Home » News » Elektromobilität » Ford Trucks zeigt ersten E-Lkw auf der IAA Transportation

News

Ford Trucks zeigt ersten E-Lkw auf der IAA Transportation

Ford Trucks E-Lkw
Ford Trucks E-Lkw; Quelle: Ford Trucks

Elektromobilität. Auf der IAA Transportation 2022 ist Bewegung wahrzunehmen. Die Nutzfahrzeuge-Branche hat Wasserstoff als Kraftstoff scheinbar noch nicht abgeschrieben. Iveco und Hyundai haben beispielsweise einen Wasserstoff-Transporter, Quantron sogar einen Wasserstoff-Lkw vorgestellt. Aber auch Elektromobilität bleibt ein großes Thema. Ford Trucks beispielsweise hat nun seinen ersten E-Lkw auf der Leitmesse der Logistikbranche gezeigt.

Ford Trucks hat auf der IAA Transportation, die mit über 1.400 Ausstellern bis zum 25. September in Hannover läuft, seinen ersten rein elektrischen Lkw vorgestellt. Bis 2040 will das US-amerikanische Unternehmen, das global vertreibt, nur noch emissionsfreie Fahrzeuge verkauften, schreibt der Autobauer in einer Pressemeldung.

„Im Einklang mit dem Green Deal der EU und den globalen Nachhaltigkeitszielen von Ford machen wir einen großen Schritt in Richtung unseres Null-Emissions-Ziels für 2040, indem wir mit unseren Elektro-Lkw in die europäischen Märkte expandieren. Kurzfristig haben wir uns zum Ziel gesetzt, bis 2030 50 % der europäischen Verkäufe als emissionsfreie Fahrzeuge zu realisieren“, sagt Vizepräsident Serhan Turfan.

Niedrige Kosten, Top-Konnektivität und hervorragende Manövrierfähigkeit

Der erste vollelektrische Lkw der Marke zeichnet sich eigenen Aussagen zufolge durch fortschrittliche Konnektivitätsfunktionen aus und soll vor allem durch attraktive Gesamtbetriebskosten wettbewerbsfähig sein. Darüber hinaus verfüge der E-Lkw über eine hervorragende Manövrierfähigkeit und einen um die Hälfte niedrigeren Energieverbrauch im Vergleich zu seinem Verbrenner-Pendant. Neben dem niedrigeren Energieverbrauch sollen auch die Wartungskosten um zwei Drittel zurückgehen.

„Als innovative Marke, die auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingeht, konzentrieren wir unsere Forschung und Entwicklung darauf, Spitzentechnologien der nächsten Generation auf den Markt zu bringen. Unser Ziel ist es daher vor allem, zur Senkung der Betriebskosten und der Kohlendioxidemissionen im Straßenverkehr beizutragen und gleichzeitig die Produktivität der Flotte zu erhöhen“, so Turfan.

Der Hersteller von Nutzfahrzeugen prophezeit, dass der rein elektrische Lkw über einen Zeitraum von vier Jahren niedrigere Gesamtbetriebskosten aufweist als Dieselfahrzeuge. Konkrete Angaben lässt Ford Trucks derzeit aber noch vermissen. Was wir wissen, ist, dass der E-Lkw mit einem Gesamtgewicht von 18 bis 26 Tonnen kommen wird. In etwa zwei Jahren soll die Produktion in der Türkei starten. Die auf der IAA Transportation gezeigte Variante entspricht einem Müllwagen, der über 530 PS und eine 392 kWh Batterie verfügen soll. Entsprechend derer soll der E-Lkw eine elektrische Reichweite von bis zu 300 Kilometer packen. Per Schnelllader lässt sich der Energiespeicher den Angaben nach in rund 75 Minuten von 20 auf 80 Prozent nachladen.


Themen des Beitrags:
E-NutzfahrzeugFordIAA

Jetzt leasen!

MG5 Electric
Für 168,99 €/Monat netto: MG 5 50,3 kWh Comfort • Gewerbe

MG 5 EV Leasing für 169 (263) Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 17,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Ford Mustang Mach-E in Ice White
Für 584,75 €/Monat brutto: Ford Mustang Mach-E AWD 98,8 kWh • Gewerbe • Privat

Ford Mustang Mach-E Leasing für 607 Euro im Monat brutto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 18,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Mazda MX-30
Ab 243,-- €/Monat brutto: Mazda MX-30 AD`VANTAGE • Gewerbe • Privat

Mazda MX-30 Leasing ab 243 (337) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*