigafactory des Autoherstellers in Shanghai. Das Werk produziert allerdings nur Fahrzeuge des Models 3 und des Models Y.

Ende 2020 gab es in China über 30.000 Fahrzeuge des Model S und Model X.

Nach zweijähriger Abwesenheit werden die Fahrzeuge voraussichtlich auf dem Markt wieder beliebt sein, aber sie sind viel teurer als das Model 3 und das Model Y, die aus Shanghai kommen. Die Premiumelektroautos werden nicht nur teurer, weil sie größer und luxuriöser sind, sondern sie werden auch teurer, weil sie aus den USA importiert werden müssen.



Jetzt leasen!

Nissan Ariya
Für 399,-- €/Monat brutto: Nissan Ariya 63kWh • Gewerbe • Privat

Nissan Ariya Leasing für 399 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW ID.Buzz und VW ID.Buzz Cargo
Für 717,57 €/Monat brutto: Volkswagen ID.Buzz Pro 150 kW • Privat

VW ID.Buzz Pro Leasing für 718 (780) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 18,9 kWh100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


BMW iX1
Für 435,94 €/Monat brutto: BMW iX1 xDrive30 • Privat

BMW iX1 xDrive30 Vario-Leasing für 436 (498) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh /100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*