Home » News » Elektromobilität » Ford startet Produktion des F-150 Lightning

News

Ford startet Produktion des F-150 Lightning

Ford F-150 Lightning Produktion ist angelaufen
Ford F-150 Lightning Produktion ist angelaufen; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Vergangenen Dienstag startete der US-amerikanische Autobauer Ford mit der Produktion des meistverkauften Autos. Jetzt allerdings elektrisch. Mit medialem Getöse startete die Fertigung des F-150 Lightning, des elektrischen Pickup-Bestsellers mit elektrischem Antrieb.

Jim Farley, der Ford-Chef, berichtete darüber, dass der F-150 Lightning das erste Ford-Modell vom Fließband sei, dass die Welt verändern werde. Des Weiteren sagte er in einer Pressemeldung, dass Ford zunächst der größte Hersteller elektrischer Pickups der Welt werden und danach Tesla als größten Elektroauto-Hersteller überhaupt überholen wolle.

Farley bezieht sich direkt auf Tesla

„Bereits in den nächsten Tage sollen die ersten Kund:innen ihre elektrischen Pickups erhalten“, sagte Farley bei der Veranstaltung am vergangenen Dienstag. Die Nachfrage nach dem F-150 Lightning scheint zumindest noch immer hoch zu sein. Die geplante Produktionskapazität wurde im Vorfeld bereits mehrfach erhöht, bis sie zuletzt bei 150.000 Einheiten pro Jahr gelandet ist. Bereits Ende 2021 lagen allerdings schon 200.000 Vorbestellungen vor, sodass Ford keine weiteren Bestellungen mehr annehmen konnte.

Weiter ließ Farley am Dienstag verlaute, dass die wahre Transformation hin zur Elektromobilität in Amerika jetzt beginne. Anders als Präsident Joe Biden, der Tesla lange Zeit nicht richtig gewürdigt und nun aber eingelenkt hat, ignorierte Farley die hohe Stelle Teslas aber nicht. Der Elektroautobauer um Chef Elon Musk konnte zuletzt 75 Prozent des Elektroautomarkts in den USA vorweisen. Eine Übermacht. Noch. Denn Ford plane in den nächsten vier Jahren zum größten Hersteller elektrischer Pickups aufzusteigen. Anschließend wolle Ford Tesla und alle anderen dabei herausfordern, der größte Elektroauto-Hersteller der Welt zu werden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.


Inwiefern das möglich sein sollte, bleibt abzuwarten. Vorerst bleibt die Automobilwelt unbeeindruckt. In den nächsten vier Jahren soll die Produktion bis auf zwei Millionen Einheiten pro Jahr hochgefahren werden. In Abhängigkeit zur geplanten Markteinführung des Tesla Cybertrucks, dessen Entwicklung 2022 abgeschlossen werden soll, könnte diese Produktionskapazität zumindest bei den Elektro-Pickups zur Marktführerschaft reichen. Sollte der Cybertruck doch eher als geplant kommen und genauso wie alle anderen Tesla-Modelle einschlagen, könnte mit der Marktherrschaft für Ford eng werden.


Themen des Beitrags:
Ford

Jetzt leasen!

Citroën ë-C4
Für 112,-- €/Monat netto: Citroën ë-C4 136 Feel • Gewerbe

Citroën ë-C4 Leasing für 112 (362) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 652,57 €/Monat brutto: Tesla Model 3 Standard Range Plus • Gewerbe • Privat

Tesla Model 3 Auto-Abo für 649 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen ID.5
Für 350,-- €/Monat brutto: VW ID.5 Pro • Privat

VW ID.5 Pro Leasing für 350 (475) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*