Home » News » Elektromobilität » Besser und billiger als Tesla: Xiaomi SU7-Vorbestellungen gestartet

Xiaomi

Besser und billiger als Tesla: Xiaomi SU7-Vorbestellungen gestartet

Xiaomi steigt ins E-Auto-Geschäft ein
Xiaomi steigt ins E-Auto-Geschäft ein; Quelle: Pressefoto

Xiaomi ist in den Markt für E-Autos eingestiegen. Das erste Modell SU7, offiziell vorgestellt schon im vergangenen Herbst, sollte besser und billiger als ein Tesla sein – in China. Letzteres hält Xiaomi zumindest auch ein, der Bestellstart verlief auch furios. Ob das Auto auch außerhalb Chinas eine Zukunft hat, steht noch nicht fest. Die Gegenwart begeisterte immerhin schon einmal die Aktionäre.

Xiaomi, bislang eher für Smartphones und Staubsauger bekannt, mischt wie berichtet jetzt auch bei E-Autos mit. Allerdings wird sein erstes Modell, das SU7, nicht von Xiaomi selbst gebaut, sondern vom Auftragsfertiger BAIC, zumindest aber die Fabrik hat Xiaomi errichten lassen.

SU7-Vorbestellungen starten mit großer Nachfrage

Der Start der Vorbestellungen kann durchaus als Erfolg angesehen werden. Laut Medienberichten, die sich auf chinesische Zahlen stützen, habe Xiaomi in den ersten 24 Stunden rund 88.900 Bestellungen einsammeln können. Die Fertigungslinie soll zunächst auf rund 150.000 Fahrzeuge im Jahr kommen, zu einem späteren Zeitpunkt könne der jährliche Ausstoß dann verdoppelt werden, heißt es.

Bis Ende des Jahres käme Xiaomi damit auf rund 100.000 Fahrzeuge, allerdings dürften die meisten Autos, die dieses Jahr noch gebaut werden, inzwischen bereits verkauft sein.

Neuer Xiaomi-Stromer ist günstiger als Tesla

Billiger und besser als Tesla wollte Xiaomi sein, das erste Ziel wurde zumindest erreicht. Das SU7 gibt es in der Einstiegsvariante für umgerechnet gut 28.000 Euro, günstig für europäische Verhältnisse, aber hier ist der SU7 auch noch nicht verfügbar. Das Tesla Model 3 wird in China erst zu Preisen ab umgerechnet 32.000 Euro verkauft.

Tatsächlich ist der SU7 bei den reinen Leistungsdaten dann auch Tesla überlegen, er kommt in 5,3 Sekunden auf 100 km/h, 0,7 Sekunden schneller als der Tesla. Zugleich ist die Reichweite des SU7 höher, er soll 700 Kilometer mit einer vollen Ladung fahren, der Tesla kommt auf 606 Kilometer, jeweils gemessen nach einem nur in China gebräuchlichen System, das alles für 3.500 Euro weniger Geld.

Drei Versionen des Xiaomi SU7

Vom Xiaomi SU7 soll es nun drei statt zunächst zwei erwarteten Versionen geben, die Pro-Version kommt mit einem größeren Akku und soll es so auf 830 Kilometer Reichweite bringen. In der Spitze kommt die stärkste Version auf 265 km/h.

Xiaomi setzt eigene Elektromotoren ein. In nur 19 Minuten soll, eine geeignete Ladesäule vorausgesetzt, der Akku von 10% auf 80% geladen werden.

Es ist nicht klar, ob und wann Xiaomi mit dem SU7 auch in Deutschland oder generell außerhalb Chinas angreifen möchte, die westliche Konkurrenz dürfte diesem Moment indes nicht gerade entgegenfiebern. Die Xiaomi reagierte freundlich auf den Start der Vorbestellungen: Das Papier sprang im Vormittagshandel im Hongkong gut 10% nach oben.


Themen des Beitrags:
Elektrowende

Jetzt leasen!

BMW i7
Ab 525,-- €/Monat netto: BMW i7 eDrive50 • Gewerbe

🔥 BMW i7 Leasing ab 525 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 2 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 20,3 - 19,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


MG MG4
Für 0,-- €/Monat brutto: MG MG4 Standard 51 kWh • Privat

🚀 MG MG4 Kaufdeal ab 35.989 Euro brutto [frei konfigurierbar, 3.000 Euro Amazon-Gutschein geschenkt]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


MG MG4
Für 199,-- €/Monat brutto: MG MG4 Standard 51 kWh • Privat

MG MG4 Leasing für 199 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*