Home » News » Elektromobilität » VW baut diese Woche keine Elektroautos in Dresden und Zwickau

Chipmangel

VW baut diese Woche keine Elektroautos in Dresden und Zwickau

VW ID.3-Produktion im Werk Zwickau
VW ID.3-Produktion im Werk Zwickau; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Die Chipkrise schlägt nun auch bei VW zu. In dieser Woche werden in den Werken Zwickau und Dresden keine Elektroautos gebaut. Betroffen sind nicht nur die E-Autos von VW, sondern auch Modelle von Audi und Cupra. 5.000 Fahrzeuge fallen dadurch weg, berichtet die Branchenzeitschrift Automobilwoche.

Eine Woche ruht die Produktion

In Sachsen ist heute gesetzlicher Feiertag, der Buß- und Bettag. Deshalb biete sich diese Woche für die Maßnahme an, sagte VW-Sprecher Carsten Krebs auf Nachfrage von news38.de. Durch den Feiertag in Sachsen habe die Woche nur vier Arbeitstage. Der Großteil der Belegschaft gehe derweil an den anderen Tagen in Kurzarbeit. Nächste Woche sollen die Bänder wieder normal laufen.

Da die Produktion diese Woche ruht, rechnet der Konzern mit einem Ausfall von rund 5.000 Fahrzeugen. In Zwickau werden am Tag etwa 1.200 Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Baukastens gebaut, in Dresden rund 35. Betroffen sind vor allem die Modelle VW ID.3, VW ID.4 und die Vorserie des VW ID.5, der Cupra Born sowie der Audi Q4 e-tron und der Audi Q4 e-tron Sportback.

Halbleitermangel beeinträchtigt die Automobilindustrie

Seit Ende vergangenen Jahres schon schleppt sich die Automobilindustrie durch den Halbleitermangel. Immer wieder kommt es zu Produktionsstopps aufgrund fehlender Chips. Volkswagen hat diese Krise bisher eher glimpflich erlebt. Während in Wolfsburg bei VW Golf und VW Tiguan regelmäßig die Bänder stillstanden, wurden die E-Autos von VW bevorzugt mit Halbleitern versorgt. Die Produktion der Elektroautos in Zwickau und Dresden lief daher ohne große Unterbrechungen weiter. Jetzt trifft es aber auch die dort gebauten E-Modelle.

Bei BMW werden aktuell Neufahrzeuge ohne Touchscreen ausgeliefert, während Opel die Produktion in seinem Werk in Eisenach bis zum Ende des Jahres komplett eingestellt hat. Sogar bei Tesla scheint es Bauteilknappheit zu geben. Die Modelle 3 und Y wurden ohne USB-Anschlüsse und Ladeelektronik fürs Aufladen von Smartphones ausgeliefert.


Themen des Beitrags:
VW

Jetzt leasen!

Cupra Born Pressefoto
Für 274,18 €/Monat brutto: Cupra Born 58 kWh 150 kW • Privat

Cupra Born Leasing für 274 (399) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 13,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Audi Q4 e-tron
Für 259,-- €/Monat netto: Audi Q4 35 e-tron • Gewerbe

Audi Q4 35 e-tron Leasing für 259 (384) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA, 18 Monate Lieferzeit]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Audi Q4 Sportback 40 e-tron
Für 269,-- €/Monat netto: Audi Q4 Sportback 35 e-tron • Gewerbe

Audi Q4 Sportback e-tron Leasing für 269 (436) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 15,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*