Home » News » Business » Noch immer viel zu teuer: Investor sieht Tesla-Aktie deutlich überbewertet

Börse

Noch immer viel zu teuer: Investor sieht Tesla-Aktie deutlich überbewertet

Tesla Model S
Tesla Model S; Quelle: Pressefoto

Tesla geht einer düsteren Zukunft entgegen: Das Kerngeschäft vor existenziellen Herausforderungen, die Öffentlichkeitsarbeit voller leerer Versprechen und die Aktie massiv überbewertet, so sieht es Danny Moses. Seine Folgerung: Weitere Short-Positionen und eine sehr maue Bewertung für die Zukunft.

Big-Short-Investor prognostiziert schwere Zeiten für Tesla-Aktie

Mit dem Erfolgsmodell Tesla ist es nicht weit her, prognostiziert der Investor Danny Moses, bekannt von „The Big Short“. Er spricht in der Sendung „Fast Money“ bei CNBC in düsteren Tönen über die Zukunft des E-Autobauers. Dabei spart er nicht an radikalen Aussagen: Mit dem Kerngeschäft von Tesla gehe es nur noch den Bach runter, so der Investor. Tatsache ist, dass die Tesla-Verkäufe weit hinter den eigenen und Branchenerwartungen zurückbleiben. Es sei daher kein Wunder, das Tesla-Chef Elon Musk versuche, die Investoren und Kunden mit Nebelkerzen bei Laune zu halten, so sprach er statt Klartext zu einem lange erwarteten und in den Augen vieler Analysten auch überfälligen günstigen Kompaktmodell zuletzt über ein Robo-Taxi von Tesla, das im August vorgestellt werden könnte, ohne freilich Details zu liefern.

Tesla noch immer zu hoch bewertet

In diesem Bereich werde Tesla es mit massiver Konkurrenz zu tun bekommen, so der Investor, der etwa Wayve ins Gespräch brachte, an dem er allerdings über einen VC-fonds beteiligt ist. Tatsache ist aber: Im Bereich der autonomen Taxis verdient derzeit noch kein Unternehmen Geld und die Herausforderungen sind erheblich.

Zudem hat Tesla die nächste massive Entlassungsrunde noch vor sich, verordnet vom CEO, werden wohl rund 14.000 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren, schon zum wiederholten Male wird in diesem Umfang der Rotstift angesetzt. Vor diesem Hintergrund sieht Moses die Tesla-Aktie als deutlich überbewertet an und zieht das Kursziel weiter zurück.

Marktkapitalisierungen um die 150 Milliarden erwartet

Moses sieht die Marktkapitalisierung von Tesla perspektivisch nur mehr bei rund 150.000 Dollar. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung noch bei gut dem doppelten Wert. Moses hatte Ende 2023 eine Short-Position von 50 Dollar auf Tesla-Papiere. Kein anderes Unternehmen hatte der Investor so stark geshortet wie den E-Autobauer.

Danny Moses warnte vor der Immobilienkrise, die später in die große Finanzkrise 2008 mündete, vor einem Platzen der Blase und wurde mit seinen Investments gegen den Markt erfolgreich.


Themen des Beitrags:
AktieBörseElektrowendeTesla

Jetzt leasen!

Opel Mokka
Für 71,97 €/Monat netto: Opel Mokka 1.2 Turbo 96kW GS Auto • Gewerbe

🔥 Opel Mokka Leasing für 72 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, Eroberung]

Verbrauch: kombiniert: 6,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 137 g/km CO2*


Kia Sportage
Für 265,-- €/Monat brutto: Kia Sportage 1.6 T-GDI EcoDynamics+ Vision • Gewerbe • Privat

Kia Sportage Leasing für 265 (286) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 11/24]

Verbrauch: Innenstadt: 7,8 l/100 km • Stadtrand: 6,1 l/100 km • Landstraße: 5,7 l/100 km • Autobahn: 7,1 l/100 km • kombiniert: 6,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 148 g/km CO2*


Opel Corsa 2023
Für 90,-- €/Monat netto: Opel Corsa 1.2 Direct Injection Turbo 74kW YES • Gewerbe

🔥 Opel Corsa Leasing für 90 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 5,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 117 g/km CO2*