Home » News » Elektromobilität » Amazon: Eine Milliarde Euro für elektrische Transporter und Lkw in Europa

News

Amazon: Eine Milliarde Euro für elektrische Transporter und Lkw in Europa

Amazon bestellt 20 Volvo Trucks
Amazon bestellt 20 Volvo Trucks; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. In den kommenden fünf Jahren will der Onlineversandhändler Amazon eine Milliarde Euro für elektrische Transporter und Lkw in Europa ausgeben. Dies kündigte Amazon laut der Nachrichtenagentur Reuters am frühen Montagmorgen an.

Derzeit verfügt das Unternehmen über rund 3.000 emissionsfreie Last-Mile-Lieferwagen in Europa. Wie hoch der prozentuale Anteil seiner elektrischen Fahrzeuge im Vergleich zur Gesamtflotte ist, wollte Amazon allerdings nicht preisgeben. Scheinbar ist dieser Anteil dem Onlineversand-Riesen aber zu niedrig. Deshalb möchte das Unternehmen die Elektrifizierung seiner Lieferflotte in Europa forcieren.

Dank der Investition von einer Milliarde Euro ist es Amazon möglich, die Zahl der elektrischen Transporter in ganz Europa auf 10.000 Einheiten zu erhöhen. Diese Transporter der „letzten Meile“ werden auf lokalen Lieferrouten eingesetzt und bringen Pakete zu den einzelnen Haushalten. Darüber hinaus verfügt Amazon außerdem in 20 europäischen Städten über sogenannte „Mikromobilitäts“-Lieferzentren, die die Lieferung per Lastenrad und zu Fuß ermöglichen und plant, dieses Netzwerk von Hubs zu verdoppeln.

Auch größere Lkw kaufen

Amazon will auch größere, schwere Elektrolastwagen für „Middle-Mile“-Sendungen kaufen. Das scheint sich gut zu treffen. Sie könnten ja eine Kooperation mit Tesla eingehen. Erst kürzlich hat Tesla-Chef Elon Musk nämlich angekündigt, dass der lang erwartete Tesla Semi endlich in die Produktion gegangen ist. Eigenen Aussagen zufolge sollen derzeit fünf E-Lkw pro Woche produziert werden können. Die ersten Semi sind allerdings der Pepsi-Tochter Frito-Lay versprochen.

Bei diesen sogenannten „Middle-Mile“-Fahrzeugen handelt es sich um solche Sattelschlepper, die große Warenmengen von Häfen zu Distributionszentren transportieren. Gegebenenfalls könnte Amazon aber auch auf emissionsfreie Wasserstoff-Lkws umsteigen. Auf der IAA Transportation im vergangenen Monat hat Quantron beispielsweise den Quantron QHM FCEV Heavy Truck vorgestellt, einen Wasserstoff-Lkw, der es zu einer Reichweite von 1.500 Kilometer bringt.

Neben der Anschaffung von einer Vielzahl von weiteren elektrifizierten Transportern und Lkw wird die Investition auch die Installation von Tausenden von Ladegeräten in den Einrichtungen des Unternehmens auf dem ganzen Kontinent umfassen.

Derzeit noch keine Marke im Auge

Amazon hat bisher noch nicht angeben, welche Fahrzeugmarke es kaufen würde. Bisher bekannt ist aber eine Bestellung von 100.000 Rivian Electric Delivery Vans. Diese wurden scheinbar bei einigen Lieferungen gesichtet. Bis alle 100.000 Transporter allerdings gebaut sind, wird wohl eine ganze Weile vergehen. 2019 hat Amazon 700 Millionen US-Dollar in Rivian investiert. Rivian indes plant gemeinsam mit Mercedes-Benz in Europa Elektro-Vans zu bauen.

Neben Rivian hat das Unternehmen aber scheinbar auch bei Mercedes-Benz selbst, bei Lion Electric und erst letzte Woche auch bei Volvo Fahrzeuge bestellt. Welche Fahrzeugmarke letztendlich die Transporter und Lastwagen liefern wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist nur: Wenn es soweit ist, ist Amazon bereit, eine Milliarde Euro für die Elektrifizierung seiner Flotte auszugeben. Denn das Unternehmen möchte, laut Pressemeldung, bis 2040 CO2-neutral sein.


Themen des Beitrags:
AmazonRivianTesla Semi

Jetzt leasen!

Ford E-Transit
Für 199,-- €/Monat netto: Ford E-Transit 135 KW 350 L3H2 • Gewerbe

💥 Ford E-Transit Leasing für 199 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, Full-Service]

Verbrauch: kombiniert: 33,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


VW Caddy
Für 0,-- €/Monat netto: VW Caddy 1,5-l-TSI 84kW OPF Cargo • Gewerbe

VW Caddy Cargo Kaufdeal für 21.480 Euro netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch /100 km: innerstädtisch (langsam): 7,9 l • Stadtrand (mittel): 6,2 l • Landstraße (schnell): 5,5 l • Autobahn (sehr schnell): 6,8 l • kombiniert: 6,4 l* • Emissionen: kombiniert: 145 g/km CO2*


Ford Ranger
Für 374,01 €/Monat brutto: Ford Ranger 2.0 EcoBlue 151kW DoKa e-4WD Wildtrak At • Gewerbe • Privat

Ford Ranger Leasing für 374 (416) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 09/24]

Verbrauch: kombiniert: 8,8 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 230 g/km CO2*