Home » News » Business » Porsche steigert Umsatz auf 17,92 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2022

News

Porsche steigert Umsatz auf 17,92 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2022

Porsche 911 Targa 4 GTS und Porsche-Chef Oliver Blume und Finanzchef Lutz Meschke
Porsche 911 Targa 4 GTS und Porsche-Chef Oliver Blume und Finanzchef Lutz Meschke; Quelle: Pressefoto

Business. Die Porsche AG hat im ersten Halbjahr des Jahres 2022 ihren Umsatz und ihr operatives Ergebnis deutlich gesteigert. Ersteres kommt auf 17,92 Milliarden Euro, während sich das operative Ergebnis auf 3,48 Milliarden Euro erhöht hat.

Die Umsatzrendite wuchs in den ersten sechs Monaten auf 19,4 Prozent gegenüber 16,9 Prozent im Vorjahreszeitraum. Entsprechend der Vorjahreszahlen wuchs der Umsatz um 8,5 Prozent, wohingegen das operative Ergebnis sogar um 24,6 Prozent anstieg, heißt es in einer Pressemeldung des Autobauers.

Nachhaltigkeit in jeder Facette

„Wir sind stolz, dass wir in diesem schwierigen Marktumfeld bei Umsatz und Ergebnis deutlich zugelegt haben. Das war eine echte Teamleistung von Belegschaft und Management“, sagt Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand für Finanzen und IT der Porsche AG. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres konnte der Sportwagenhersteller aus Stuttgart insgesamt 145.860 Fahrzeuge an Kund:innen ausliefern. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 153.656 Einheiten.

Porsche-SUV-Modelle beliebteste Fahrzeuge der Marke
Porsche-SUV-Modelle beliebteste Fahrzeuge der Marke; Quelle: Pressefoto

Angesichts der Leistungen im ersten Halbjahr 2022 blickt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG und künftiger Volkswagen-Konzern-Chef, optimistisch in die Zukunft: „Porsche steht für sportlichen, modernen Luxus. Damit sehen wir uns im Sweetspot der Automobilindustrie als gut positioniert an.“ Expertenstudien prognostizieren für die kommenden Jahre ein Wachstum bei Luxussportwagen, vollelektrischen Fahrzeugen und Luxus-SUVs. Blume sieht die Luxusmarke in allen Bereichen sehr gut aufgestellt. Hinzukommt, dass Porsche sich deutlich von anderen Luxusautomobilherstellern durch den Fokus auf Nachhaltigkeit abhebt, so Blume weiter. Nachhaltigkeit versteht der Porsche-Chef ganzheitlich, also sowohl ökologisch als auch sozial und wertebasiert.

„Unsere Ambition ist es, in 2030 bilanziell klimaneutral zu sein. Porsche verfolgt einen progressiven Kurs zur Elektrifizierung. 2030 wollen wir über 80 Prozent unserer Fahrzeuge vollelektrifiziert verkaufen“, gibt Blume an.

Für das Jahr 2022 strebt die Porsche AG eine Umsatzrendite zwischen rund 17 und 18 Prozent an, bei einem Umsatz von rund 38 bis 39 Milliarden Euro. Langfristig strebt Porsche eine Umsatzrendite von mehr als 20 Prozent an, so keine wesentlichen Verschlechterungen der wirtschaftlichen Bedingungen, keine wesentlichen Unterbrechungen in der Lieferkette, keine wesentlichen Preissteigerungen bei Rohstoffen und keine weitere Eskalation des Krieges in der Ukraine ansteht.

„Die Weltwirtschaft steht vor herausfordernden Zeiten, aber die aktuellen Zahlen für das erste Halbjahr 2022 geben uns Vertrauen in unsere Widerstandsfähigkeit“, sagt Finanzvorstand Lutz Meschke.


Themen des Beitrags:
PorscheQuartalszahlen

Jetzt leasen!

Porsche 718 Cayman
Für 949,-- €/Monat brutto: Porsche 718 Cayman • Gewerbe • Privat

Porsche 718 Cayman Leasing für 949 (991) Euro im Monat brutto [Vorbesteller, 04/24]

Verbrauch: innerorts: 11,8 l/100 km • außerorts: 6,9 l/100 km • kombiniert: 8,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 199 g/km CO2*


Peugeot 308 und Peugeot 308 SW
Für 149,-- €/Monat brutto: Peugeot 308 SW PureTech 130 Active • Privat

🔥 Peugeot 308 SW Leasing für 149 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: innerorts: 5,4 l/100 km • außerorts: 3,9 l/100 km • kombiniert: 4,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 102 g/km CO2*


Volvo XC60
Für 499,-- €/Monat netto: Volvo XC60 T8 Plug-In-Hybrid AWD Plus Black Edition Auto • Gewerbe

Volvo XC60 Leasing für 499 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Verbrauch: kombiniert: 1,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 24 g/km CO2*