Home » News » Elektromobilität » Bald kein Gratis-Strom mehr bei Lidl und Kaufland?

News

Bald kein Gratis-Strom mehr bei Lidl und Kaufland?

Kaufland E-Ladesäule
Kaufland E-Ladesäule; Quelle: Schwarz Gruppe

Elektromobilität. Auf den Parkplätzen vor Lidl und Kaufland konnten Elektroauto-Fahrer:innen bisher während des Einkaufs kostenfrei Strom laden. Doch dies könnte bald vorbei sein.

Aldi Süd hat es vorgemacht. Die Supermarktkette bietet die in zunehmender Stückzahl vor seinen Märkten aufgestellten Elektroladesäulen künftig nicht mehr kostenlos an. Der Lebensmittel-Discounter verlangt nun 29 Cent pro Kilowattstunde, wenn Kund:innen an Wechselstrom-Ladestationen (AC) ihr Elektroauto mit Strom „betanken“ wollen. Für Strom an Gleichstrom-Schnellladesäulen stellt der Discounter sogar 39 Cent pro Kilowattstunde in Rechnung.

Auch Lidl und Kaufland würden prüfen, das Aufladen von Elektroautos vor ihren Märkten kostenpflichtig zu machen. Dies geht aus einem Bericht des Handelsblatts unter Berufung auf Branchenkreis hervor.

Schwarz-Gruppe dementiert nicht

Lidl und Kaufland gehören jeweils zu Schwarz-Gruppe, die auf Nachfrage nicht dementierte, dass sie über die Einführung von Lade-Gebühren bei den beiden Supermärkten nachdenke. Eine Sprecherin teilte mit, dass das Unternehmen „zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage zu künftigen strategischen Entscheidungen“ treffe. Aktuell sei die Nutzung der Ladestationen auf den Filialparkplätzen kostenlos möglich, betonte sie.

Lidl habe bereits den ersten Schritt Richtung kostenpflichtigem Ladestrom unternommen. Die Ladesäulen der Supermarktkette können seit März 2022 nur noch über die App des Kundenkartensystems Lidl Plus genutzt werden. In Lidl Plus sei das eigene Zahlungssystem Lidl Pay integriert, über das künftig der Ladestrom abgerechnet werden könnte.

Anfang Mai berichteten wir bereits darüber, dass die Schwarz-Gruppe bis Ende 2022 europaweit rund 6.200 neue Elektro-Ladepunkte errichten möchte. Mithilfe dieser neuen Stationen beträgt das internationale Ladesäulennetz der beiden Supermärkte Lidl und Kaufland circa 13.000 E-Ladepunkte. In Deutschland bietet Lidl aktuell mit über 1.050 Ladepunkten eines der größten Ladensäulennetze im Einzelhandel an. Kaufland kommt immerhin auf 270 Ladepunkte.


Themen des Beitrags:
Ladestationen

Jetzt leasen!

Jaguar I-Pace
Für 458,-- €/Monat netto: Jaguar I-Pace EV400S • Gewerbe

SOFORT VERFÜGBAR! Jaguar I-Pace Leasing für 458 (583) Euro im Monat netto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Ford Kuga Mild-Hybrid
Für 269,-- €/Monat brutto: Ford Kuga 2.5 Duratec PHEV Cool&Connect • Gewerbe • Privat

Ford Kuga Leasing für 269 (363) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, Full-Service, BAFA]

Verbrauch: innerorts: 2,5 l/100 km • außerorts: 1,0 l/100 km • kombiniert: 1,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 29 g/km CO2*


Opel Mokka
Für 439,-- €/Monat brutto: Opel Mokka-e • Gewerbe • Privat

Opel Mokka-e Auto-Abo für 439 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*