Home » News » Allgemein » Prototyp: Toyota entwickelt Hillux mit Wasserstoffantrieb

News

Prototyp: Toyota entwickelt Hillux mit Wasserstoffantrieb

Toyota Hillux mit Wasserstoff-Antrieb
Toyota Hillux mit Wasserstoff-Antrieb, Quelle: Pressefoto

Toyota hat in einer Pressemeldung angekündigt, an einem Toyota Hillux mit Wasserstoffantrieb zu arbeiten. Damit will der japanische Konzern einen weiteren Schritt in Richtung CO2-Neutralität machen. Toyota ist der einzig namhafte Hersteller, der auf Elektroauto verzichtet und auf Wasserstoff als Antrieb der Zukunft setzt.

Wasserstoff-Hillux mit 600 Kilometer Reichweite

Als einziger namhafter Massen-Hersteller hat Toyota nach wie vor kein Elektroauto im Portfolio und setzt stattdessen auf Wasserstoff. Der Toyota Hillux, ein beliebter Pickup-Truck der Marke, soll nun auf den Antrieb der Zukunft aufgebaut werden. Dazu wird er Wasserstoff in drei Hochdrucktanks gespeichert. Insgesamt soll eine Reichweite bis zu 600 Kilometern möglich sein. Toyota beteuert, dass das mehr als in einem vergleichbaren Elektroauto sei – und das bei ähnlich schnellem Tanken wie bei einem Verbrenner.

Ob sich Wasserstoff jedoch als Antriebskonzept durchsetzen kann, ist ungewiss. Zu wenige Hersteller setzen auf die Technologie, um eine vernünftige Infrastruktur aufzubauen. Seit Juni diesen Jahres baut Toyota nun an dem Prototypen, bis Jahresende soll eine Kleinserie von zehn Fahrzeugen entstehen. Die Wasserstoff-Hillux sollen dann in aufwändigen Tests auf Sicherheit, Leistung, Funktionalität und Haltbarkeit gestestet werden, so Toyota in einer Pressemeldung.

Nach dem Mirai nun der Hillux: Toyota setzt auf Wasserstoff

Toyota baut das Fahrzeug aktuell in seinem britischen Werk in Burnaston. Zum Einsatz kommen in dem SUV unter anderem Komponenten des Toyota Mirai. Die Limousine ist bereits jetzt als Testfahrzeug in verschiedenen Umgebungen unterwegs, um Wasserstoff als Antrieb unter realen Bedingungen zu testen. Wir berichteten unter anderem darüber, wie ein Flotte von 100 Wasserstoff-Mirais in Kopenhagen als Taxis eingesetzt werden. Auch in Berlin macht Toyota mit dem Projekt „H2 Moves Berlin“ große Fortschritte. Hier können Fahrten sogar per Uber-App gebucht werden.

Aktuell sieht es so aus, als ob sich der Elektromotor als Antrieb der Zukunft durchsetzt. Mit immer höher entwickelten Batterien und Motoren sind mittlerweile ebenfalls Reichweiten von über 500 Kilometer bei immer kürzer werdenden Ladezeiten möglich. Auf der IAA 2023, die aktuell in München stattfindet, spielt Wasserstoff kaum eine Rolle.

Quellen


Themen des Beitrags:
ToyotaWasserstoff

Jetzt leasen!

Fiat 500 Elektro
Für 119,-- €/Monat brutto: Fiat 500 Elektro Limousine 42 kWh • Gewerbe • Privat

Fiat 500 Elektro Leasing für 119 Euro im Monat brutto [Gebrauchtwagen]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen ID.4 Pro 4Motion
Für 246,-- €/Monat brutto: VW ID.4 52 kWh 125 kW Pure • Privat

🔥 VW ID.4 Leasing für 246 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW ID.3
Für 224,01 €/Monat brutto: Volkswagen ID.3 Pure 52 kWh 125 kW • Privat

🔥 VW ID.3 Leasing für 224 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*