Home » News » Business » Audi und Porsche legen Ergebnisse für Q3/2022 vor

VW-Konzern

Audi und Porsche legen Ergebnisse für Q3/2022 vor

VW-Konzernchef Oliver Blume; Quelle: Pressefoto

Der Volkswagen-Konzern hat am gestrigen Donnerstag Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Die Tochterfirmen Audi und Porsche konnten trotz schwierigem Umfeld überzeugen.

Porsche mit positiven Zahlen nach Börsengang

Porsche ist erst letztens an die Börse gegangen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ist die Aktie mit der WKN PAG911 von knapp 85€ zu Beginn auf mittlerweile um die 95€ pro Wertpapier angestiegen. Auch die Geschäftszahlen sind positiv. Der Konzernumsatz ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 auf 26,74 Milliarden Euro angestiegen. Der Ausblick für das laufende Jahr und darüber hinaus konnte von Porsche bestätigt werden.

Finanzchef Lutz Meschke sagt dazu: „In einem volatilen und schwierigen Marktumfeld zeigen wir, dass wir profitabel wirtschaften – dank Kostendisziplin und eines attraktiven Produktmixes.“

Porsche Taycan Turbo S auf dem Nürburgring
Porsche Taycan Turbo S auf dem Nürburgring, Bild: Porsche

Audis Performance ist ebenfalls gut

Audi vermeldet ebenfalls gut Zahlen, auch wenn die ausgelieferten Neufahrzeuge leicht zurückgehen. Während in den ersten neun Monaten 2021 knapp 1.350.000 Fahrzeuge verkauft wurden, sind es dieses Jahr im gleichen Zeitraum mit 1.193.529 über 150.000 weniger. Die Umsatzerlöse dagegen konnten um mehr als 10 Prozent gesteigert werden. Wie wir auch am Beispiel Mercedes berichteten, versucht die Automobilbranche vermehrt auf Fahrzeuge mit großen Margen zu setzen. Dadurch wachsen die Umsätze bei niedrigeren Verkaufszahlen.

Audi RS6 - 20 Jahre Jubiläum
Audi RS6 – 20 Jahre Jubiläum; Quelle: Pressefoto

Volkswagen-Konzern überzeugt

Die aktuellen Rezessionssorgen, eine hohe Inflation sowie ständig steigende Zinsen durch die EZB und FED machen es der Wirtschaft aktuell nicht leicht. Der 12 Marken umfassende Volkswagen-Konzern konnte trotz schwieriger Umstände gute Zahlen liefern. VW konnte dabei eine operative Marge von 8,6 Prozent vermelden. Auch der chinesische Markt erholt sich nach Auswirkungen der lokalen Zero-Covid-Strategie. Die Auslieferungen sind im dritten Quartal um 27 Prozent angestiegen.

Quellen


Themen des Beitrags:
AudiPorscheQuartalszahlenVW

Jetzt leasen!

Audi e-tron GT quattro
Für 999,-- €/Monat netto: Audi RS e-tron GT quattro • Gewerbe

Audi RS e-tron GT Leasing für 999 Euro im Monat netto [Eroberung, Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 19,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Audi e-tron GT quattro
Für 1.085,-- €/Monat netto: Audi RS e-tron GT • Gewerbe

Audi RS e-tron GT Leasing für 1.085 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 8 Monate]

Verbrauch: kombiniert: 22,1 - 19,8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Volkswagen ID.4 GTX
Für 449,-- €/Monat netto: Volkswagen ID.4 77 kWh GTX • Gewerbe

VW ID.4 GTX Leasing für 449 (532) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*