Home » News » Business » Polestar erfolgreich am Nasdaq gelistet

News

Polestar erfolgreich am Nasdaq gelistet

Polestar 2
Polestar 2; Quelle: Pressefoto

Business. Die schwedische Elektroautomarke Polestar wird seit dem 24. Juni an der Nasdaq in New York gehandelt. Polestars Kürzel lautet PSNY.

Die Börsennotierung in den USA gilt als weiterer wichtiger Meilenstein für die Elektroautomarke, die 2017 gegründet worden ist. Seitdem verbindet das Startup das Know-how und die Fähigkeiten etablierter Automobilhersteller mit der Agilität eines Startups. Weltweit gibt es bereits 55.000 Exemplare von Polestar auf der Straße, heißt es in einer Pressemeldung.

„Dies ist ein Moment, auf den das gesamte Team von Polestar stolz sein kann“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. „Wir werden nun ein neues Kapitel in unserer Geschichte aufschlagen, das sich in einem Wort zusammenfassen lässt: Wachstum. Bis 2025 wollen wir 290.000 Autos pro Jahr verkaufen, zehnmal mehr als noch im Jahr 2021. Wir betreiben bereits ein reales und erfolgreiches Geschäft; dieser Börsengang gibt uns die Mittel und die Plattform, um unsere ehrgeizigen Zukunftspläne umzusetzen und unsere branchenführenden Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben.“

Starker Start in 2022 zieht Börsengang nach sich

Das Börsendebüt des schwedischen Elektroautobauers folgt einem starken Start im Jahr 2022. Erst kürzlich meldete das Unternehmen einen Rekordabsatz für das bisherige Jahr von über 32.000 globalen Kund:innen-Bestellungen für den Polestar 2. Das entspricht einer Steigerung um 290 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zudem hat Polestar seine Präsenz von 19 Märkten Ende 2021 auf mittlerweile 25 Märkte erhöht und verfügt über fast 130 Retail Standorte. Des Weiteren hat Polestar mit der Auslieferung von 65.000 Elektroautos für den globalen Autovermieter Hertz begonnen.

„Bis 2024 werden wir unsere Produktpalette um drei neue Premium Elektroautos erweitern, beginnend mit der Markteinführung unseres ersten SUV, dem Polestar 3, im Laufe dieses Jahres. Dieses attraktive Produktportfolio wird die Basis für Polestars Wachstum in den attraktivsten, margenstarken globalen Elektroauto-Segmenten sein.“

Polestar 5 Prototyp auf dem Goodwood Festival of Speed; Quelle: Pressefoto

Während des Goodwood Festivals of Speed stellt der Hersteller außerdem das Elektro GT Polestar 5 mit 884 PS vor.

Die Börsennotierung feiert das Unternehmen mit dem Läuten der Eröffnungsglocke an der Nasdaq in New York City am 28. Juni.


Themen des Beitrags:
Polestar

Jetzt leasen!

Polestar 2
Ab 749,-- €/Monat brutto: Polestar 2 300 kW Long Range Dual Motor • Gewerbe • Privat

Polestar 2 Auto-Abo ab 749 Euro im Monat brutto [Alles inklusive – außer Laden]

Stromverbrauch: kombiniert: 17.1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Audi Q8 e-tron quattro
Für 555,-- €/Monat netto: Audi Q8 50 e-tron advanced quattro 250 kW • Gewerbe

Audi Q8 e-tron Leasing für 555 (649) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 20.3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 498,61 €/Monat brutto: Tesla Model 3 Dualmotor Long Range • Gewerbe • Privat

Tesla Model 3 Vario-Leasing für 499 (561) Euro im Monat brutto [kurzfristig verfügbar, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 14,8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*