Home » News » Business » Grünheide: Tesla unterbricht Produktion im Juni für mehrere Tage

Tesla

Grünheide: Tesla unterbricht Produktion im Juni für mehrere Tage

Tesla auf dem Gelände der Gigafactory in Grünheide
Tesla auf dem Gelände der Gigafactory in Grünheide, Bild: Maxim/Unsplash

Tesla unterbricht im Juni die Produktion am Standort Grünheide für mehrere Tage: Laut Unternehmen soll in dieser Zeit die Produktion im Werk optimiert werden. Weitere Rückfragen zu den produktionsfreien Tagen beantwortete Tesla zunächst nicht. Bereits im Januar hat es einen Produktionsstopp im einzigen deutschen Werk gegeben, wie Sparneuwagen berichtete.

Grünheide: Tesla-Werk macht Pause

Tesla wird in diesem Monat an mehreren Tagen in seinem Werk in Grünheide nicht produzieren. Der einzige Standort in Europa wird die Fertigung in einigen Bereichen am 07., 14., 17., 27. und 28. Juni aussetzen, wie unter anderem das Handelsblatt berichtet. An diesen Tagen wird im Bereich Fahrzeugfertigung sowie Powertrain keine Arbeit stattfinden, ließ das Unternehmen wissen. Die Unterbrechung beginne jeweils mit Ende der Spätschicht um 22:00 Uhr am vorangegangenen Abend, hieß es weiter. Dagegen werde in den Bereichen Casting, Plasma und Cell wie üblich gearbeitet.

Prozesse sollen optimiert werden

Zunächst hatte Tesla keine Fragen zu den Hintergründen für diese Aussetzungen der Produktion beantwortet. Schließlich hieß es, die Unterbrechungen würden dazu genutzt, die Prozesse der Fertigung in Grünheide weiter zu optimieren. Ziel sei es, das Werk und die Produktion auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. Allerdings kann auch ein Zusammenhang mit der schwachen Verkaufsdynamik nicht ausgeschlossen werden, Tesla sitzt dem Vernehmen nach aktuell auf einer großen Anzahl nicht verkaufter Neuwagen, die unweit des Werks lagern.

Wiederholte Unterbrechungen der Produktion

In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Unterbrechungen der Produktion am Standort in Grünheide, diese waren jedoch teils auch extern verursacht. So hatte ein Feuer an einem Strommast Anfang März zu einer mehrtätigen Unterbrechung der gesamten Produktion geführt. Dieser Brand war von Aktivisten gelegt worden, die damit ihrem Protest gegen das Teslawerk Ausdruck verleihen wollten. Die Demonstranten betreiben nach wie vor ein Protestcamp in der Nähe des Standorts und haben weitere Aktionen nicht ausgeschlossen.

Darüber hinaus hatte Tesla Anfang Mai ebenfalls bereits die Produktion für einige Tage ausgesetzt, auch diese Unterbrechung wurde mit  Optimierung von Prozessen begründet. Die Beschäftigten bekommen an diesen Tagen bezahlt frei, wer bereits Urlaub an den bewussten Tagen eingereicht hatte, bekommt ihn wieder gut geschrieben.


Themen des Beitrags:
ElektrowendeTesla

Jetzt leasen!

Kia Sportage
Für 265,-- €/Monat brutto: Kia Sportage 1.6 T-GDI EcoDynamics+ Vision • Gewerbe • Privat

Kia Sportage Leasing für 265 (286) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 11/24]

Verbrauch: Innenstadt: 7,8 l/100 km • Stadtrand: 6,1 l/100 km • Landstraße: 5,7 l/100 km • Autobahn: 7,1 l/100 km • kombiniert: 6,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 148 g/km CO2*


Opel Corsa 2023
Für 90,-- €/Monat netto: Opel Corsa 1.2 Direct Injection Turbo 74kW YES • Gewerbe

🔥 Opel Corsa Leasing für 90 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 5,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 117 g/km CO2*


Hyundai i10
Für 65,64 €/Monat netto: Hyundai i10 1.2 Prime • Gewerbe

🔥 Hyundai i10 Leasing für 66 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 5,8 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 132 g/km CO2*