Home » News » Elektromobilität » Fisker Pear kommt 2024 für unter 30.000 Dollar

News

Fisker Pear kommt 2024 für unter 30.000 Dollar

Fisker Pear Teaser
Fisker Pear Teaser; Quelle: Fisker Inc.

Elektromobilität. Der Elektroautobauer Fisker Inc. treibt seine Modellpalette voran. In diesem Jahr bringt das US-amerikanische Startup mit dem Fisker Ocean sein erstes Elektrofahrzeug auf den Markt. Anschließend soll mit dem Pear ein massentaugliches und vor allen Dingen erschwingliches Elektroauto folgen. Es kommt 2024 und soll unter 30.000 Dollar kosten.

Das Mittelklasse-SUV Ocean lässt Fisker Inc. vom Autozulieferer und -auftragsfertiger Magna in Österreich bauen. Beim Pear arbeitet das Startup mit dem asiatischen Elektronikriesen Foxconn zusammen. Wie Fisker nun vergangenen Donnerstag in einer Pressemitteilung bestätigte, wird der massentaugliche Pear in einer Fabrik im US-Bundesstaat Ohio gebaut, die Foxconn erst kürzlich erworben haben soll. 2024 soll die Produktion starten. Nach einer Anlaufphase plant der Elektroautobauer eine Fertigungskapazität von 250.000 Einheiten pro Jahr. Im selben Jahr hoffe Fisker darauf, die Produktion des E-SUV Ocean gemeinsam mit Magna zu verdreifachen. Der entscheidende Faktor für den Erfolg liegt, laut CEO Fisker, vor allem in den Verkaufszahlen in Europa.

Neues Außendesign, das von einem Segelflugzeug inspiriert ist

„Der Pear wird ein revolutionäres Elektrofahrzeug sein, das in kein bestehendes Segment passt. Das Außendesign wird eine neue Beleuchtungstechnologie und eine umlaufende Frontscheibe aufweisen, die von der Glaskuppel eines Segelflugzeugs inspiriert ist und die Sicht nach vorne verbessert“, berichtet Firmenchef Henrik Fisker. „Unsere Entwicklungsabteilung arbeitet an neuen Funktionen und Hightech-Lösungen für den Pear, die die Art und Weise, wie wir ein Fahrzeug in der Stadt nutzen und genießen, verändern werden.“

Der neue City-Elektroflitzer wird bei einem Grundpreis von 29.900 Dollar vor Steuern starten. Umgerechnet entspricht das circa 28.750 Euro. Der Pear sei so konzipiert, dass er mit weniger Bauteilen auskomme, um eine vereinfachte Fertigung zu ermöglichen.

Mehr zum Pear gibt der Autobauer nicht preis. Auch das Teaserbild lässt vieles nur erahnen. Weitere geplante Elektroautos von Fisker sind unter anderem der Ronin, ein neuer Elektro-GT mit angeblich der „größten Reichweite aller Serien-EV“, ein Pickup und vieles mehr.


Themen des Beitrags:
Fisker

Jetzt leasen!

Polestar 2
Für 378,77 €/Monat brutto: Polestar 2 Standard Range Single Motor • Gewerbe • Privat

Polestar 2 Leasing für 397 (522) Euro im Monat brutto [Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Fiat 500 Elektro
Für 199,-- €/Monat brutto: Fiat 500e Icon 42 kWh • Gewerbe • Privat

Fiat 500e Leasing für 199 Euro im Monat brutto [Vorbesteller, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Cupra Born Pressefoto
Für 274,18 €/Monat brutto: Cupra Born 58 kWh 150 kW • Privat

Cupra Born Leasing für 274 (399) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 13,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*